Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationen zur Realschule Allgemein Überschaubares Schulsystem Speziell Johannes-Gutenberg- Realschule Köln-Godorf Wahl der Schulform Grundschulgutachten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationen zur Realschule Allgemein Überschaubares Schulsystem Speziell Johannes-Gutenberg- Realschule Köln-Godorf Wahl der Schulform Grundschulgutachten."—  Präsentation transkript:

1 Informationen zur Realschule Allgemein Überschaubares Schulsystem Speziell Johannes-Gutenberg- Realschule Köln-Godorf Wahl der Schulform Grundschulgutachten Vertrauen zu den Grundschullehrern(innen) Voraussetzung für die Wahl der Realschule: Gute bis durchschnittliche Leistungen Im Konfliktfall Beratungsgespräch

2 Die Stufen der Realschule Erprobungsstufe Klassen 5 und 6 Klassen 5 und 6 Eingewöhnung an die neue Lernumgebung Eingewöhnung an die neue Lernumgebung Angleichen unterschiedlicher Lernvoraussetzungen Angleichen unterschiedlicher Lernvoraussetzungen Kein Sitzenbleiben zwischen 5 und 6 Kein Sitzenbleiben zwischen 5 und 6 Zusammenarbeit mit den Grundschulen Zusammenarbeit mit den Grundschulen 2. Fremdsprache in der Klasse 6 (Französisch) 2. Fremdsprache in der Klasse 6 (Französisch) Ende Klasse 6: Entscheidung über Schulform 95% der Kinder bleiben hier! Ende Klasse 6: Entscheidung über Schulform 95% der Kinder bleiben hier!

3 Mittel- und Oberstufe Ab Klasse 7 Neigungsdifferenzierung Ab Klasse 7 Neigungsdifferenzierung Schwerpunktfach = Klassenarbeitsfach Schwerpunktfach = Klassenarbeitsfach 3 Stunden pro Woche 3 Stunden pro Woche Französisch, Sozialwissenschaften, Biologie, Chemie, Informatik oder Technik Französisch, Sozialwissenschaften, Biologie, Chemie, Informatik oder Technik Ab Klasse 8 Berufswahlvorbereitung Ab Klasse 8 Berufswahlvorbereitung In Klasse 9 Schülerbetriebspraktikum In Klasse 9 Schülerbetriebspraktikum Abschluss Klasse 10 zentrale Prüfungen Abschluss Klasse 10 zentrale Prüfungen

4 Abschlüsse an der Realschule Fachoberschulreife mit Quali. (etwa 75 %) Fachoberschulreife mit Quali. (etwa 75 %) Berechtigt zum Besuch der gym. Oberstufe an Gymnasien, Gesamtschulen oder Berufskollegs Abitur Berechtigt zum Besuch der gym. Oberstufe an Gymnasien, Gesamtschulen oder Berufskollegs Abitur Fachoberschulreife (etwa 25 %) Fachoberschulreife (etwa 25 %) Berechtigt zum Besuch von Berufskollegs z.B. Höhere Handelsschule, Berufsfachschulen für Technik oder Soziales Fachabitur Berechtigt zum Besuch von Berufskollegs z.B. Höhere Handelsschule, Berufsfachschulen für Technik oder Soziales Fachabitur Hauptschulabschluss < 5% Hauptschulabschluss < 5% Jeder Abschluss Berufsausbildung (Lehre) Jeder Abschluss Berufsausbildung (Lehre)

5 Allgemeine Infos zur Johannes-Gutenberg-Schule 600 Schüler/-innen 600 Schüler/-innen 35 Lehrer/-innen 35 Lehrer/-innen Klassengröße 20 – 30 Klassengröße 20 – 30 alle Klassenräume mit Internetanschluss alle Klassenräume mit Internetanschluss Laptopklassen WLAN Laptopklassen WLAN Fachraumgestaltung: 2xSph, 2xBio, Phy, Che, NW, 2xInformatik, 2xKunst, Textil, Technik, Musik Fachraumgestaltung: 2xSph, 2xBio, Phy, Che, NW, 2xInformatik, 2xKunst, Textil, Technik, Musik Ganztagsunterricht Ganztagsunterricht Möglichkeit zum Mittagessen in der Schulmensa Möglichkeit zum Mittagessen in der Schulmensa Barrierefreies Schulgebäude Barrierefreies Schulgebäude Inklusive Schule Inklusive Schule Bevorstehender Erweiterungsbau Bevorstehender Erweiterungsbau Verkehrsanbindung KVB Linien 16 und 135 Verkehrsanbindung KVB Linien 16 und 135

6 Möglicher Stundenplan einer Klasse 5 MoDiMiDoFr 1.Std MathematikD-Fördern*Mathematik Religion / prakt.Phil. Frw.Chor * 2.Std MusikBiologieDeutschMathematikErdkunde 3.Std EnglischMathematikErdkundeDeutschDeutsch 4.Std DeutschBiologieEnglisch Lern- organisation Musik 5.Std Religion / prakt.Phil. EnglischEnglisch Lern- organisation Kunst 6.Std MittagspauseMathe-Erg.MittagspauseMittagspauseKunst 7.Std Engl.-Erg. Mittagspause * SportPolitik 8.Std Deutsch-Erg. Silentium * SportPolitik * Teilnahme nur von einzelnen Schülern/innen der Klasse

7 Was bietet unsere Schule besonderes? Leitmotiv: We cannot command the wind, but we can set the sails!

8 Methodentraining 7 Schwerpunkttage im Jahr und integriert im Fachunterricht Lernen lernen Lernen lernen Lesetechnik - Markieren und Unterstreichen Lesetechnik - Markieren und Unterstreichen Mindmapping Mindmapping Zeitplanung Zeitplanung Referate erstellen Referate erstellen Recherche – Präsentation Recherche – Präsentation Argumentation Argumentation Vorbereitung auf Klassenarbeiten Vorbereitung auf Klassenarbeiten Kooperative Lernformen Kooperative Lernformen Selbständiges Lernen Selbständiges Lernen

9 Förder-Konzept 5. Stunde in den Hauptfächern als Ergänzung 5. Stunde in den Hauptfächern als Ergänzung Zusätzliche Förderstunden Zusätzliche Förderstunden GTI Godorfer Tutoren Initiative GTI Godorfer Tutoren Initiative Besonders leistungsstarke Schüler(innen) der Jahrgangstufe 9 und 10 helfen 5- und 6-Klässlern in kleinen Gruppen Besonders leistungsstarke Schüler(innen) der Jahrgangstufe 9 und 10 helfen 5- und 6-Klässlern in kleinen Gruppen Schülersprechtag Schülersprechtag Lernverträge Lernverträge Lesementoren Lesementoren

10 Ganztagsschule Neu ab kommenden Schuljahr Neu ab kommenden Schuljahr Mo. + Mi. + Do. Ganztagsunterricht von 8.10 – Uhr - keine Hausaufgaben Mo. + Mi. + Do. Ganztagsunterricht von 8.10 – Uhr - keine Hausaufgaben Anschließend bis Uhr Betreuungsangebote wie Förderangebote, andere Aktivitäten z.B. AGs der Sporthelfer Anschließend bis Uhr Betreuungsangebote wie Förderangebote, andere Aktivitäten z.B. AGs der Sporthelfer Di. + Fr. Unterricht von 8.10 – Uhr Di. + Fr. Unterricht von 8.10 – Uhr Möglichkeit zum Mittagsessen für alle Schüler(innen) 3,50 /Essen Möglichkeit zum Mittagsessen für alle Schüler(innen) 3,50 /Essen Apetito – Essensbestellung per Internet – bargeldlose Zahlung Apetito – Essensbestellung per Internet – bargeldlose Zahlung

11 Inklusive Schule Gemeinsamer Unterricht 2012 erstmals gemeinsames Lernen 2012 erstmals gemeinsames Lernen Klassengröße etwa 20 Kinder Klassengröße etwa 20 Kinder Größtenteils 2 Lehrer(innen) im Untericht Größtenteils 2 Lehrer(innen) im Untericht Unterstützung durch eine Förderlehrkraft Unterstützung durch eine Förderlehrkraft Differenzierter Unterricht Differenzierter Unterricht Barrierefreies Schulgebäude Barrierefreies Schulgebäude

12 Beratung 2 Beratungslehrerinnen 2 Beratungslehrerinnen fachliche und erzieherische Hilfe fachliche und erzieherische Hilfe Gewaltprävention Gewaltprävention Gewaltfrei Lernen Gewaltfrei Lernen Jungen- und Mädchen-Förderung Jungen- und Mädchen-Förderung Kooperationstag Schüler-Eltern-Lehrer Kooperationstag Schüler-Eltern-Lehrer Berufswahlkoordination Berufswahlkoordination

13 Laptopklassen 6 Jahrgänge mit insgesamt 8 Laptopklassen 6 Jahrgänge mit insgesamt 8 Laptopklassen Pilotprojekt der Stadt Köln Pilotprojekt der Stadt Köln Jedes Kind besitzt einen eigenen Laptop Jedes Kind besitzt einen eigenen Laptop Nutzung in der Schule und zu Hause Nutzung in der Schule und zu Hause Virtuelle Lernplattform Moodle Virtuelle Lernplattform Moodle Ab 2013 veränderte Modalitäten – BYOD Bring Your Own Device Nutzung der selbstbeschafften Geräte Ab 2013 veränderte Modalitäten – BYOD Bring Your Own Device Nutzung der selbstbeschafften Geräte Kostengünstigeres Angebot Kostengünstigeres Angebot

14 Kooperationen Linde / Atlas Copco Linde / Atlas Copco Evonik (Degussa) Evonik (Degussa) Shell / Basell Shell / Basell Verschiedene Berufskollegs Verschiedene Berufskollegs Schulen der Region Köln-Süd Schulen der Region Köln-Süd Bildungslandschaft Bildungslandschaft VHS VHS

15 Und, und, und … Siehe neues Schulprogramm Siehe neues Schulprogramm Schüleraustausch mit Frankreich Schüleraustausch mit Frankreich Schülerbücherei – Selbstlernzentrum Schülerbücherei – Selbstlernzentrum Sporthelfer Sporthelfer Streitschlichter Streitschlichter Schulsanitäter Schulsanitäter Schülerzeitung Schülerzeitung Schul-Jahrbuch Schul-Jahrbuch Schulhomepage Schulhomepage

16 Anmeldezeitraum – (27.2. – wg. Karneval keine Anmeldezeiten) Mo – Uhr Di – Uhr Mi – Uhr Do – Uhr Fr – Uhr Besonderer Nachmittags-Anmeldungs-Termin: von Uhr Bitte mitbringen: Zeugnis mit Grundschulempfehlung Zeugnis mit Grundschulempfehlung Anmeldebogen, falls vorhanden Anmeldebogen, falls vorhanden Kind muss nicht mitkommen Kind muss nicht mitkommen

17 Rückmeldung Aufnahmebescheid kurz nach Ostern Aufnahmebescheid kurz nach Ostern Kennenlern-Nachmittag kurz vor den Sommerferien um Uhr Kennenlern-Nachmittag kurz vor den Sommerferien um Uhr Einschulung voraussichtlich am 2.Schultag im neuen Schuljahr Einschulung voraussichtlich am 2.Schultag im neuen Schuljahr

18 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Bis bald!


Herunterladen ppt "Informationen zur Realschule Allgemein Überschaubares Schulsystem Speziell Johannes-Gutenberg- Realschule Köln-Godorf Wahl der Schulform Grundschulgutachten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen