Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ISO 22 000. 2 Grundsätzlicher Aufbau Integration von HACCP GMP (Good Manufacturing Practice) ISO 9001 Gliederung und Forderung der ISO 9001 Teile des.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ISO 22 000. 2 Grundsätzlicher Aufbau Integration von HACCP GMP (Good Manufacturing Practice) ISO 9001 Gliederung und Forderung der ISO 9001 Teile des."—  Präsentation transkript:

1 ISO 22 000

2 2 Grundsätzlicher Aufbau Integration von HACCP GMP (Good Manufacturing Practice) ISO 9001 Gliederung und Forderung der ISO 9001 Teile des Standards –ISO 22 000 (Anforderungen) –ISO 22 003 (Zertifizierungsstellenanforderungen) –ISO 22 004 (Erklärung zu einzelnen Punkten)

3 Aufbau 1. Anwendungsbereich 2. normative Verweise 3. Begriffe 4. Anforderung an das Managementsystem 6. Management der Ressourcen 7. Planung und Realisierung 8. Validierung, Verifizierung, Verbesserung Anhang 1 ISO 9001 Anhang 2 HACCP Anhang 3 Codex Alimentarius ISO 22 000 3

4 Umsetzung 4.Verantwortung des Managements für LMS Politik und Ziele Kommunikationswege 6. Zusammensetzung eines HACCP Teams (KVP) 7. HACCP Analyse CCPs 8. Validierung, Verifizierung, Dokumentation Verbesserung (P-D-C-A) ISO 22 000 4

5 Unterschied zu ISO 9001 Lebensmittelsicherheits- statt Qualitäts- managementsystem PRPs statt Produktrealisierung (Pre Requisite Programmes Präventivprogramme) statt Planung der Produktrealisierung Keine Berücksichtigung von Produktentwicklung ISO 22 000 5

6 Unterschied zu IFS und BRC ISO 9001 und 22 000 managementorientiert –Systemaudit als Kriterium –Branchenübergreifende Betrachtung IFS und BRC sind produktorientiert –Hygienestatus als Kriterium –Branchenorientierte Betrachtung IFS und BRC sind Hygienezusatzprotokolle zu einem Systemaudit ISO 9001 und 22 000 ISO 22 000 6

7 Vorteile HACCP Nachweis in der Lieferkette Integration HACCP und GMP International anwendbar Einstieg in Managementsysteme Nachweis für Forderungen für Lieferantenaudits ISO 22 000 7

8 Nachteile Wenig konkret Dokumentarische Grundlagen –EU Gesetzgebung –Österreichische Gesetzgebung –Gute Herstellungspraxis –PCPs(recommended code of practice) –Codex Standards –Kundenanforderungen Anforderung Packmaterial nicht wirklich umsetzbar ISO 22 000 8

9 Anwendungsgebiete Futtermittelhersteller Erntebetriebe Agrarbetriebe Hersteller von Zutaten LM-hersteller Transporteure Einzelhändler Kantinen Gastronomie Dienstleister … ISO 22 000 9

10 PRPs Pre Requisite Programmes Präventivprogramme Nicht um zu kontrollieren Grundvoraussetzungen und grundsätzliche Maßnahmen zur Senkung der Wahrscheinlichkeit des Gefahrenauftretens Gehören zu den allgemeinen Anforderungen 7.1 Kontrollmaßnahmen Arten –Infrastruktur und Arbeitsumgebung (Reinigbarkeit von Böden, Decken u. Wänden, Bruchsicherung) –Operative (produktionsbezogen, Reinigung und Desinfektion, Belüftung, Transport) ISO 22 000 10

11 Validierung - Verifizierung Methode auf Funktionsfähigkeit prüfen Vor dem Betrieb DAS Richtige tun Methode auf Stabilität prüfen Während oder nach dem Betrieb ES richtig tun ISO 22 000 11

12 Validierung – Verifizierung Forderungen bei der ISO 22 000 oPRPs HACCPkonzept Eignung der Grenzwerte Gesamtheit der Maßnahmen Bestehenden Überwachungsverfahren Kommunikationskanäle Gefahrenanalyse OPRPs Infrastruktur und Instandhaltung Personalmanagement Wirksamkeit der Schulung ISO 22 000 12 + Dokumentation !!!!

13 Zusammenfassung ISO 22 000 alle Anforderungen an Managementsystem für Lebensmittelsicherheit Bereitstellung interaktiver Kommunikation entlang der Lieferkette und internationale Übereinstimmung mit – HACCP-Richtlinien –Gefahrenanalyse –PRPs –Validierung + Verifizierung + Dokumentation Harmonisierung von unterschiedlichen Normen ISO 9001 Struktur Systemmanagement Prozess-Kontrolle ISO 22 000 13


Herunterladen ppt "ISO 22 000. 2 Grundsätzlicher Aufbau Integration von HACCP GMP (Good Manufacturing Practice) ISO 9001 Gliederung und Forderung der ISO 9001 Teile des."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen