Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: 17.06.2008Folie 1/ Carola Badge Herzlich Willkommen zur Präsentation des QM-Systems.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: 17.06.2008Folie 1/ Carola Badge Herzlich Willkommen zur Präsentation des QM-Systems."—  Präsentation transkript:

1 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 1/ Carola Badge Herzlich Willkommen zur Präsentation des QM-Systems von GARP nach DIN EN ISO 9001:2000

2 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 2/ Carola Badge Inputorientierte Qualitäts- sicherung Festlegen von Qualitätskriterien Output- bzw. ab- schlussorien- tierte Qualitäts- sicherung Transparenz durch Abschlüsse Prozessorien- tierte Qualitäts- sicherung Lenken des Bildungs- Erstellungs- prozesses Nachfrager- orientierte Qualitäts- sicherung Schaffen von Angebots- transparenz Die Qualitätsdebatte im Bildungsbereich Quelle: Alte und neue Ansätze zur Sicherung der Qualität BALLI 2002

3 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 3/ Carola Badge Qualitätsprüfungen durch die Stiftung Warentest Untersuchung: berufliche Bildungsangebote Ziel: Schaffung von Transparenz Effektive und qualitative Bildungs- Angebote Veröffent- lichung: Sonderpublikationen

4 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 4/ Carola Badge Bedeutung von Qualitätsmodellen bei Weiterbildungsanbietern Quelle:BiBB, CATI-Befragung 2002

5 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 5/ Carola Badge Der Bedarf an Fortbildungsprüfungen ist kontinuierlich und zielgruppenspezifisch zu ermitteln und bestehende Prüfungen sind ggf. anzupassen. Erläuterung Dies gilt für die Entwicklung von Rechtsvorschriften nach § 46.1 BBIG. Möglichkeiten zur Bedarfsermittlung sind: -Befragung zur Ermittlung des Prüfungsbedarfes bei Unternehmen und Bildungsträgern - Ergebnisse von Informationsveranstaltungen - Mitwirken in Gremien - Rückmeldungen aus Fachabteilungen und Fachausschüssen der IHK - Erfahrungsaustauschkreise der Landesarbeitsgemeinschaften, DIHK, Verbände, Sozialpartner, Arbeitsverwaltung Abgeleitete Forderungen Ziel, Zielgruppe, Zulassungsvoraussetzungen und Abschluss der Prüfung sind festzulegen. QM-Initiativen von GARP Bedarfsermittlung und Entwicklung von Fortbildungsprüfungen

6 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 6/ Carola Badge Organisatorische Gründe Ökonomische Gründe Gründe für Qualitätsmanagement Marktorientierte, gesetzliche Gründe Gründe für die Einführung eines QM-Systems bei GARP Verordnung über das Verfahren zur Anerkennung von fachkundigen Stellen sowie zur Zulassung von Trägern und Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung (AZWV)

7 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 7/ Carola Badge Projekt- vorbereitung Projekt- umsetzung Projekt- einführung Zertifizierung Umsetzung des QM-Projekts bei GARP Projektphasen Zeitraum: Januar bis November 2005 Projektplanung Projektorganisation Projektauftrag Kostenvergleich Sensibilisierung

8 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 8/ Carola Badge Projektplanung

9 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 9/ Carola Badge Projekt- leiter I: QMB Projekte Bsp. QM Projektorganisation Projekt- leiter II. etc.

10 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 10/ Carola Badge 1Bezeichnung des Projekts Implementierung eines QM-Systems nach DIN 9001:2000 Kurzbezeichnung: IQMS Projekt-Nr. P 2005/1 Kostenstelle: Projekt-Beginn: Projekt-Ende: Grundlage -Veränderte Kundenanforderungen, speziell Arbeitsagentur § 2 AZWV -Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit in der Zukunft -Transparente und optimierte Unternehmensabläufe -Ausrichtung der Prozessabläufe an den Kundenbedürfnissen Projektleiter/in Carola Badge Projektmitglieder: Hr. Miller Fr. Huhle Hr. Maisch Hr. Seidel Hr. Schimpf Fr. Waischnor 3Ziel Aufbau eines QMS und die erfolgreiche Zertifizierung nach DIN 9001:2000 inkl. Trägerzertifizierung nach AZWV bis Dezember Kompetenzen der Projektleitung Die für das Vorhaben verantwortliche Projektleiterin hat bis zum Jahresende 2005 fachliche Weisungsbefugnis gegenüber allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von GARP. Einerseits wird somit die Unternehmensleitung in den Entscheidungen unterstützt und andererseits ergibt sich klare Aufgabendelegation im Rahmen des Projekts. 5Aufgaben der Projektleitung Planung des Gesamtprojekts Überwachung und Steuerung des Gesamtprojekts Sicherstellen des Informationsaustauschs (Sitzungen, Berichte etc.) und entsprechende Dokumentation Delegation von Aufgaben im Rahmen von Teilaufträgen Entscheidungen für die Geschäftsleitung vorbereiten Berücksichtigung von Änderungen Kontinuierliche Information der Geschäftsleitung festgelegten Zeitpunkten oder wenn es der Projektverlauf erfordert 6Erwarteter Nutzen Vereinheitlichte Arbeitsweise und Kommunikation Transparenz Frühzeitiges Agieren auf Kundenanforderungen 7Meilensteine, Terminplan Kick-Off-Veranstaltung Januar 2005 Besprechen Grundstruktur für die Prozessbeschreibungen bis Mitte Februar 2005 Auswahl einer Intranetlösung Bestandsaufnahme bis Mitte Juni 2005 Erstellung QMH (ca. 1 Monat) Einführung QMS (Schulung etc.) Internes Audit Anfang November 2005 Externes Audit Ende November 2005 Ein detaillierter Terminplan wird noch vorbereitet. 8Berichterstattung Zu festgelegten Zeitpunkten (Meilensteine) und in Absprache mit der Geschäftsleitung 9Projektauftrag genehmigtGeschäftsführer Dr. Werner Waiblinger Projektauftrag

11 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 11/ Carola Badge Kostenvergleich der Zertifizierungsstellen

12 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 12/ Carola Badge Sensibilisierung der Mitarbeiter Gründe und Nutzen für die Einführung und Zertifizierung eines QM-Systems Was ist ein QM-System? Überblick über die ISO-Norm/AZWV Projektorganisation, -plan und -inhalte Projektverantwortliche, deren Aufgaben und Befugnisse Nächste Schritte

13 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 13/ Carola Badge Projekt- vorbereitung Projekt- umsetzung Projekt- einführung Zertifizierung Umsetzung des QM-Projekts bei GARP Projektphasen Zeitraum: Januar bis November 2005 Anforderungen AZWV/ISO IST-Aufnahme GARP-Leitbild Qualitätspolitik Prozessstruktur/ -beschreibung

14 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 14/ Carola Badge AZWV 1.Kundenorientiertes Leitbild 2.Berücksichtigung arbeitsmarktlicher Entwicklungen bei Bildungsmaßnahmen 3.Festlegung von Unternehmenszielen, Lehr- und Lernzielen und Methoden 4.Förderung des individuellen Lernprozesses 5.Evaluierung der angebotenen Maßnahmen 6.Unternehmensorganisation und -führung 7.Durchführung von internen Audits 8.Zusammenarbeit mit externen Fachkräften zur Sicherung der Qualitätsentwicklung 9.Kontinuierliche Verbesserung der Prozesse 0 Einleitung 1 Anwendungsbereich 2 Normative Verweisungen 3 Begriffe 4 QM-Systemanforderungen 5 Verantwortung der Leitung 6 Management der Ressourcen 7 Produktrealisierung 8 Messung, Analyse und Verbesserung DIN EN ISO 9001:2000 Abgleich Anforderungen AZWV und ISO

15 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 15/ Carola Badge Checkliste für IST-Aufnahme

16 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 16/ Carola Badge GARP-Leitbild

17 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 17/ Carola Badge Qualitätspolitik

18 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 18/ Carola Badge Indentifikation und Abgrenzung der Prozesse

19 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 19/ Carola Badge Beispiel: Planungsprozesse

20 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 20/ Carola Badge QMH Prozess- beschreibungen Dokumente Festlegen der Dokumentationsstandards

21 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 21/ Carola Badge Struktur des QMH von GARP

22 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 22/ Carola Badge Lenkung von Dokumenten

23 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 23/ Carola Badge Qualitätsziele messen SAK

24 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 24/ Carola Badge Fragebogen

25 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 25/ Carola Badge Projekt- vorbereitung Projekt- umsetzung Projekt- einführung Zertifizierung Umsetzung des QM-Projekts bei GARP Projektphasen Zeitraum: Januar bis November 2005 Einweisung und Schulung Internes Audit

26 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 26/ Carola Badge Einweisung und Schulung der Mitarbeiter Struktur des QMH Ausführliche Erläuterung der einzelnen Kapitel im QMH Vorstellen der Wechselwirkung und Abfolge von Prozessen anhand der Prozesslandkarte Umgang mit Qualitätszielen Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen Kontinuierliche Verbesserung.

27 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 27/ Carola Badge Internes Audit Allgemeine Fragen Normbezogene Fragen Prozessbezogene Fragen

28 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 28/ Carola Badge Zertifizierung Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 Träger- und Maßnahme zertifizierung nach AZWV

29 BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: Folie 29/ Carola Badge Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "BILDUNG IST ZUKUNFT Zertifiziert nach ISO 9001:2000 © GARP Präsentation QM: 17.06.2008Folie 1/ Carola Badge Herzlich Willkommen zur Präsentation des QM-Systems."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen