Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IT-Struktur an Schulen © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Richtlinien für Arbeitsstationen Automatisches Herunterfahren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IT-Struktur an Schulen © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Richtlinien für Arbeitsstationen Automatisches Herunterfahren."—  Präsentation transkript:

1 IT-Struktur an Schulen © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Richtlinien für Arbeitsstationen Automatisches Herunterfahren am Feierabend (PowerOff)‏ Autor: Franz Wrede Angepasst für die ML3 von: M. Geiger / Th. Geiger Stand: März 2008

2 2 ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Überblick PC‘s, die versehentlich nicht ausgeschaltet wurden, sollen automatisch heruntergefahren werden. Falls doch noch jemand arbeitet, wird er gewarnt und kann die Aktion abbrechen. Die Warnmeldung wird periodisch wiederholt Die Aktion wird über eine Arbeitsstationsrichtlinie gesteuert. Diese kann für die gesamte OU „Arbeitsstationen“ gelten oder nur für einzelne Räume. Die Richtlinie wird beim Systemstart im lokalen Zeitplaner der Arbeitsstation eingetragen. Die Richtlinie funktioniert mit oder ohne Benutzeranmeldung, da sie vom Arbeitsstationsobjekt durchgeführt wird.

3 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Die fertige Richtlinie zum Ausschalten

4 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Der Eintrag im lokalen Planer (Scheduler) Rechtsklick!

5 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Warnmeldung vor dem Ausschalten Die Ausschaltzeit sollte man nicht zu knapp einstellen (wg. evtl. kurzzeitiger Abwesenheit)‏ Nach „Abbrechen“ hat man (je nach Konfiguration) weitere 30 Minuten zum Arbeiten, bevor der nächste Hinweis kommt

6 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Installation und Konfiguration - Überblick Software downloaden von: Entpacken in: \DATA\LFB\richtlinien\arbeitsstationen\tools\poweroff (englische oder deutsche Version) Beachten Sie, dass in diesem Verzeichnis die Richtlinie “Arbeitsstationspaket_Windows:Poweroff“ RF-Rechte (Lesen und Dateiabfrage) haben muss! Als Schuladmin-LFB die ConsoleOne starten Bearbeiten des „Arbeitsstationspaket_Windows“ in: Arbeitsstationen.Ressourcen.LFB.SCHULEN.ml3 Neue “Richtlinie für geplante Aktion” mit dem Namen „PowerOff“ hinzufügen Die Richtlinie konfigurieren und testen

7 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Das Verzeichnis für die Software

8 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Das Richtlinienpaket für alle Arbeitsstationen Wenn dieses Paket bearbeitet wird, gilt die PowerOff-Richtlinie für alle Arbeitsstationen der Schule LFB!

9 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Richtlinie zum Ausschalten hinzufügen (1)‏ Richtlinien/Allgemein - Hinzufügen

10 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Richtlinie zum Ausschalten hinzufügen (2)‏ Vorsicht bei der Namenswahl! Die Namen der Richtlinien müssen sich im ersten Wort unterscheiden. „PowerOff“ und „PowerOff nach Image“ würde z.B. zu einem Namenskonflikt führen. Deshalb immer unterschiedliche Namen wählen!

11 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Eigenschaften bearbeiten

12 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Richtlinienzeitplan konfigurieren‏

13 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Richtlinienzeitplan – Erweiterte Einstellungen Beendigung: unverändert lassen Fehler: Fehler ignorieren und erneut planen Identitätsannahme: Nicht gesichertes System Priorität: Überdurchschnittlich Zeitlimit: unverändert lassen Überprüfen Sie unter „Erweiterte Einstellungen“ die einzelnen Registerkarten und nehmen Sie folgende Einstellungen vor:

14 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Richtlinie- Aktion hinzufügen

15 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Richtlinie – Parameter konfigurieren Name: \\GSERVER03\DATA\LFB\richtlinien\Arbeitsstationen\tools\poweroff\poweroff.exe Arbeitsverzeichnis: \\GSERVER03\DATA\LFB\richtlinien\Arbeitsstationen\tools\poweroff Parameter: poweroff -force -warn -warntime 600 -msg "Computer wird in 10 Minuten heruntergefahren. Klicken Sie CANCEL zum Abbrechen!„ Priorität: Überdurchschnittlich

16 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Erläuterung der “PowerOff-Parameter“ Force –Offene Anwendungen werden geschlossen. Warn –Warnmeldung vor dem Herunterfahren anzeigen. Warntime 600 –Die Warnmeldung wird 600 Sekunden lang angezeigt. –Andere Werte sind möglich; kleinere Werte sollten aber nicht gewählt werden. Msg –Text der Warnmeldung. Der anzuzeigende Text muss in Anführungszeichen gesetzt sein.

17 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Richtlinie – Dateirechte im Verzeichnis

18 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Funktionstest an einer Arbeitsstation (1)‏ Nach System-Neustart: Novell-Scheduler im Systray öffen: Die PowerOff-Richtlinie muss sichtbar sein!

19 Stand: März ML3 - PowerOff-Richtlinie für Arbeitsstationen Funktionstest an einer Arbeitsstation (2)‏ Warten bis zur nächsten Ausführung: Ende Nach Ablauf der eingestellten Zeit oder mit „OK“ fährt der PC herunter!


Herunterladen ppt "IT-Struktur an Schulen © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Richtlinien für Arbeitsstationen Automatisches Herunterfahren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen