Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine Schule für alle Gesamtschule. Aufbau der Gesamtschule: Überwiegend wird im Klassenverband gelernt (gelb markiert). Es gibt aber auch genügend Angebote.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine Schule für alle Gesamtschule. Aufbau der Gesamtschule: Überwiegend wird im Klassenverband gelernt (gelb markiert). Es gibt aber auch genügend Angebote."—  Präsentation transkript:

1 Eine Schule für alle Gesamtschule

2 Aufbau der Gesamtschule: Überwiegend wird im Klassenverband gelernt (gelb markiert). Es gibt aber auch genügend Angebote zur Entfaltung der individuellen Neigungen und Fähigkeiten (in der Grafik rechts). Nach Abschluss der Klasse 10 stehen verschiedene Wege offen (in der Grafik oben)

3 Klassen 5 und 6 Alle SchülerInnen starten gemeinsam ohne Zuordnung zu einem Bildungsgang oder Schulabschluss. Unterricht im Klassenverband Fähigkeiten zum selbständigen Lernen werden vermittelt Individuelle Förderung und die Selbsttätigkeit der SchülerInnen stehen im Mittelpunkt. Verschiedene Formen der Binnendifferenzierung Nicht langsam lernende SchülerInnen profitieren, sondern auch die leistungsstarken SchülerInnen.

4 Klassen 5 und 6 In Klasse 6 beginnt die Wahlpflichtdifferenzierung. In der Waldschule werden eine zweite Fremdsprache (Französisch und Latein), Naturwissenschaften, Arbeitslehre und das Fach Darstellen und Gestalten angeboten. Das in Klasse 6 gewählte Wahlpflichtfach wird bis Klasse 10 belegt und ist das vierte Hauptfach. Die Berufsorientierung beginnt schon in der 5. Klasse, das Fach Arbeitslehre beschäftigt sich zum Beispiel mit den Berufen der Eltern, aber auch mit dem Thema Umgang mit dem Taschengeld.

5 Soziales Lernen von Anfang an In der 5. Klasse hat die Herausbildung der Klassengemeinschaft eine herausragende Bedeutung. Kooperationsspiele und die Einführung des Klassenrats sind wichtige Elemente des sozialen Lernens. Die Berufsorientierung beginnt schon in der 5. Klasse, das Fach Arbeitslehre beschäftigt sich zum Beispiel mit den Berufen der Eltern, aber auch mit dem Thema Umgang mit dem Taschengeld. Spielerisch beschäftigen sich die Fünftklässler an einem Projekttag mit dem Thema Suchtvorbeugung.

6 Klassen 7 und 8 In Klasse 7 beginnt die Leistungsdifferenzierung im Fach Englisch. In Mathematik beginnt die Differenzierung in diesem Schuljahr noch nicht in Klasse 7. Nach intensiver Vorbereitung wird im laufenden Schuljahr der Mathematikunterricht weiterhin im Klassenverband unterrichtet. Die bisherigen Erfahrungen sind positiv. Das Fach Deutsch wird ab Klasse 8 differenziert. Diese Fächer werden dann in Grundkursen (G-Kursen) und in Erweiterungskursen (E-Kursen) unterrichtet.

7 Klassen 9 und 10 Nun steht die Orientierung auf den Schulabschluss und auf die anschließende Fortsetzung des Bildungsweges im Mittelpunkt. Die Differenzierungskurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden fortgeführt. Hinzu kommt eine Leistungsdifferenzierung in Grund- und Erweiterungskurse in einem der Fächer Chemie oder Physik. Entscheidung über den Schulabschluss: je nach den erreichten Leistungen in den Fächern und Kursen erst im Laufe des 9. und 10. Schuljahres gefällt.

8 Klassen 9 und 10 Je nach Leistungsfähigkeit können die SchülerInnen nach dem 10. Schuljahr folgende Abschlüsse erreichen: - Hauptschulabschluss nach Klasse 10 - Fachoberschulreife (Mittlere Reife) - Fachoberschulreife mit Qualifikation Damit ein Schüler oder eine Schülerin am Ende der Klasse 10 die Fachoberschulreife oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Fachoberschulreife mit Qualifikation) erhält, müssen in der Klasse 10 mindestens zwei bzw. drei Erweiterungskurse belegt sein und mit bestimmten Noten abgeschlossen werden.

9 Weitere Besonderheiten der Gesamtschule: Klassenlehrerteams begleiten die SchülerInnen von der Jahrgangsstufe 5 bis 10 und können dadurch eine hohe Qualität in der pädagogischen Arbeit mit den Jugendlichen leisten. Klassenstunden finden regelmäßig einmal pro Woche statt und leisten einen wichtigen Beitrag u.a. zum sozialen Lernen, Selbstorganisation einer Gruppe und Einüben demokratischer Handlungsmuster.


Herunterladen ppt "Eine Schule für alle Gesamtschule. Aufbau der Gesamtschule: Überwiegend wird im Klassenverband gelernt (gelb markiert). Es gibt aber auch genügend Angebote."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen