Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Vorlesung Gesamtbanksteuerung Operationelle Risiken Dr. Bernd Walter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Vorlesung Gesamtbanksteuerung Operationelle Risiken Dr. Bernd Walter."—  Präsentation transkript:

1 1 Vorlesung Gesamtbanksteuerung Operationelle Risiken Dr. Bernd Walter

2 2 Ziel dieses Vorlesungsteils ist es, eine thematische Einführung zu geben, welche das notwendige Basiswissen mit Bezug auf operationelle Risiken vermittelt. Operationelle Risiken

3 3 Praktische Bedeutung Das Bewusstsein für operationelle Risiken wurde in den 90er Jahren geschärft. In der Folge fand das Management operationeller Risiken seinen Niederschlag in gesetzlichen und aufsichtlichen Regelungen und Diskussionen (KonTraG, §25a KWG, MaRisk, Basel II). Die systematische Auseinandersetzung mit operationellen Risiken ist erst wenige Jahre alt. Vor allem Basel II hat die Etablierung einer eigenen, gleichberechtigten Risikoart neben Adressen- und Marktpreisrisiken zum Ziel.

4 4 Praktische Bedeutung Fehlbewertungen in dreistelliger Millionenhöhe 4 Februar 2003 Handelsblatt Fehlbewertungen in dreistelliger Millionenhöhe drücken Ertrag des genossenschaftlichen Spitzeninstituts Gewinn der DZ Bank schmilzt. Die genossenschaftliche DZ Bank muss hohe außerordentliche Ertragseinbußen verkraften. Grund ist ein fehlerhaft installiertes Handelssystems für Wertpapiere. Operativ schreibt die Bank 2002 rote Zahlen.

5 5 Definition Das operationelle Risiko ist die Gefahr von Verlusten, die infolge der Unangemessenheit oder des Versagens von internen Verfahren, Mitarbeitern, der internen Infrastruktur oder infolge externer Einflüsse eintreten.

6 6 Kategorisierung Quelle: SGVHT

7 7 Grundsätze für die Umsetzung Quelle: zeb/ 10 Grundsätze Wesentliche Anforderungen an die Institute Verantwortlichkeiten Vorstand (Rahmenwerk) Verantwortlichkeiten Vorstand (Interne Revision) Verantwortlichkeiten Senior Management Identifizierung und Bewertung Operationeller Risiken Überwachung und Reporting Operationeller Risiken Steuerung und Minderung Operationeller Risiken Notfallpläne Anforderungen der Aufsichtsbehörden Pflichten der Aufsichtsbehörden Funktion der Veröffentlichung Erstellung und Verabschiedung eines Rahmenwerks Institutsweite Umsetzung des Rahmenwerks Durchführung einer Risikoidentifizierung und -bewertung Steuerung und Minderung Operationeller Risiken Regelmäßiges Reporting Operationeller Risiken Implementierung von Notfallplänen Sound Practices for Operational Risk Management

8 8 Der Umgang mit Operationellen Risiken birgt einige Schwierigkeiten insbesondere bei der der Identifikation, dem Erkennen und der Quantifizierung. Schwierigkeiten

9 9 Management-Philosophie Management von Operationellen Risiken ist keine Geschäftsprozessoptimierung Leistungsbeurteilung einzelner Mitarbeiter oder Einheiten zweite Revision Das Ziel des OpRisk-Managements ist nicht die Suche nach Fehlern einzelner Mitarbeiter, sondern die optimale wirtschaftliche Steuerung dieser Risikoart! Dies bedeutet auch, Risiken nicht nur zu vermeiden, sondern dort, wo es sinnvoll ist, bewusst einzugehen!

10 10 Management-System

11 11 Management-Instrumente SFDB Schadensfalldatenbank Risikolandkarte Risikoinventur Datenbank zur laufenden Erfassung von Schäden aus operationellen Risiken Workshop zur Analyse von Verlustpotenzialen Interviewbasierte Analyse der Risiken in jeder OE Prozessqualität Verlustpotenzial Fokus: Erfassung und Auswertung von Verlustdaten Fokus: Einschätzung der Gefährdung durch operationelle Risiken, auch ohne konkrete Schadensereignisse Was ist geschehen? Was könnte geschehen, wenn...? ex-post-Betrachtung ex-ante-Analyse

12 12 Vorgehens-Beispiel ex post

13 13 Risiko-Schätzung ex ante Quelle: zeb/


Herunterladen ppt "1 Vorlesung Gesamtbanksteuerung Operationelle Risiken Dr. Bernd Walter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen