Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Energie Bio 05-07-2007 Eckhard Fangmeier1 Bioenergiedorf Jühnde Jühnde Realisation eines Bioenergiedorfes ECO Forum 2007 Rendsburg 05.07.2007 Eckhard Fangmeier.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Energie Bio 05-07-2007 Eckhard Fangmeier1 Bioenergiedorf Jühnde Jühnde Realisation eines Bioenergiedorfes ECO Forum 2007 Rendsburg 05.07.2007 Eckhard Fangmeier."—  Präsentation transkript:

1 Energie Bio Eckhard Fangmeier1 Bioenergiedorf Jühnde Jühnde Realisation eines Bioenergiedorfes ECO Forum 2007 Rendsburg Eckhard Fangmeier

2 Energie Bio Eckhard Fangmeier2 Bioenergiedorf Jühnde Einwohner 9 Landwirte 1300 ha Ambaufläche 800 ha Wald Jühnde

3 Energie Bio Eckhard Fangmeier3 Bioenergiedorf Jühnde Das Vorhaben Bioenergiedorf Idee kam vom IZNE/Göttingen: Dörfer können sich eigenständig mit Energie (Wärme und Strom) auf Basis von Biomasse versorgen. Ziel des Pilotprojektes: Zeigen, das ein Dorf die Energieumstellung erfolgreich unter Beteiligung der Bürger umsetzen kann. Jühnde hat die Idee aufgenommen, konnte Fördermittel von FNR, LEADER+ u.a. erfolgreich einwerben und hat das Vorhaben mit den Bürgern gemeinsam umgesetzt Betriebsbeginn:

4 Energie Bio Eckhard Fangmeier4 Bioenergiedorf Jühnde Folgen des Vorhabens B. Umwelteinflüsse CO2-Reduzierung Pflanzenvielfalt Geruchsreduzierung Trinkwasserschutz C. Soziale Effekte Stärkung der Gemeinschaft Identifikation Verantwortungsübern. A. Ökonomische Effekte Unabhängigkeit fossiler Rohstoffe (Ressourcenschonung) Zusätzliches Standbein für die Landwirtschaft Zusätzliche Arbeitsplätze Perspektive für die Region Regionale Wertschöpfung erhöhen

5 Energie Bio Eckhard Fangmeier5 Bioenergiedorf Jühnde Bioenergieanlage Jühnde Biogasanlage 700 kW Holzhackschnitzel- heizwerk 550 kW Nahwärmenetz 5,5 km

6 Energie Bio Eckhard Fangmeier6 Bioenergiedorf Jühnde Stunden/a Wärmebedarf in KW 60 % Biogasanlage 35 % Holzhackschnitzel- Heizwerk 5 % Spitzenlastkessel Wärmeversorgung (geplant)

7 Energie Bio Eckhard Fangmeier7 Bioenergiedorf Jühnde Silagesilo Input: Maissilage Grassilage GPS Getreidekorn

8 Energie Bio Eckhard Fangmeier8 Bioenergiedorf Jühnde Blockheizkraftwerk Verfügbarkeits-Std ca. 7800h=88,9% in

9 Energie Bio Eckhard Fangmeier9 Bioenergiedorf Jühnde Holzhackschnitzelheizwerk Lager 900 srm550 kW

10 Energie Bio Eckhard Fangmeier10 Bioenergiedorf Jühnde Hacker ca 2km von Jühnde entfernt im Einsatz Holzhackschnitzel 1800 srm/a

11 Energie Bio Eckhard Fangmeier11 Bioenergiedorf Jühnde Wie sieht das Nahwärmenetz aus? 1.Ca. 5500m Leitung 200mm bis 18mm 2.Vorlauftemeperatur Grad Celsius 3.Temperaturspreizung ca 40 Grad Celsius 4.Grundlage ist hydraulische Berechnung 5.Leckage-System ist installiert 141 Wärmeverträge Aktuell 121 Anschlüsse

12 Energie Bio Eckhard Fangmeier12 Bioenergiedorf Jühnde Erfahrungen Nahwärmenetz Wärmeverteilung sichergestellt Temperaturspreitzung ok Druckverhältnisse kein Problem Leckage-Erkennungs- System bewährt sich

13 Energie Bio Eckhard Fangmeier13 Bioenergiedorf Jühnde Wieviel Haustechnik braucht man? Direkte Durchleitung Hohe Energieeffizienz Keine hydraulischen Probleme Keine elktr.Pumpen im Haus nötig

14 Energie Bio Eckhard Fangmeier14 Bioenergiedorf Jühnde Wärmeerzeugung, Wärmenutzung

15 Energie Bio Eckhard Fangmeier15 Bioenergiedorf Jühnde Stromeinspeisung Jühnde 4.15 Mio kWh in ,7% (500 KW-Anlage)

16 Energie Bio Eckhard Fangmeier16 Bioenergiedorf Jühnde Einnahmen 1. Elektrizitätsverkauf Ziel: kWh/a ca 17 cent/KWh = 680T 2. Wärmeverkauf kWh/a ca 6 cent/KWh = 210T Wirtschaftliche Grundlage

17 Energie Bio Eckhard Fangmeier17 Bioenergiedorf Jühnde Kostenvergleich Nahwärme Prämisse: Bioenergie zum selben Preis wie fossile Brennstoffe Öl-Heizung Variable Kosten Fixkosten Wärmekosten /a2.200/a Vergleichshaushalt in Jühnde spart ca 500/a ! 0,50/l0,35/l0,049/kW Nahwärme

18 Energie Bio Eckhard Fangmeier18 Bioenergiedorf Jühnde Finanzierung u. Förderung Planung ca. 0,38 Mio Realisierung ca. 5.4 Mio BMVEL/FNR = 1,322Mio Land Niedersachsen = 0,96 Mio Landkreis Göttingen = 0,1 Mio EU = 0 Eigenkapital0,5 Mio Kredit3,4 Mio Förderung1,5 Mio ca. 28,8% ca 70% aus dem Dorf! BMVEL273T75% EU LEADER+ 56T15% Jühnde 37T10% Risikokapital aus dem Dorf

19 Energie Bio Eckhard Fangmeier19 Bioenergiedorf Jühnde Erfolgsansatz Energiekonsument = Energieerzeuger GemeindeLandwirteBewohner BehördenPolitik...

20 Energie Bio Eckhard Fangmeier20 Bioenergiedorf Jühnde Das Umsetzungs-Modell Forschung Beratender Ingenieur Betreibergesellschaft

21 Energie Bio Eckhard Fangmeier21 Bioenergiedorf Jühnde Ca 70% der Jühnder Haushalte machen mit! Motivation - Partizipation - Aktion

22 Energie Bio Eckhard Fangmeier22 Bioenergiedorf Jühnde Genossenschaft Aufsichtsrat Vorstand Mitglieder Kernideen: Jeder Wärmekunde ist Mitglied der Gesellschaft Ein Mitglied=eine Stimme 25% Stimmen extern Jährliche Generalversammlung Arbeitskräfte Vollzeit-Betriebsleiter Techn. Vorstand Kaufm.Vorstand Stellv. Betriebsleiter Bürokraft Elektrokraft

23 Energie Bio Eckhard Fangmeier23 Bioenergiedorf Jühnde Erfolgsfaktoren Motivierte Menschen vor Ort unabhängige Ingenierberatung Engagierte Behörden und Politiker Nutzung von Förderprogrammen Interdisziplinärer Ansatz Positive Öffentlichkeitsarbeit

24 Energie Bio Eckhard Fangmeier24 Bioenergiedorf Jühnde Ausblick Jühnde Betrieb -Strom und Wärmeproduktion sicherstellen -Wirtschaftlichkeit sicherstellen -Wartung und Instandsetzung Betrieb optimieren -Wärmenutzung ausbauen -Technologie-Weiterentwicklung -Potentiale nutzen Wissenstransfer -Wissenschaftl. Begleitung -Erfahrungen übertragen -Hinweis: 8 weitere Dörfer im Landkreis Göttingen in der Machbarkeitsstudie

25 Energie Bio Eckhard Fangmeier25 Bioenergiedorf Jühnde Bioenergiedorf ein Konzept für die Zukunft!


Herunterladen ppt "Energie Bio 05-07-2007 Eckhard Fangmeier1 Bioenergiedorf Jühnde Jühnde Realisation eines Bioenergiedorfes ECO Forum 2007 Rendsburg 05.07.2007 Eckhard Fangmeier."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen