Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich willkommen am Bildungszentrum Niedernhall.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich willkommen am Bildungszentrum Niedernhall."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich willkommen am Bildungszentrum Niedernhall

2 Die Realschule am BZN Informationen für Eltern

3

4 Der Bildungsplan Realschule Fächerverbünde in der Realschule NWA: Naturwissenschaftliches Arbeiten EWG: Erdkunde-Wirtschaftslehre-Gemeinschaftskunde Wahlpflichtbereich ab Klasse 7 Technik, Mensch und Umwelt und Französisch Vier Kernfacher ab Klasse 5 Deutsch, Englisch, Mathematik und NWA Kompetenzorientierung als langfristige Vorbereitung der Realschulabschlussprüfung

5 Soziales Lernen Methodenkompetenz IT Kompetenzen Themenorientierte Projekte TA SE WVR BORS Klassen Kompetenzfelder und Themenorientierte Projekte an der Realschule TA = Technisches Arbeiten SE = Soziales Engagement WVR = Wirtschaften-Verwalten-Recht BORS = Berufsorientierung an der Realschule

6 Blockwochenmodell Im Schuljahr gibt es am BZN 4 Blockwochen, in denen kein regulärer Unterricht stattfindet, sondern an bestimmten Themenschwerpunkten gearbeitet wird. Klasse 5: Klassenlehrertage und Methodentraining Klasse 6: Methodentraining Leseförderprojekt rund um das Buch Klasse 7: Themenorientiertes Projekt Wirtschaften – Verwalten – Recht Einführung und Arbeit mit Powerpoint Klasse 8: TOP Soziales Engagement, Präsentationstraining Klasse 9: TOP Berufsorientierung Realschule, Präsentationstraining Eurokom-Testphase Klasse 10: Intensivtraining als Prüfungsvorbereitung

7 Spezielle Arbeitsschwerpunkte am Bildungszentrum Niedernhall Klassenlehrerwoche Klasse 5 und 6 Klippert-Methodentraining Leseförderung Tastaturtraining als Grundlage für die Arbeit am PC Vier Stunden Sport in Klasse 5 soweit möglich Blockwochenarbeit

8

9 Ganztagesschule am Bildungszentrum Niedernhall

10 1.Das Ganztagesangebot erfasst die Zeit zwischen 7.30 und Uhr. 2.Mittagessen und Mittagbetreuung zwischen und Uhr. 3.Für alle Teilnehmer/innen gibt es grundsätzlich ein Anschlussangebot. 4.Der Unterrichtszeitfenster wird von 9 auf 10 Unterrichtsstunden erweitert, d.h. am Nachmittag gibt es punktuell vier Unterrichtsstunden. Organisationsrahmen

11

12 Was Eltern wissen müssen Die Teilnahme an der Ganztagesschule ist freiwillig. Die Entscheidung zur Teilnahme für das gewählte Angebot ist für ein Schulhalbjahr verbindlich. Das Mittagessen ist kostenpflichtig. Geplanter Beginn des Ganztagesschulbetriebes jeweils in der dritten Schulwoche Schriftliche Abfrage zur Teilnahme erfolgt in der ersten Schulwoche.

13 Wichtige Infos Schulanmeldung und von 8.00 – und – Uhr 1.Schultag Einschulungsfeier in der Stadthalle um 8.30 Uhr Fahrkarten werden am ersten oder zweiten Schultag ausgegeben. Die Kinder können solange ohne Fahrkarte die Busse benutzen. Im Rahmen der Lehrmittelfreiheit erhalten alle in der ersten Woche ihre Bücher.

14 Weitere Informationen zu unserer Schule


Herunterladen ppt "Herzlich willkommen am Bildungszentrum Niedernhall."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen