Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Risikomanagement ist der systematische Umgang mit Risken mit dem Ziel, auf Risken Einfluss zu nehmen und deren Wirkungen im Hinblick auf die eigene Zielvorstellungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Risikomanagement ist der systematische Umgang mit Risken mit dem Ziel, auf Risken Einfluss zu nehmen und deren Wirkungen im Hinblick auf die eigene Zielvorstellungen."—  Präsentation transkript:

1 1 Risikomanagement ist der systematische Umgang mit Risken mit dem Ziel, auf Risken Einfluss zu nehmen und deren Wirkungen im Hinblick auf die eigene Zielvorstellungen positiv zu beeinflussen. Definition: RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01

2 2 ist die Gefahr für den Handelnden und/oder das Unternehmen sowie die Gefahr des Misslingens einer geplanten Leistung, ist die Möglichkeit, dass sich Erwartungen durch störende Ereignisse nicht erfüllen Risiko: RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01

3 3 Anspruchsverhalten des Kunden steigt Schadenersatzbeträge spürbar ansteigen Imageverlust passiert zunehmend rascher Allgemein höhere Konflikt- bzw. Klagebereitschaft Immer höhere Anforderungen an die Mitarbeiter RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 RM wird zunehmend bedeutsam, weil:

4 4 RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 schafft Werte ist ein integrierter Teil von Organisationsprozessen ist Teil der Entscheidungsfindung ist dynamisch, maßgeschneidert, transparent, umfassend,… berücksichtigt Human- und Kulturfaktoren erleichtert die kontinuierliche Verbesserung der Organisation Grundsätze des Risikomanagements Risikomanagement

5 5 RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 eine proaktive anstelle einer reaktiven Führung das Erkennen von Chancen und Gefahren die Einhaltung der gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen das Vertrauen der Stakeholder die Steuerungs- und Kontrollmechanismen das Lernen der Organisation die Gesundheit und Sicherheit die Widerstandsfähigkeit des Unternehmens u.s.w Ziele des Risikomanagements Risikomanagement stellt sicher …

6 6 Risikomanagement in der Prozesslandschaft RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01

7 7 Risiko- Management System Zusammenhänge erstellen Risiken identifizieren Risiken analysieren Risiken bewerten Risiken bewältigen Risiken kommunizieren Informationen austauschen Risiken überwachen / überprüfen RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 Der Risikomanagement - Prozess

8 8 Externe Zusammenhänge Kulturelle, politische, rechtliche, finanzielle, technologische, wirtschaftliche, wettbewerbsspezifische, … auslösende Faktoren und Trends Wahrnehmungen und Werte von Stakeholdern Interne Zusammenhänge Ressourcen und Fähigkeiten Informationsflüsse und Entscheidungsprozesse Verhaltensweisen, Ziele und Strategien Werte und Kultur Strukturen (Rollen) RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 Zusammenhang erstellen (Einflussfaktoren) Risikokriterien

9 9 RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 Auswirkungen (Reputation, Sicherheit, Finanzen, Leistungsfähigkeit) Eintrittswahrscheinlichkeit Zeitrahmen für Wahrscheinlichkeit und/oder Auswirkung Definition Risikohöhe: akzeptierbar / Behandlung erforderlich Kombination mehrere Risiken

10 10 Beispiel für Risikolandschaft Qualitative Auswirkungen von Risken Häufig 1x pro Monat 1:100 Möglich 1x pro Quartal Selten 1x pro Jahr Sehr selten 1x in 5 Jahren Unwahrscheinli ch 1x in 30 Jahren 1:100.000 UnbedeutendSachschaden,verlängerteHospitalisation gering spürbar kritisch KatastrophalVerletzung mitDauerfolgen (Tod) RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 07 12 23 07 12 23 Ist Soll Eintrittswahrscheinlichkeit Auswirkungsgrad

11 11 Risikobeurteilung RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 Risikoidentifikation Risikoanalyse Risikobewertung Gefahrengebiete Sicherheit Kunden, Partner, Mitarbeiter Realisierungsprozesse unterstützende Prozesse Strategie und Führung, Umfeldfaktoren Finanzen und Leistungsträger Risikoursachen technische (mechanisch, klimatologisch, chemisch) organisatorisch-wirtschaftlich (Zeit, Kosten, Ressourcen) Humanfaktoren Qualitativ / quantitativ Risikoeinschätzung Auswirkung Wahrscheinlichkeit

12 12 RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 Humanfaktoren (60-80%) Mangelhafte Aufmerksamkeit Ineffektive Kommunikation Fehleinschätzung einer kritischen Situation Ungenügende Ausnutzung vorhandener Ressourcen Mangelnde Erfahrung (vorausschauend planen) beeinträchtigte Leistungsfähigkeit Fixierung der Aufmerksamkeit

13 13 RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 Risikobewältigung Vermeidung des Risikos Risikoappetit ( Ziele, Ertrag, Leistung, Wachstum und Risiko) Entfernung der Risikoquellen Veränderung der Eintrittswahrscheinlichkeit Veränderung der Auswirkung

14 14 RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 Humanfaktoren für die Risikobewältigung Kommunikation unter Teams Realistische Arbeitsbelastung qualitativ Kommunikation unter Individuen Physische Arbeitsbedingungen Psychische Arbeitsbedingungen Realistische Arbeitsbelastung quantitativ

15 15 RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 Risikoüberwachung und -überprüfung Klar definiert integrieren informierensicherstellen Klare Verantwortung erkennenLernen Maßnahmen setzen messen Nutzen erzielen Keine Schuldigen TransparenzVorbildKontinuität geplantwirksam

16 16 RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01 ON-R egel Risikomanagement für Organisationen und Systeme ONR 49000 ONR 49001 ONR 49002-1 ONR 49002-2 ONR 49003 Begriffe und Grundlagen Elemente des Risikomanagement-Systems Leitfaden für das Risikomanagement Leitfaden für die Einbettung des RM in das Managementsystem Qualifikation des Risikomanangers

17 17 - beherrscht Risikomanagement methodisch und inhaltlich - beurteilt Risiken in Organisationen und Prozessen und dokumentiert die Ergebnisse - kennt die Vielfalt der Methoden und Anwendungen des Risikomanagements - setzt die Ergebnisse von Risikobeurteilungen konkret unter Berücksichtigung der Risikofaktoren Mensch, Organisation, Technik und Patient um - vernetzt den Prozess Risikomanagement mit den relevanten Prozessen der Organisation - führt das Risikomanagement-System im Auftrag der obersten Leitung ein, - setzt den Anforderungen des Krisenmanagements, der Kommunikation und der Notfallplanung konkrete Lösungen entgegen - versteht den Einfluss des Risikomanagements auf die Schadenfälle, die Versicherung und auf deren Prämien. Der Risikomanager… RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01

18 18 Chance Gefahr Risiko als Danke für ihre Aufmerksamkeit! RM-Einführung Dr. J. Aldrian 2010-01


Herunterladen ppt "1 Risikomanagement ist der systematische Umgang mit Risken mit dem Ziel, auf Risken Einfluss zu nehmen und deren Wirkungen im Hinblick auf die eigene Zielvorstellungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen