Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Gymnasium Wendalinum des Landkreises St. Wendel neusprachliches und naturwissenschaftliches Gymnasium Profilwahl Klasse 7.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Gymnasium Wendalinum des Landkreises St. Wendel neusprachliches und naturwissenschaftliches Gymnasium Profilwahl Klasse 7."—  Präsentation transkript:

1 Das Gymnasium Wendalinum des Landkreises St. Wendel neusprachliches und naturwissenschaftliches Gymnasium Profilwahl Klasse 7

2 Überblick Allgemeine Präsentation Fremdsprachenfolge und Verzweigung Stundentafel G8: 5 – 10 Wahlmöglichkeiten Klassenstufe 10 Stundentafel: Gymnasiale Oberstufe Saar: Profile und Schwerpunktbildung in der GOS Entscheidungshilfen – Argumente: Hauptargument weitere Argumente Allgemeine Mitteilungen Termine Wahlzettel Organisation des Infoabends Präsentation der Zweige in den einzelnen Räumen

3 Kl.5 Fr Kl.6 Kl.7 Fr Kl.8 Kl.9 La It naturwiss.- Profilsprachl. Profil - Itsprachl. Profil - La naturwissenschaftliches Profil (früher: mn-Zweig) verstärkter Unterricht in Physik (Hauptfach), Chemie, Biologie, nicht in Mathematik Kl. 8 :Ph (2 + 2) =4Ch (2 + 0) =2Bi (0 + 2)=2 Kl. 9 :Ph (2 + 2) =4Ch (2 + 2) =4Bi (2 + 0)=2 naturwissenschaftliches Profil (früher: mn-Zweig) verstärkter Unterricht in Physik (Hauptfach), Chemie, Biologie, nicht in Mathematik Kl. 8 :Ph (2 + 2) =4Ch (2 + 0) =2Bi (0 + 2)=2 Kl. 9 :Ph (2 + 2) =4Ch (2 + 2) =4Bi (2 + 0)=2 Nach 3 Jahren Gymnasialzeit mit 2 Fremdsprachen sind die Neigungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler zu erkennen. Fremdsprachenfolge und Profile FrEn Fr En Fr EnFrEn It La BiPhCh PhChBi Rote Schrift: Profilbereich Kl. 8: Ph, Ch, Bio Kl. 9: Ph, Ch

4 Stundentafel der Klassenstufen des Gymnasiums (G8)

5 Wahlmöglichkeiten Klassenstufe 10 Für alle Profile: Wahl zwischen Musik und Bildende Kunst Wahlpflichtfach: zusätzliche FS (neu oder fortgeführte FS) [3] zweites Kunstfach [2] dritte Naturwissenschaft [2] dritte Gesellschafts- wissenschaft [2] Wirtschaftslehre [2] (??) Technik [2] (??) Informatik [2] darstellendes Spiel [2] Philosophie [2]

6 Wahlmöglichkeiten Klassenstufe 10 sprachliches Profil: Wahl zweier Fremdsprachen aus 1. und 2. FS Profilfach 3. FS verbindlich Wahl von 4 Fächern aus: Bi, Ch, Ph, Ek, Ge (So verbindlich) naturwissenschaftl. Profil: beide FS verbindlich Wahl von 2 Fächern aus: Bi, Ek, Ge (So verbindlich) Profilfach (Ph) verbindlich

7 Stundentafel der Klassenstufen 11 und 12 (G8) FachartFächerNiveauStundenSumme Kernfächer ein Fach aus: De, Ma, FSE-Kurs5 14 ein Fach aus: De, Ma, FSE-Kurs5 ein Fach aus: De, Ma, FSG-Kurs4 Pflichtfächer Re/EtG-Kurs2 14 Mu, BkG-Kurs2 SpG-Kurs2 ein Fach aus: Bi, Ch, PhG-Kurs4 ein Fach aus: Ge, Ek, SoG-Kurs4 Neigungsfach alle Fächer außer Seminarfach G-Kurs44 SeminarfachG-Kurs22 10 Fächer2 E-Kurse; 8 G-KursStunden34

8 Vorstellung der verschiedenen Profile Profile des Wendalinum naturwissenschaft- liches Profil sprachliches Profil ItalienischzweigLateinzweig Italienisch Physik Chemie Biologie Latein

9 Hauptphase: Beispiel: sprachl. Schwerpunkt : La FachartNiveauFach StuPrüfung SchülerKernfächerE-KursDeutsch5 KlaraE-KursLatein5 SchmidtG-KursMathematik4 PflichtfächerG-KursBiologie4 (sprachl.G-KursGeschichte4 Schwer-G-KursMusik2 punkt)G-KursSport2 G-KursReligion2 NeigungsfachG-KursEnglisch4 SeminarfachG-Kurs2 Schriftliche Prüfung Mündliche Prüfung

10 FachartNiveauFach StuPrüfung SchülerKernfächerE-KursDeutsch5 MariaE-KursItalienisch5 MüllerG-KursMathematik4 PflichtfächerG-KursBiologie4 (sprachl.G-KursGeschichte4 Schwer-G-KursMusik2 punkt)G-KursSport2 G-KursReligion2 NeigungsfachG-KursFranzösisch4 SeminarfachG-Kurs2 Hauptphase – Beispiel: sprachl. Schwerpunkt : It

11 Hauptphase: Beispiel: nw-Schwerpunkt: Ph FachartNiveauFach StuPrüfung SchülerKernfächerE-KursDeutsch5 PeterE-KursMathematik5 MeierG-KursEnglisch4 PflichtfächerG-KursChemie4 (naturw. G-KursGeschichte4 Schwer-G-KursMusik2 punkt)G-KursSport2 G-KursReligion2 NeigungsfachG-KursPhysik4 SeminarfachG-Kurs2

12 Hauptphase: Beispiel: nw-Schwerpunkt: Ch FachartNiveauFach StuPrüfung SchülerKernfächerE-KursDeutsch5 FranzE-KursMathematik5 GroßG-KursItalienisch4 PflichtfächerG-KursBiologie4 (naturw. G-KursGeschichte4 Schwer-G-KursMusik2 punkt)G-KursSport2 G-KursReligion2 NeigungsfachG-KursChemie4 SeminarfachG-Kurs2

13 Entscheidungshilfen - Argumente Hauptargument Neigungen und Interessen des Kindes gute bzw. befriedigende Leistungen in Mathematik (Kl. 5-7) Physik (Kl. 7) Biologie (Kl. 5-6) positive Äußerungen über Ma und nw-Fächer gute bzw. befriedigende Leistungen in Fremdsprachen: Französisch (Kl. 5-7) Englisch (Kl. 6-7 ) keine (großen) Schwierigkeiten beim Erlernen von Vokabeln Interesse an Sprachen: positive Äußerungen über FS NATURWISSENSCH. PROFILSPRACHLICHES PROFIL evtl. Spaß am Basteln und an Versuchen

14 Entscheidungshilfen - Argumente weitere Argumente Erwerb von Zusatzqualifikationen Bsp: eine weitere Fremdsprache Voraussetzungen für das Studium Bsp: Latinum Förderung von Begabungen >>> Ingenieurstudium, Medizin u.a. Bsp: nw-Fächer ? ?

15 Entscheidungshilfen - Argumente keine guten Argumente …, weil Peter oder Maria es auch wählen. …, weil ich Mathe überhaupt nicht kann. …, weil es in Italienisch / Latein bessere Noten gibt. ? ?

16 Allgemeine Mitteilungen - Termine Mittwoch, , Uhr: Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler in der Aula des Wendalinum Montag, – Donnerstag, : Verbindliche Wahl des Zweiges der zukünftigen Klassenstufe 8 Donnerstag, , bis Uhr: Abgabe der verbindlichen Wahl des Zweiges der zukünftigen Klassen 8 beim jeweiligen Klassenlehrer

17 Allgemeine Mitteilungen - Wahlzettel

18 Allgemeine Mitteilungen – Wahlzettel (Ausschnitt) Wahlzettel: Donnerstag, Kriterien bei Klassenzusammensetzung: 1.Wahl des Zweiges 2.Organisation: eine katholische Klasse 3.Klassengröße (annähernd gleich große Klassen) 4.Berücksichtigung der Geschlechter

19 Organisation des Infoabends Uhr Allgemeine Präsentation H. Ohlmann anschl. Präsentation der verschiedenen Zweige 3 Räume: Raum 120 (Bio 1): Lateinzweig Frau Sell Raum 116 : Italienischzweig Fr. Natus / Fr. Jung-Zimmer Raum 223 (Ph 2) : naturw. Zweig Herr Rojan 3 Gruppen: Gruppe 1: 7a + 7b (B-G): (33) La, It, NWBio 1, Bio 2, Ph 2 Gruppe 2: 7c + 7b (K-N): (32) It, NW, LaBio 2, Ph 2, Bio 1 Gruppe 3: 7d + 7b (Q-W): (30) NW, La, ItPh 2, Bio 1, Bio 2 Zeit: pro Gruppe: 20 Minuten Inhalt: Vorstellung des jeweiligen Zweiges durch Lehrer und evtl. Schüler Begründungen Inhalte Methodik Lehrmaterial Reihenfolge

20


Herunterladen ppt "Das Gymnasium Wendalinum des Landkreises St. Wendel neusprachliches und naturwissenschaftliches Gymnasium Profilwahl Klasse 7."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen