Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Econnect Restoring the web of life Vom alpenweiten Projekt zur regionalen Umsetzung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Econnect Restoring the web of life Vom alpenweiten Projekt zur regionalen Umsetzung."—  Präsentation transkript:

1 Econnect Restoring the web of life Vom alpenweiten Projekt zur regionalen Umsetzung

2 Hauptziel ist der Schutz der Biodiversität in the Alpen durch einen integrierten und multidisziplinären Ansatz, der ein ökologisches Kontinuum quer durch alle Alpenregionen zum Ziel hat. ECONNECTs Ziele Der Schwerpunkt des Projektes liegt bei der Umsetzung von Massnahmen in Pilotregionen gefolgt von Richtlinien und der Weitergabe von Best-Practice - Beispielen. Spezifisches Augenmerk erhält die Bildung und Verbesserung von räumlichen Verbindungen zwischen Regionen von hohem ökologischen Wert

3 Alpenkonvention Art. 12 des Protokolls Naturschutz und Landschaftspflege: Stärkung der ökologischen Verbindungen im Alpenraum ECONNECTs Ziele

4 Spezifische Aktionen in 3 Kategorien: Informationsgewinn: Harmonisierung räumlicher Daten Analyse existierender physischer und rechtlicher Barrieren Definition von Migrationskorridoren Aktionen im Feld: Entwickung und Tests methodischer Vorgehens zur Bildung ökologischer Korridore Verbesserung der Zusammenarbeit der involvierten Institutionen und Organe Konkrete Aktionen und Massnahmen in den Pilotregionen Kommunikation: Weitere Sensibilisierung der Öffentlichkeit über ökologische Korridore und das ökologische Kontinuum ECONNECTs Aktionen

5 Econnect ist hauptsächlich durch die das Alpine Space Programme der EU finanziert. Die Projektkosten werden auf ,00 veranschlagt. Das Projektkonsortium umfasst 16 Partner aus 6 Alpenstaaten Projektpartner Italy Alpe Marittime Nature Park Autonomous Region of Valle d'Aosta European Academy of Bozen Ministry for the Environment WWF Italy Liechtenstein International Commission for the Protection of the Alps (CIPRA) Switzerland Swiss National Park Austria University of Veterinary Medicine Vienna, Research Institute of Wildlife Ecology National Park Hohe Tauern Federal Environment Agency National Park Gesäuse University of Innsbruck, Institute for Ecology Germany National Park Berchtesgaden France CEMAGREF Council of Department of Isère Task Force Protected Areas – Permanent Secretariat of the Alpine Convention Lead Partner

6 21/05/2014FooterSlide n° 6

7 21/05/2014FooterSlide n° 7

8 Übersicht bestehende ökologische Verbindungen, rechtliche Barrieren der Pilotregionen und Lösungsmöglichkeiten für identifizierte Probleme Karte mit Möglichkeiten und Elementen für das zu realisierende ökologisches Netzwerk (für jede Pilotregion) Liste mit definierten Massnahmen vor Ort (für jede Pilotregion) Erwartete Ergebnisse in der Pilotregion Wenigstens 1 konkrete räumliche Verbindung und wenigstens 3 Massnahmen realisieren (definitiv planen) pro Pilotregion Durchführen verschiedener Anlässe zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades und zur Förderung des Wissens bei lokalen Akteuren

9 Der Rambach

10 21/05/2014FooterSlide n° 10

11 Danke für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Econnect Restoring the web of life Vom alpenweiten Projekt zur regionalen Umsetzung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen