Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Impulse für das IT-Business 24.11.2004 – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer IT-TRENDS Informationslogistik Impulse für das IT-Business Geodaten-Infrastrukturen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Impulse für das IT-Business 24.11.2004 – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer IT-TRENDS Informationslogistik Impulse für das IT-Business Geodaten-Infrastrukturen."—  Präsentation transkript:

1 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer IT-TRENDS Informationslogistik Impulse für das IT-Business Geodaten-Infrastrukturen – Informationsquelle mit Perspektiven

2 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer Geodateninfrastruktur NRW Die Geodateninfrastruktur NRW (GDI NRW) ist eine Initiative des Landes Nordrhein- Westfalen Ziel der Initiative: Aktivierung des Geodatenmarktes Verbesserte Nutzung und einen erleichterter Zugang zu Geoinformationen Die CeGi GmbH fungiert innerhalb der GDI NRW als operative Koordinierungsstelle CeGi initiiert im März 2004 das GDI NRW Verbundprojektes 2004 zur Entwicklung eines operativen Kerns der Initiative GDI NRW unter Beachtung der Leitbilder: Interoperabilität Zugänglichkeit Qualität Nachfrageorientiert

3 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer Organisation des GDI NRW Verbundprojektes GI Komitee GDI NRW Steuerungsgremium GDI NRW Verbundprojekt 2004 Koordinierungsgremium Sponsoren: Projektmanagement Marketing Qualitätsmanagement Einzelprojekt …

4 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer Services und Anwendungen müssen die GDI NRW Spezifikationen implementieren Services und Anwendungen müssen großen Nutzerkreis zugänglich sein Services und Anwendungen müssen über Zeitraum von 3 Jahren angeboten werden (Nachhaltigkeit) Die praktische Interoperabilität jedes Knotens mit mindestens zwei weiteren Knoten muss nachgewiesen werden Services und Anwendungen müssen über Metadaten beschrieben werden. Diese Metadaten müssen über Katalogdienste im Internet zugreifbar gemacht werden Metainformationssysteme müssen in der Lage sein, Metadaten über Katalogdienste auszutauschen Voraussetzungen für die Partizipation

5 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer Güteindikatoren für das GDI NRW Verbundprojekt 2004 Teilnehmer: - Ausreichende Anzahl (41 Teilnehmer) - Wichtigste Akteure Gesamtinvestitionsvolumen von rund 1 Mio. Euro 8 Landesbehörden 10 Unternehmen 1 Sonstige 2 Forschungseinrichtungen 2 Regionalbehörden 17 Kommunen

6 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer Güteindikatoren für das GDI NRW Verbundprojekt Teilnehmer: - Teilnehmende Kommunen

7 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer Güteindikatoren für das GDI NRW Verbundprojekt Inhalt und Dienste: - Breites thematisches Spektrum - Wichtigste Akteure mehr als 150 GI-Dienste Natur und Landschaft: 25 Topographie: 43 Boden: 3 Abwasser: 5 Forstwirtschaft: 4 Energiewirtschaft: 3 Wasser: 21 Verkehr: 18 Kommunal: 48 mehr als 20 Anwendungen 4 Metadatenkataloge 1 Mobile Dienst 2 Dienste zur Datennutzung und Verwertung

8 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer Güteindikatoren für das GDI NRW Verbundprojekt Metainformationen: - Transparenz von Inhalt und Services CeGi GEOcatalog ® - Interoperabilität und Netzwerkcharakter des Metadateninformationssystems Implementierung der OGC CS-W 2.0 Entwicklung der ISO 19115/19119 Anbindung der Behörden an Metainformationsnetzwerk - Bedarfsgerechtes qualitatives und quantitatives Angebot an Metainformationen CeGi zentrale Clearingstelle und fortlaufendes Monitoring

9 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer Nachhaltigkeit der Geodateninfrastruktur: - Bestehend aus Hauptakteuren in NRW - Operative Entwicklung über prototypischen Charakter hinausreichend - Breites Portfolio an Branchen ist beteiligt Angebotsbreite: - Hohe thematische und flächenhafte Abdeckung Interoperabilität: - Entwicklung unter Beachtung höchster Interoperabilitätsspezifikationen Qualität der GI-Services und Anwendungen: - Implementierungen basieren auf ausgereiften Konzepten und Erfahrungen Impulswirkung: - Verbundprojekt hat nach heutigem Stand starke wirtschaftliche Impulswirkung Fazit

10 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer Verbundprojekt - Networking Business nutzt positiven Resultate als Basis Strebt Generierung bzw. Optimierung neuer bzw. bestehender Geschäftsmodelle an Bereitgestellte und vernetzte Geoinformationen werden verwendet, um marktwirtschaftliche Nutzung des bereitgestellten Geoinformationsportfolios zu initiieren Ist es erforderlich für Initiierung bzw. Optimierung eines Geschäftsmodells neue GI-Services oder Anwendungen zu schaffen, sind GDI NRW-Standards einzuhalten, um Expansion bereits gebildeter Kooperationsnetzwerke zu forcieren. Im Zuge der Implementierung innovativer Geschäftsmodelle - begleitende Lizenzmodelle konzipieren. Sollen induktiven Charakter besitzen und Rahmen für generelle Fragen der Nutzungs- und Verwertungsmodalitäten von Geoinformationen bilden Durch Verbundprojekt 2005 – Networking Business soll die konsequente Nutzung vernetzter Geoinformationen zur Belebung der Geoinformationswirtschaft und zur Schaffung von Mehrwert innerhalb der Wertschöpfungsketten vorangetrieben werden. Ausblick – Verbundprojekt 2005 – Networking Business

11 Impulse für das IT-Business – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer GDI NRW CeGi Center for Geoinformation GmbH Dr. Roland Wagner Niklas Panzer Kontakt:


Herunterladen ppt "Impulse für das IT-Business 24.11.2004 – Depot Dortmund Dr. Roland Wagner, Niklas Panzer IT-TRENDS Informationslogistik Impulse für das IT-Business Geodaten-Infrastrukturen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen