Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EU-Programm Jugend in Aktion 2007-2013 Austrian National Agency.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EU-Programm Jugend in Aktion 2007-2013 Austrian National Agency."—  Präsentation transkript:

1 EU-Programm Jugend in Aktion Austrian National Agency

2 Prioritäten Europäische Bürgerschaft Aktive Beteiligung junger Menschen Kulturelle Diversität Einbeziehung benachteiligter junger Menschen Jährliche Prioritäten 2007: Jahr der Chancengleichheit 2007: Verbesserung der Gesundheit durch Bewegung 2008: Interkultureller Dialog

3 Prioritäten des Programms Aktive europäische Bürgerschaft Solidarität und Toleranz unter jungen Menschen Gegenseitiges Verständnis Stärkung des sozialen Zusammenhaltes in Europa Verstärkte Zusammenarbeit im Jugendbereich

4 Wichtige Merkmale des Programms Non-Formales Lernen Außenwirkung Valorisierung und Verbreitung von Ergebnissen Anti-Diskriminierung Gender-Aspekte Schutz und Sicherheit der jungen Menschen Mehrsprachigkeit

5 Neue Altersbestimmungen Generelle Alterszielgruppe: Jahre Kernzielgruppe: Jahre

6 Dezentrale Aktionslinien Aktion 1: Jugend für Europa 1.1 Jugendbegegnungen 1.2 Jugendinitiativen 1.3 Projekte partizipativer Demokratie Aktion 2: Europäischer Freiwilligendienst (EFD) Aktion 3.1: Jugend für die Welt Aktion 4.3 Unterstützende Maßnahmen Aktion 5.1 Unterstützung für Zusammenarbeit

7 Bi-, Tri-, Multilateral (nur Programmländer) Partnergruppen 16 bis 60 TeilnehmerInnen 6 bis 21 Tage Thematischer Rahmen Finanzierung: Fixbeträge, Tagessätze, 70% Reisekosten, Aktion 1.1 Jugendbegegnungen

8 Aktion 1.2: Jugendinitiativen National oder Transnational Umsetzung eines innovativen Projektes Soll Auswirkungen auf lokale Community sowie europäische Dimension beinhalten Möglichkeit von Coaching Dauer bis zu 18 Monaten Einreichfristen und Prioritäten wie 1.1 Förderungen bis zu möglich

9 Aktion 1.3 Jugend Demokratieprojekte Neue Aktionslinie: Ziele: - Erhöhung aktiver Teilnahme Jugendlicher auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene -Unterstützung der Teilnahme Jugendlicher an den Mechanismen der repräsentativen Demokratie -Dialog zwischen Jugendlichen und Einrichtungen der repräsentativen Demokratie unterstützen

10 Aktion 2: Europäischer Freiwilligendienst Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren als Freiwillige Unterstützen ein gemeinütziges Projekt in einem anderen europäischen Land Dauer Monate Föerderung: Taschengeld ( 110,-), 100% Reisekosten, Beitrag zu Unterkunft & Verpflegung, Deutschkurs, etc

11 Aktion 3.1: Jugend für die Welt Jugendbegegnungen und Trainingsaktivitäten mit Partnerländern. Erste Priorität: Südosteuropa Osteuropa und Kaukasus Weiters: Länder im Mittelmeerraum gleiche Bedingungen wie Aktion1.1 bzw. Aktion 4.3

12 Aktion 4.3 mögliche Aktivitäten -Job Shadowing -Studienbesuch -Besuch zur Überprüfung der Durchführbarkeir -Evaluationstreffen -Studienbesuch -Partnerschaftsbildende Aktivitäten -Seminare -Trainingskurse -Networking

13 Aktion 5 Unterstützung für Europäische Kooperation im Jugendbereich Neue Aktionslinie: 5.1 Treffen zwischen Jugendlichen und Verantwortlichen der Jugendpolitik Aktivitäten: Nationale und transnationale Jugendseminare

14 Antragsfristen für alle Aktionslinien 1. Februar 1. April 1. Juni 1. September 1. November Projektstart ist 3 Monate nach Antragsfrist möglich

15 Regionalstelle EU Programm JUGEND in Aktion in Salzburg: Akzente International: Barbara Sieberth: Leitung, EFD Hosting, Jugendinitiativen, EM 08 Katharina Hinterhofer-K: EFD Sending, Jugendbegnungen, Trainings Glockengasse 4c, 5020 Salzburg 0662 / / -40 (Fax -16)


Herunterladen ppt "EU-Programm Jugend in Aktion 2007-2013 Austrian National Agency."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen