Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schleswig-holsteinische Akteure in der Gemeinschaftsinitiative EQUAL Empfehlungen für die ESF Förderperiode 2007 - 2013 NetzwerkInnovationTransnational.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schleswig-holsteinische Akteure in der Gemeinschaftsinitiative EQUAL Empfehlungen für die ESF Förderperiode 2007 - 2013 NetzwerkInnovationTransnational."—  Präsentation transkript:

1 Schleswig-holsteinische Akteure in der Gemeinschaftsinitiative EQUAL Empfehlungen für die ESF Förderperiode NetzwerkInnovationTransnational

2 Entwicklungspartnerschaften Schleswig-Holstein BABE Bildung, Arbeit und berufliche Eingliederung im Norddeutschen Strafvollzug STAGE Soziale Dienstleistungen in Tourismus, Altehilge, Gastronomie durch Entwicklungspartnerschaft SEPARTH Social Economic Partnership for Holstein Land in Sicht! Berufliche Qualifizierung für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein INDIGO Integrierte Dienstleistung gemeinsam organisieren NOBI: Teilprojekt access Norddeutsches Netzwerk zur beruflichen Integration

3 … bündeln Ressourcen, ermöglichen Strukturveränderungen und sichern so Nachhaltigkeit! … fördern positiven Wettbewerb im Sinne von Qualitätssteigerung! … sind Innovativ und flexibel! Netzwerke…

4 Erfolgskriterien Netzwerke These 1:Der Erfolg eines Netzwerkes hängt von der Zusammenstellung ab Präzise Zielvorstellungen ausreichend Zeit für die Partnerauswahl Gute Verankerung des Antragstellenden im regionalen/ ggf. überregionalen Verbund abhängig von der Zielgruppe und Zielsetzung des Projektes Heterogenität des Netzwerkes (door opener) Ausgewählte Partner bilden einen operativen Kern Operativer Kern kann auf gerecht verteilte Ressourcen zurück greifen Alle PartnerInnen müssen einen Mehrwert durch die Kooperation haben

5 Erfolgskriterien Netzwerke These 2:Ein erfolgreiches Netzwerk braucht eine inhaltliche und finanztechnische Steuerung/ Koordination Fähigkeiten in Moderation und Konfliktmoderation Fähigkeiten im Netzwerkmanagement professionelle Außendarstellung und Öffentlichkeitsarbeit Kenntnisse im EU Zuwendungsrecht Partizipativer Steuerungsstil Muss anerkannt sein als neutrale Stelle

6 Erfolgskriterien Netzwerke These 3:Ein erfolgreiches Netzwerk braucht Zeitressourcen zur Zusammenarbeit und Vernetzung Bildung einer Cooperate Identity Klare Kompetenz- und Aufgabenverteilung Gemeinsame Normen und Regeln Zielverfeinerung, Zielüberprüfung, ggf. Zielkorrekturen Gemeinsame –Mainstreaming- Aktivitäten Besprechungs- und Berichtswesen (Arbeitsgruppen, Sitzungen..)

7 …baut auf vorhandene Strukturen auf und verbessert diese! Innovation…

8 Erfolgskriterien Innovation Laufzeit der Projekte im Bereich der Arbeitsmarktpolitik sollte länger als 3 Jahre sein Innovationen brauchen klar definierte und erreichbare Erfolgsindikatoren Innovationen haben mehr Chance auf Nachhaltigkeit, wenn sie durch ein Netzwerk getragen und unterstützt werden Innovationen sollten gut evaluiert und ausgewertet werden Innovationen brauchen ein flexibles Programmgerüst Innovationen brauchen eine sichere Finanzgrundlage Innovation braucht eine genaue Bedeutungserklärung …..

9 ….erweitert den Erfahrungs- und Ideenhorizont! Transnationalität…

10 Erfolgskriterien Transnationalität Transnational bedeutet mehr als grenzüberschreitende Zusammenarbeit Transnationale Zusammenarbeit braucht Zeit und erreichbare Ziele Transnationale Zusammenarbeit braucht ein kompatibles Programm der beteiligten Länder Transnationale Zusammenarbeit braucht eine Koordination Transnationale Zusammenarbeit braucht eine die Verankerung in den regionalen und lokalen Strukturen

11 Wünsche an die neue Förderperiode Heterogene Netzwerkarbeit wird gefördert Vielfalt von Einzelaktivitäten und Zielen in einem Projektnetzwerk Zielgruppenspezifische Angebote Zurückgreifen auf das know – how der EU-Programm erfahrenen Akteure (Sicherung der Nachhaltigkeit) Durchführung eines EU- Programms, nicht nur Schleswig-Holstein Infostelle für soziale Projekte und Maßnahmen


Herunterladen ppt "Schleswig-holsteinische Akteure in der Gemeinschaftsinitiative EQUAL Empfehlungen für die ESF Förderperiode 2007 - 2013 NetzwerkInnovationTransnational."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen