Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 18. Nov. 2008 Informations- veranstaltung GS 4.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 18. Nov. 2008 Informations- veranstaltung GS 4."—  Präsentation transkript:

1 1 18. Nov Informations- veranstaltung GS 4

2 2 Übersicht Bildungsangebot und Profil der RS Möglichkeiten der Mittleren Reife Anforderungen der Realschule Die Realschule Stühlingen

3 3 Profil der Realschule Sechs Jahre Kompakte, homogene Lerngruppe Angemessenes, nicht zu schnelles Lerntempo Erweiterte Allgemeinbildung Vertieftes Grundwissen + praktische Fertigkeiten Anschauliches + theoretisch abstraktes Lernen

4 4 Unser Bildungsangebot Pflichtbereich Zusatzangebot Deutsch Mathematik Englisch NWA (Bio, Ch, Ph, T) EWG (Ek, Gk, WL) Geschichte Religion Musik Bildende Kunst Sport TOPe Zusatzangebot Schuljahr 2008/09: Chor Orchester Instrumentalgruppe Fotografie Schach Homepage Tanzen (Kl. 9) Aerobic Schülerzeitung Tastaturschulung Bachbiotop Kochen Technisches Arbeiten Wirtschaft-Verwalten-Recht Berufsorientierung Soziales Engagement Wahlpflichtbereich ab Klasse 7: Mensch und Umwelt Technik Französisch 3(4) Wochen- stunden

5 Deutsch, Mathematik, Pflichtfremdsprache Ziel des Deutschunterrichts: sprachliche Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler fördern und sichern Ziel des Mathematikunterrichts: Wissen und Können selbstständig, flexibel und kreativ anwenden mathematische Strukturen kennen und nutzen lernen Ziel des Englischunterrichts: Entwicklung von kommunikativer Kompetenz situationsangemessene und sachgerechte Kommunikation in englischer Sprache

6 Fächerverbund: NWA - Naturwissenschaftliches Arbeiten Entstehung: Aufhebung der Fächergrenzen zwischen Biologie, Chemie und Physik Zielsetzung: Erwerb von naturwissenschaftlicher Grundbildung Erfahren und Begreifen der Natur Kenntniserwerb durch eigenes Experimentieren, Recherchieren und Reflektieren

7 Fächerverbund: EWG Erdkunde-Wirtschaftskunde- Gemeinschaftskunde Unsere komplexe Welt erfordert zunehmend ein vernetztes und über die Fächergrenzen hinausgehendes Denken. Zielsetzung: Schülerinnen und Schüler erwerben grundlegende Kompetenzen und Einsichten aus dem Bereich der Gesellschaftswissenschaften.

8 Wahlpflichtbereich Die Entscheidung in Klasse 7 für ein Wahlpflichtfach kommt den individuellen Neigungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler entgegen. Zur Wahl stehen: Technik Mensch und Umwelt (MUM) Französisch

9 Themenorientierte Projekte Die Themenorientierten Projekte ermöglichen den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur projekt- und handlungsorientierten Bearbeitung ausgewählter Themenstellungen: Technisches Arbeiten – TOP TA Wirtschaften, Verwalten und Recht – TOP WVR Soziales Engagement – TOP SE Berufsorientierung in der Realschule – TOP BORS

10 ITG – Informationstechnische Grundbildung Zielsetzung: Qualifizierter Umgang mit Informationen und neuen Medien Zurechtfinden in der Informationsgesellschaft Sowohl im Zusammenspiel verschiedener Fächer und Fächerverbünde als auch in Projekten wird bis zur Klassenstufe 10 eine Informationstechnische Grundbildung aufgebaut.

11 11 RS-Abschlussprüfung ab dem Schuljahr 07/08 DeutschEnglischMathematikNWAT/MUM/F Jahres- leistung 2 Jahres- leistung 2 EuroKom Schriftliche Prüfung Auf Wunsch: mündliche Prüfung Jahres- leistung Rel, Eth, G, EWG, Mu, BK, Sp 1 Fach- interne Über prüfung 1 Fach- interne Über prüfung Fächerübergreifende Kompetenzprüfung

12

13 13 Möglichkeiten der RS Realschule (6 Jahre) Pflichtbereich - Wahlpflichtbereich - Zusatzangebot Realschulabschluss Mittlere Reife Berufliche Gymnasien EG, TG, WG SG, AG Berufskolleg I und II Fachschulen Berufsschule Berufsausbildung in qualifizierten Ausbildungs- berufen Abitur Ausbildungsabschluss ggf. Fachhochschulreife Ausbildungsabschluss Fachhochschulreife Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife Abitur Allgemein Bildendes Gymnasium Beruf / Studium Grundschule (4 Jahre)

14 14 Auf was sollten Sie achten... Urteil des Grundschullehrers Noten der Grundschule Wenn das Kind die Fähigkeit zur RS hat, sollten Sie es auch zur Realschule schicken. Eigene Beobachtungen Keine Überforderung Keine Unterforderung

15 15 Personaler Bezug – Schulklima Zusammenarbeit mit den Eltern Abgrenzung zum Gymnasium Beschränkung auf eine Pflichtfremd- sprache Fachlehrer- prinzip Kürzerer Bildungsweg Geringeres Lerntempo und Abstraktions- niveau Wahlcharakter der zweiten Fremdsprache Mehr praktischer Lebensbezug

16 16 Unser besonderes Schulprofil Berufs- und Arbeitswelt Soziales Lernen Methodenlernen Umwelterziehung Musische Akzente

17 17 Zum Beispiel: unser... Chor Orchester Theater Schülerzeitung BK Schach Tanz, Aerobic

18 Unser Einzugsbereich Lausheim 8 Blumegg 8 Grimmelshofen 5 Wangen 21 Schwaningen19 Weizen 25 Bettmaringen16 Stühlingen 69 Mauchen 17 Eberfingen 14 Eggingen 73 Ofteringen 13 Degernau 27 Wutöschingen 54 Horheim32 Schwerzen22 Lauchringen 4 Stand:

19 19 Danke! Danke!


Herunterladen ppt "1 18. Nov. 2008 Informations- veranstaltung GS 4."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen