Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prototyping Von David Keß, Heinrich Wölk, Daniel Hauck.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prototyping Von David Keß, Heinrich Wölk, Daniel Hauck."—  Präsentation transkript:

1 Prototyping Von David Keß, Heinrich Wölk, Daniel Hauck

2 Gliederung Definition Evolutionäres Prototyping Experimentelles Prototyping Exploratives Prototyping

3 Definition Prototyp = Modell der zu entwickelnden Software, das… –lauffähig ist –mit geringem Aufwand hergestellt werden kann –wesentliche Eigenschaften des Zielsystems nachbildet –noch nicht voll funktionsfähig sein muss Prototypen werden im Softwareentwicklungs- Prozess zur Klärung unterschiedlicher Fragen verwendet.

4 Evolutionäres Prototyping Ablauf: –Anwendbare Version wird entwickelt, welche immer wieder im beisein des Anwenders verbessert wird –Jede Version wird als produktive Version verstanden und implentiert

5 Evolutionäres Prototyping Vorteile Prototyp als Kommunikation zwischen Kunde und Programmierer Reduktion der Fehlerentwicklung da Kunde anwesend ist Endanwender kann schneller mit dem Programm umgehen

6 Evolutionäres Prototyping Nachteile Auftraggeber sehen ersten Prototyp als lauffähiges Produkt viele Versionen erschweren die Projektsteuerung Unkritische Anwendung führt zu Chaos in der Entwiklung Häufiges ändern der Anforderungen durch Benutzer

7 Experimentelles Prototyping Ablauf: findet während Entwurf und Implementierung statt (Machbarkeitsstudien auch während der Problemanalyse) Entwickler unter sich Ausprogrammieren kritischer Teile (kaum Werkzeugunterstützung)

8 Experimentelles Prototyping Ziele: Überprüfung von: –Teilentwürfen –Lösungsideen Effizziensmessung kritischer Teile Machbarkeitsstudien Beispiele: Vergleichen verschiedener Algorithmen Prüfung von Portabilität oder Erweiterbarkeit durch Probe- Implementierungen

9 Experimentelles Prototyping Vorteile: Learning-by-Doing Dürfen undokumentiert sein Dürfen schnelle, softwaretechnisch unsaubere Lösungen verwenden Nachteile Verschwendung von Ressourcen für verworfene Ansätze Gehört grundsätzlich zu den Wegwerf- Prototypen

10 Experimentelles Prototyping

11 Evolutionäres Prototyping

12 Exploratives Prototyping Exploratives Prototyping wird angewendet, wenn die Probleme unklar sind Anforderungen der Benutzenden und des Managements an das Anwendungssystem werden geklärt. Die Entwickler lernen den Anwendungsbereich und die Aufgaben der Benutzer kennen

13 Exploratives Prototyping

14 Vorteile Der Kunde ist beim Entwurf dabei Designer wird bei der Planung des Projekts durch den Kunden unterstützt Nachteile Kunde bläht durch neuen Ideen das Projekt auf Nicht bei jedem Projekt sinnvoll

15 Fragen Welche 3 Arten gibt es? Welche ist die Sinnvollste (begründe)?


Herunterladen ppt "Prototyping Von David Keß, Heinrich Wölk, Daniel Hauck."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen