Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weiterbildung und Ausbildung von Louisa Deinhart Das deutsche Schulsystem.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weiterbildung und Ausbildung von Louisa Deinhart Das deutsche Schulsystem."—  Präsentation transkript:

1 Weiterbildung und Ausbildung von Louisa Deinhart Das deutsche Schulsystem

2 Allgemein nach einem bestandenen Abitur kann der Schüler sich in Studiengänge einschreiben. nach einem bestandenen Abitur kann der Schüler sich in Studiengänge einschreiben. für folgende Studiengänge gibt es bestimmte Zulassungsbeschränkungen (Numerus- Clausus): Biologie, Medizin, Pharmazie, Psychologie, Tiermedizin und Zahnmedizin. für folgende Studiengänge gibt es bestimmte Zulassungsbeschränkungen (Numerus- Clausus): Biologie, Medizin, Pharmazie, Psychologie, Tiermedizin und Zahnmedizin. Ein Studienjahr besteht üblicherweise aus zwei Semestern. Ein Studienjahr besteht üblicherweise aus zwei Semestern.

3 Vorlesungen Bei den Vorlesungen erhält der Student die so genannten Scheine, welche zu der Vorprüfung und zum Examen berechtigen. Bei den Vorlesungen erhält der Student die so genannten Scheine, welche zu der Vorprüfung und zum Examen berechtigen. Sie finden in Hörsälen statt. Sie finden in Hörsälen statt.

4 Examen Zum Examen muss der Student meist eine schriftliche Arbeit einreichen und schriftliche, sowie mündliche Prüfungen ablegen. Zum Examen muss der Student meist eine schriftliche Arbeit einreichen und schriftliche, sowie mündliche Prüfungen ablegen. Wenn das Examen bestanden ist, bekommt er einen fachspezifischen akademischen Grad (Diplom, Magister, Staatsexamen, Bachelor oder Master ) verliehen. Wenn das Examen bestanden ist, bekommt er einen fachspezifischen akademischen Grad (Diplom, Magister, Staatsexamen, Bachelor oder Master ) verliehen.

5 Promotion Nach dem Examen kann der Student ein Promotionsstudium beginnen, nach dessen Abschluss er den Doktorgrad erwirbt. Nach dem Examen kann der Student ein Promotionsstudium beginnen, nach dessen Abschluss er den Doktorgrad erwirbt. Der Promotionsvorgang besteht aus der Anfertigung und Abgabe der Dissertation (schriftliche wissenschaftliche Forschungsarbeit) und dem Bestehen einer mündlichen Prüfung vor einem Professorengremium (Rigorosum oder Disputation). Der Promotionsvorgang besteht aus der Anfertigung und Abgabe der Dissertation (schriftliche wissenschaftliche Forschungsarbeit) und dem Bestehen einer mündlichen Prüfung vor einem Professorengremium (Rigorosum oder Disputation).

6 Habilitation Im Anschluss an eine erfolgreiche Prormotion kann eine Habilitation angestrebt werden. Diese ist die höchstrangige Hochschulprüfung in Deutschland und Voraussetzung zum Erlangen einer Professur. Im Anschluss an eine erfolgreiche Prormotion kann eine Habilitation angestrebt werden. Diese ist die höchstrangige Hochschulprüfung in Deutschland und Voraussetzung zum Erlangen einer Professur. Dazu arbeitet man in der Regel als Mitarbeiter im Forschungsbereich einer Hochschule und fertigt eine sehr umfangreiche Forschungsarbeit an. Dazu arbeitet man in der Regel als Mitarbeiter im Forschungsbereich einer Hochschule und fertigt eine sehr umfangreiche Forschungsarbeit an.

7 Chancen- und Bildungsgleichheit an Hochschulen Die Bildungsgleichheit ist an Hochschulen nicht ganz gewährleistet. Die Bildungsgleichheit ist an Hochschulen nicht ganz gewährleistet. Migranten sind unter repräsentiert. Migranten sind unter repräsentiert. Im jahr 1970 waren Frauen noch in der Minderheit, mittlerweile haben sich Verhältnisse umgekehrt. Dennoch verdienen sie im Beruf weniger, als ihre gleichgestellten männlichen Kollegen. Im jahr 1970 waren Frauen noch in der Minderheit, mittlerweile haben sich Verhältnisse umgekehrt. Dennoch verdienen sie im Beruf weniger, als ihre gleichgestellten männlichen Kollegen.

8 Frauenanteil an Hochschulen Mittlerweile gibt es fast gleich viele weibliche und männliche Studienanfänger und Studenten. Mittlerweile gibt es fast gleich viele weibliche und männliche Studienanfänger und Studenten. Bei den Promotionen, Habilitationen und Professoren sinkt der Frauenanteil jedoch wieder. Bei den Promotionen, Habilitationen und Professoren sinkt der Frauenanteil jedoch wieder.


Herunterladen ppt "Weiterbildung und Ausbildung von Louisa Deinhart Das deutsche Schulsystem."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen