Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sparmöglichkeiten Ein Vortrag von Jens Berger. Inhalt Spareinlagen Sparbuch/Sparbrief Sichteinlagen Girokonto Termingelder Festgelder Kündigungsgelder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sparmöglichkeiten Ein Vortrag von Jens Berger. Inhalt Spareinlagen Sparbuch/Sparbrief Sichteinlagen Girokonto Termingelder Festgelder Kündigungsgelder."—  Präsentation transkript:

1 Sparmöglichkeiten Ein Vortrag von Jens Berger

2 Inhalt Spareinlagen Sparbuch/Sparbrief Sichteinlagen Girokonto Termingelder Festgelder Kündigungsgelder Aktien Immobilien Schatzbriefe Lebensversicherungen

3 Spareinlagen 1/2 Sparbuch oder Sparbrief unbefristete Einlage nicht für Zahlungsverkehr bestimmt erfordert eine Urkunde Kündigungsfrist min. 3 Monate nur für Privatpersonen Kündigungsfrist 3 Monate monatlich 2000 verfügbar

4 Spareinlagen 2/2 Gutschrift der Zinsen Ende des Kalenderjahres Kündigung Zinsen sind variabel Verfügbarkeit nur bei Vorlage der Urkunde, außer: Dauerauftrag zu anderen Konten (gleiches Institut) des Inhabers Zahlungen an die Bank Verlust der Urkunde

5 Sichteinlage 1/2 Kontokorrent- oder Girokonto uneingeschränkt verfügbar keine Kündigungsfristen täglich verfügbar Zugriff durch Überweisung Scheck Barverfügung

6 Sichteinlagen 2/2 nötig für Kundenbeziehungen sehr geringe Zinsen teuer für Kreditinstitute bedingt nutzungsfähig für Kredite

7 Termingelder – Festgelder 1/2 Festgelder feste Laufzeit Ende der Laufzeit Zinsen werden gutgeschrieben als Sichteinlage weiterführen Laufzeit verlängern

8 Termingelder – Kündigungsgelder 2/2 festgelegte Kündigungsfrist Verfügbarkeit nach Kündigung und Ablauf der Frist Zinssatz variabel Zinsgutschrift nach Kündigung

9 Aktien Wertpapiere Anteil an einer Gesellschaft Geld durch jährliche Dividende Geld durch Kursanstieg Vorzugsaktien kein Stimmrecht höhere Dividende

10 Immobilien 1/2 Liegenschaft genannt Grundstück inkl. Gebäude und deren Zubehör unbewegliches Gut Geld durch Vermietung/Verpachtung Resistent gegen Inflation

11 Immobilien 2/2 Wert hängt vom Baukostenindex ab Wertsteigerung gute Anbindung gute Versorgung Freizeitmöglichkeiten in der Nähe

12 Schatzbriefe 1/2 festverzinsliche Wertpapiere Zinssatz steigt jährlich Typ A 6 Jahre Laufzeit Zinsauszahlung am Ende des Laufzeitjahres Zinsen steuerpflichtig

13 Schatzbriefe 2/2 Typ B 7 Jahre Laufzeit Zins- und Kapitalauszahlung am Ende der Laufzeit Gesamtauszahlung steuerpflichtig Kein Kursrisiko

14 Lebensversicherungen Auszahlung nach Tod des Versicherten oder bestimmtes Datum Risikolebensversicherung Auszahlung nach dem Tod des Versicherten Auszahlung an eine bezugsberechtigte Person Absicherung von wirtschaftlich abhängigen Personen Absicherung von Verbindlichkeiten

15 Lebensversicherungen Kapital bildende Lebensversicherung Vereint Todesfallabsicherung und Spareinlage Auszahlung nach dem Tod des Versicherten an bezugsberechtigte Person Auszahlung nach Versicherungsende an den Versicherten

16 Lebensversicherungen Fondsgebundene Lebensversicherung ähnlich wie kapital bildende Lebensv. Beiträge in Investmentfonds Versicherter kann Fond(s) selbst auswählen, auch während der Laufzeit Kann sehr risikoreich sein Vorzeitige Kündigung Auszahlung des Restwertes

17 Ende Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Sparmöglichkeiten Ein Vortrag von Jens Berger. Inhalt Spareinlagen Sparbuch/Sparbrief Sichteinlagen Girokonto Termingelder Festgelder Kündigungsgelder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen