Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn 18.11.2006, Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Netzwerke und Nutzen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn 18.11.2006, Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Netzwerke und Nutzen."—  Präsentation transkript:

1 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Netzwerke und Nutzen

2 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Netzwerk ist heute als Begriff in aller Munde. Netzwerke und netzwerken scheinen auch für alles gut zu sein. Ist es wirklich so? oder was braucht es, dass Netzwerke tatsächlich auch einen gesellschaftlichen nutzen erzielen?

3 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Der Begriff Netzwerk prägte der Ethnologe Barnes Ausgangslage war die Beobachtung, dass auf einer norwegischen Insel eine Organisationsform herrschte, die nicht mit den herkömmlichen vergleichbar waren.

4 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Herkömmliche Strukturen sind zum Beispiel: –Markt –Hierarchische Gebilde –Demokratische Struktur –Gemeinschaft –Expertenrunden

5 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Die bekannten Strukturen sind in der Regel klar, einheitlich, verständlich und leicht zugänglich Sie basieren auf: –Vertrauen –Verträge –Ideologien –Etc.

6 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Netzwerke sind geprägt durch eine informelle, von einer Idee, einem Ziel getragenen Zusammenschluss von Personen und Institutionen mit unterschiedlich starken Beziehungen zueinander.

7 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Merkmale eines Netzwerks sind: –Gemeinsame Leitidee –Dynamisch (in Bezug auf die Beziehungen) –Undefinierte Rollen –Unstrukturiert, unkonventionell –Schwankende Intensität und Kommunikationsdichte

8 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Ein erfolgreicher Start eines Netzwerks ist abhängig von: –Vertrauen –Pragmatismus –Sozialraum –Synergiepotential

9 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Entstehen von Netzwerken –Am Anfang steht immer ein Bedarf, eine Fragestellung, ein Problem, etc. –Mangel an fachlichen, personellen und finanziellen Ressourcen –Wille eigenes Wissen, Zeit und Material zugänglich zu machen

10 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Elemente eines Netzwerkes –Kooperation: Die Beteiligten sind bereit sich Auszutauschen und zu tauschen. Sie bringen ihr Wissen und Können ein –Emergenz: Ein Netzwerk entwickelt eine eigene Struktur, eigene Regeln und eine neue Qualität, die sich den üblichen Kontrollmechanismen entzieht.

11 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg –Innovation: etablierte Systeme und Strukturen werden hinterfragt und verändern sich. –Leitidee: Ein Netzwerk richtet sich voll und ganz auf ein Ziel, eine Leitidee aus, die von allen Akteuren verinnerlicht ist. Die Identifikation ist gross. Hierarchien, Strukturen, Rollen stehen nicht im Vordergrund.

12 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Praktisches Beispiel im Jugendbereich –In der Gemeinde Windrietli möchte der Jugendbeauftragte ein Instrument entwickeln, das im erlaubt möglichst früh Bedürfnisse aber auch Probleme Jugendlicher zu erkennen. –Ziel: weniger Probleme, bessere jugendgerechte Angebote

13 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Situation in Windrietli –Die Gemeinde hat gerade die Steuern gesenkt und so fehlen finanzielle Mittel –Der Gemeinderat signalisiert, dass er keine neue Kommission für dieses Thema gründen möchte, weil sonst die geänderte Gemeindeordnung von der Gemeindeversammlung genehmigt werden muss. Und das hätte im Moment wenig Chancen

14 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Der Jugendbeauftragte ist aber überzeugt, dass es wichtig ist Bedürfnisse und Probleme früh zu erkennen. Er glaubt auch daran, dass mittelfristig Kosten gespart werden und dass die Gemeinde für Jugendliche aber auch Familien an Attraktivität gewinnen wird.

15 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Lösung Netzwerk Folgende Überlegungen und Aufgaben stehen an: –Formulierung der Idee –Suchen und überzeugen von Schlüsselpersonen, die zur Zierreichung eine Beitrag leisten können. –Abwägung der Potentiale und Ressourcen, aber auch Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen NetzwerkteilnehmerInnen –Kontaktaufnahme, Treffen und Strukturierung

16 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Akteure in Windrietli –Jugendbeauftragter –Hauswartin der Schule –Kinderkrippenleiterin –Trainer Fussballclub –Dorfpolizist –Schularzt –Präsidentin Elternverein –Pfarrer –Tochter des Gemeindepräsidenten –Sohn der Wirtin des Sternen

17 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Organisation –Der Jugendbeauftragte übernimmt die Leitung der Sitzungen –Man macht 4 Treffen jährlich ab –Protokolle werden keine geführt –Aus den Fragestellungen sollen möglichst direkt Massnahmen abgeleitet werden

18 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Wirkung –Probleme und Bedürfnisse werden nicht nur früh erkannt, sondern auch in einem breiteren Kreis diskutiert. –Probleme und Bedürfnisse können besser einsortiert und bewertet werden (nicht jedes Problem ist auch wirklich eins und dasselbe gilt für Bedürfnisse). –Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht vielfältigere, unkompliziertere und unkonventionellere Lösungsansätze.

19 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg –Aktionen und Projekte sind breit abgestützt, weil jedes Mitglied dieses Netzwerks wiederum über eigene Netzwerke und Beziehungen verfügt. –Die fehlenden Ressourcen führen zu pragmatischen und praktikablen Lösungen. –Die intergenerative Zusammensetzung der Gruppe führt auch innerhalb der Gruppe zu mehr Verständnis zwischen den Anliegen der verschiedenen Altersgruppen.

20 Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn , Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg In Windrietli führt der Erfolg des Netzwerkes dazu, dass der Gemeinderat für die langfristige Sicherung bereit ist mit einer Kommissionsbildung eine nachhaltige Verankerung zu ermöglichen. Das Netzwerk wird so aufgelöst und in eine Struktur überführt.


Herunterladen ppt "Fachtagung Jugendfoerderung Kanton Solothurn 18.11.2006, Kulturfabrik Kofmehl, Solothurn, mg Netzwerke und Nutzen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen