Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Leitfaden für KlassenelternvertreterInnen

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Leitfaden für KlassenelternvertreterInnen"—  Präsentation transkript:

1 Leitfaden für KlassenelternvertreterInnen
Herausgegeben vom ELTERNVEREIN DES BUNDESGYMNASIUM UND BUNDESREALGYMNASIUM STUBENBASTEI Stubenbastei 6 – 8 ZVR-Zahl:

2 Einleitung Der Elternverein Stubenbastei möchte die Klassenelternvertreter/innen (kurz KEV) bei der Wahrnehmung ihrer Aufgabe bestmöglich unterstützen und ein Forum für Informationsaustausch und Kommunikation zwischen den KEVs bieten.

3 Wie wird man KEV? Der/die KEV wird von den Eltern der jeweiligen Klasse gewählt Es sollte pro Klasse ein/e Klassenelternvertreter/in und ein/e Stellvertreter/in gewählt werden. Die Wahl erfolgt im Rahmen eines Klassenforums, welches in den ersten zwei Monaten des laufenden Schuljahres stattfinden sollte.

4 Wie wird man KEV? In den ersten und fünften Klassen ist die Schule verpflichtet, ein Klassenforum abzuhalten. Ab der zweiten Klasse muss ein Klassenforum nur dann stattfinden, wenn ein Drittel der Eltern einer Klasse dies verlangt (§ 62 Abs.2.SchuG) oder wenn der Klassenvorstand einlädt.

5 Ihre Rechte und Aufgaben
Wahrung der Interessen der Eltern in den einzelnen Klassen Vertretung der Klasse im Ausschuss des Elternvereins Vor Anträgen an den EV-Ausschuss Durchführung von Befragungen oder Abstimmungen, Herbeiführung eines Mehrheitsbeschlusses Regelmäßige Teilnahme an den Elternvereinsausschusssitzungen, Wahrung des Stimmrechtes

6 Ihre Rechte und Aufgaben
Organisation von mindestens einem Eltern-Lehrer-Schülerabend pro Semester Information der Klasseneltern (durch Rundschreiben oder im Rahmen von Elternabenden) über Beratungen und Beschlüsse im SGA im Elternvereinsausschuss in der Jahreshauptversammlung

7 Ihre Rechte und Aufgaben
Übermittlung von Anregungen, Wünschen, Beschwerden der Klasseneltern an EV-Ausschuss oder –vorstand (via Koordinator) Beitrag zu Problemlösung durch Gespräche und Kontakte positivem Klassenklima Laufender Kontakt mit dem Klassenvorstand, Austausch über Probleme und Aktuelles

8 Besondere Anliegen im aktuellen Schuljahr
„Gute Kommunikation zwischen den einzelnen Schulpartnern“ „Projektplanung Gesunde Schule“ “Durchführung weiterer Aktivitäten oder Projekte zur Unterstützung der Schulveranstaltungen”

9 Ideen zur Gestaltung Ihrer Rolle
Fördern Sie die Beziehung der Familien „Ihrer Klasse“, zum Beispiel durch Organisation gemeinsamer Freizeitaktivitäten wie Heurigenbesuche, Wandertage etc. Erstellung,Wartung und Verteilung einer Kontaktliste mit Telefonnummern, -Adressen, usw., da die Schule aus Datenschutzgründen dazu nicht berechtigt ist.

10 Ideen zur Gestaltung Ihrer Rolle
Unterstützen Sie gemeinsame Interessen der Klassenschüler durch Organisation außerschulischer Interessensgruppen wie z.B. Sprachkurse Sportinitiativen Nützen Sie die Möglichkeiten des Kultur- und Sportvereins

11 Ideen zur Gestaltung Ihrer Rolle
Organisieren Sie kleine Aufmerksamkeiten an „Ihren“ Klassenvorstand wie z.B. Blumen zum Schulschluss oder ein Buchgutschein udgl.

12 Unterstützung & Kommunikation
Teilen Sie Ihre Erfahrungen, Probleme und Nöte mit anderen KEVs Darstellung von Initiativen auf der EV-Homepage (http://ev-stubenbastei.at/4_klassen.htm)

13 Unterstützung & Kommunikation
EV-Anlaufstelle für Problemfälle: Gabriele Leuthner-List und Franz Huber Möglichkeit der Moderation bei Streitgesprächen Koordinationsstelle für die KlassenelternvertreterInnen: Felicia Pichelmann Tel.: Fax.: (+43 1)

14 Weitere Informationen…
…finden Sie auf unserer Homepage: , beim Verband der Elternvereine an den Höheren und Mittleren Schulen Wiens: , sowie beim Stadtschulrat für Wien:


Herunterladen ppt "Leitfaden für KlassenelternvertreterInnen"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen