Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Schadenersatz Für die Pflichtverletzung aus den Kaufvertrags- pflichten ist Schadensersatz möglich, wenn der Schuldner an der Pflichtverletzung schuld.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Schadenersatz Für die Pflichtverletzung aus den Kaufvertrags- pflichten ist Schadensersatz möglich, wenn der Schuldner an der Pflichtverletzung schuld."—  Präsentation transkript:

1 1 Schadenersatz Für die Pflichtverletzung aus den Kaufvertrags- pflichten ist Schadensersatz möglich, wenn der Schuldner an der Pflichtverletzung schuld ist! Pflichten aus dem Kaufvertrag: Warenübergabepflicht (Lieferpflicht), Annahmepflicht der Zahlung Annahmepflicht der Lieferung, Zahlungspflicht, Der Schuldner ist an der Pflichtverletzung schuld: z. B. wenn der Verkäufer eine mangelhafte Sache übergibt (Lieferpflichtverletzung) und wenn der Verkäufer vorsätzlich oder fahrlässig gehandelt hat (kein Unfall) und wenn der Verkäufer eine angemessene Nachfrist zur Nacherfüllung hatte und diese Nachfrist verstrichen ist.

2 2 Kurzfassung: abschreiben!

3 3 Schadenersatz Für die Pflichtverletzung aus den Kaufvertrags- pflichten ist Schadenersatz möglich, wenn der Schuldner an der Pflichtverletzung schuld ist! Pflichten aus dem Kaufvertrag: Warenübergabepflicht (Lieferpflicht), Annahmepflicht der Zahlung Annahmepflicht der Lieferung, Zahlungspflicht, Der Schuldner ist an der Pflichtverletzung schuld: z. B. mangelhafte Sache geliefert und Verkäufer vorsätzlich oder fahrlässig handelt und hatte angemessene Nachfrist und Nachfrist verstrichen.

4 4 Schadenersatz kann gefordert werden für den Schaden an der Sache selbst. für den aus diesem Schaden entstehenden Folgeschaden. kann gefordert werden als kleiner SchE: neben der Leistung, Käufer behält Ware, hat aber einen zusätzlichen Schaden erlitten. (Als Preisnachlasses möglich!) großer SchE (bei Rücktritt): Ware wird zurückgegeben. Für den aus diesem Mangel entstehenden Folgeschaden muss Käufer bezahlen. Ersatz vergeblicher Aufwendungen: Im Vertrauen auf die Lieferung hat der Käufer bereits Vorleistungen/Zahlungen erbracht. Konventionalstrafe: vertraglich festgelegter Schadensersatz bei Kaufvertragspflichtverletzung. Folgeschaden: (entgangener Gewinn (abstrakt), teurerer Deckungskauf (konkret), …) z. B. Fundamentierung für eine Fertiggarage; Kreditaufnahme für die Beazahlung der Garage

5 5 Schülerarbeitsblatt: ausfüllen

6 6 Schadenersatz kann gefordert werden für den Mangel an der Sache selbst. für den aus diesem Mangel entstehenden Folgeschaden. kann gefordert werden als ____________________: neben der Leistung, Käufer behält Ware, hat aber einen zusätzlichen Schaden erlitten. (Als Preisnachlasses möglich!) ____________________ (bei Rücktritt): Ware wird zurückgegeben. Für den aus diesem Mangel entstehenden Folgeschaden muss Käufer bezahlen. ____________________: Im Vertrauen auf die Lieferung hat der Käufer bereits Vorleistungen/Zahlungen erbracht. ____________________: vertraglich festgelegter Schadenersatz bei Kaufvertragspflichtverletzung. Folgeschaden: (entgangener Gewinn (abstrakt), teurerer Deckungskauf (konkret), …) z. B. Fundamentierung für eine Fertiggarage; Kreditaufnahme für die Beazahlung der Garage

7 7 Schadensersatz kann gefordert werden für den Mangel an der Sache selbst. für den aus diesem Mangel entstehenden Folgeschaden. kann gefordert werden als kleiner SchE: neben der Leistung, Käufer behält Ware, hat aber einen zusätzlichen Schaden erlitten. (Als Preisnachlasses möglich!) großer SchE (bei Rücktritt): Ware wird zurückgegeben. Für den aus diesem Mangel entstehenden Folgeschaden muss Käufer bezahlen. Ersatz vergeblicher Aufwendungen: Im Vertrauen auf die Lieferung hat der Käufer bereits Vorleistungen/Zahlungen erbracht. Konventionalstrafe: vertraglich festgelegter Schadenersatz bei Kaufvertragspflichtverletzung. Folgeschaden: (entgangener Gewinn (abstrakt), teurerer Deckungskauf (konkret), …) z. B. Fundamentierung für eine Fertiggarage; Kreditaufnahme für die Beazahlung der Garage

8 8 ENDE

9 9 Schülerarbeitsblatt: zum drucken!

10 10 Schadenersatz kann gefordert werden für den Mangel an der Sache selbst. für den aus diesem Mangel entstehenden Folgeschaden. kann gefordert werden als ____________________: neben der Leistung, Käufer behält Ware, hat aber einen zusätzlichen Schaden erlitten. (Als Preisnachlasses möglich!) ____________________ (bei Rücktritt): Ware wird zurückgegeben. Für den aus diesem Mangel entstehenden Folgeschaden muss Käufer bezahlen. ____________________: Im Vertrauen auf die Lieferung hat der Käufer bereits Vorleistungen/Zahlungen erbracht. ____________________: vertraglich festgelegter Schadenersatz bei Kaufvertragspflichtverletzung. Folgeschaden: (entgangener Gewinn (abstrakt), teurerer Deckungskauf (konkret), …) z. B. Fundamentierung für eine Fertiggarage; Kreditaufnahme für die Beazahlung der Garage

11 11 Schadensberechnung konkrete Schadensberechnung: wenn der Käufer die Waren anderswo beschaffen musste und einen höheren Preis bezahlte, als der vereinbarte Kaufpreis. So entstand ihm ein konkreter (tatsächlicher) Schaden. Tatsächlich bezahlter Quittungsbetrag - vereinbarter Rechnungspreis = Schaden. abstrakte Schadensberechnung: Schadenersatz für einen entgangenen Gewinn. Gewinn, der er gehabt hätte, wenn er die Ware rechtzeitig bekommen und verkauft hätte. Konventionalstrafe (Vertiefung) Zwingt den Lieferer zum pünktlichen Einhalten, sonst muss er eine Vertragsstrafe bezahlen. Diese Konventionalstrafe ist im Kaufvertrag fest vereinbart und ist kein Schadenersatz im eigentlichen Sinn.


Herunterladen ppt "1 Schadenersatz Für die Pflichtverletzung aus den Kaufvertrags- pflichten ist Schadensersatz möglich, wenn der Schuldner an der Pflichtverletzung schuld."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen