Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 1."—  Präsentation transkript:

1 ©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 1

2 ©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 2 Arten von Beschaffungsverträgen Rahmenvertrag Festlegung der gegen- seitigen Geschäfts- beziehungen und Qualität sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Keine Mengen und Termine Werkliefervertrag Vereinbarung zur Herstellung von Sachen, wobei die Ausgangsstoffe vom Lieferanten gestellt werden. Kaufvertrag Vereinbarung über die Lieferung bestimmter Sachen gegen Entgelt. Werkvertrag Vereinbarung zur Herstellung von Sachen, wobei die Ausgangsstoffe hauptsächlich vom Besteller gestellt werden.

3 ©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 3 Der Kaufvertrag Jeder Vertrag kommt zustande durch Übereinstimmung von ANTRAG und ANNAHME. Antrag und Annahme müssen Inhaltlich gleich sein! Man unterscheidet zwei Kaufarten: 1.Bürgerlicher Kauf -Kauf unter Nichtkaufleuten (für private Zwecke) 2.Handelskauf-mindestens ein Partner ist Kaufmann - einseitiger Handelskauf-Kaufmann - Privatperson - zweiseitiger Handelskauf-Kaufmann - Kaufmann

4 ©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 4 Arten von Kaufverträgen I Sofortkauf (Promptgeschäft) Vereinbarung über die sofortige Lieferung bzw. Lieferung innerhalb kurzer Frist. Terminkauf Die Lieferung des Vertragsgegenstandes hat bis zu einem festgelegten Termin zu erfolgen. Fixkauf Das Material ist genau zu dem oder den vereinbarten Termin zu liefern. Kauf auf Abruf Vertrag ohne Festlegung eines bestimmten Lieferzeitpunktes. Teillieferungs- bzw. Sukzessivliefervertrag Lieferung von Teilmengen zu festgelegten Terminen.

5 ©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 5 Arten von Kaufverträgen II Spezifakations- bzw. Gattungskauf Einteilung nach der Beschaffenheit des Materials Vertrag legt Menge und Gattung (z.B. Materialart) fest. Die Materialart wird innerhalb einer festgelegten Frist durch den Käufer bestimmt. Kauf nach Probe Fester Kauf nach einer Warenprobe, einem Muster oder nach früheren Lieferungen. Kauf auf Umtausch Kauf mit der Zusicherung, bei nicht- gefallen die Sache umzutauschen. Kauf auf Probe Vertrag mit dem Recht des Käufers, das Material in einer bestimmten Frist zurückzugeben. Kauf en bloc Kauf größerer Posten ohne Zusicherung einer bestimmten Güte.

6 ©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 6 Vereinbarungen bei gewerblichen Kaufverträgen Beschaffenheit des Vertragsgegenstandes Liefermenge Gewährleistung usw. Preis Lieferbedingungen Zahlungsbedingungen Erfüllungszeit Erfüllungsort

7 ©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 7 Abschluss und Erfüllung von Kaufverträgen Verkäufer Käufer Antrag: Angebot Annahme: Bestellung Pflichten Willenserklärungen Abschluß des Kaufvertrages (Verpflichtungs -geschäft) Erfüllung des Kaufvertrages (Erfüllungs- geschäft) -Übergabe des Kaufgegenstandes (mangelfrei, rechtzeitig) -Eigentumsübertragung -Annahme des Kaufpreises Leistung-Rechtzeitige Zahlung des Kaufpreises -Abnahme des Kaufgegenstandes Pflichten Abnahme

8 ©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 8


Herunterladen ppt "©Unternehmensberatung, -schulung, -training Dipl. Ing. (FH) G. Schumacher Beschaffungslogistik Beschaffung 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen