Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Musterlösung Hintergrundinformationen © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg (ZPN) Workstation – Import Teil 1: Übersicht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Musterlösung Hintergrundinformationen © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg (ZPN) Workstation – Import Teil 1: Übersicht."—  Präsentation transkript:

1 Musterlösung Hintergrundinformationen © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg (ZPN) Workstation – Import Teil 1: Übersicht Autor: Michael Stütz

2 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg (ZPN) Musterlösung Stand: (c) M.Stütz - ZenWorks Workstation-Import Übersicht Übersicht Teil 1: Kontrollen Teil 2: Verlauf eines Arbeitsstationsimport Teil 3: Was geschieht bei Änderungen? Teil 4: Übungen

3 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg (ZPN) Musterlösung Stand: (c) M.Stütz - ZenWorks Workstation-Import Übersicht Teil 1: Kontrollen Arbeitsstationsimport Wirksamkeit von Arbeitsstations-Richtlinien

4 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg (ZPN) Musterlösung Stand: (c) M.Stütz - ZenWorks Workstation-Import Übersicht Teil 2: Verlauf eines Arbeitsstationsimport lokale Anmeldung als Benutzer Adam Anmeldung als Benutzer Import Anmeldung als normaler Benutzer z.B. SpechtB

5 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg (ZPN) Musterlösung Stand: (c) M.Stütz - ZenWorks Workstation-Import Übersicht Teil 3: Was geschieht bei Änderungen? NDS Workstation-Objekt –Umbenennen, Verschieben, Löschen Computername –Umbenennen Registry-Eintrag Workstation ID, Workstation Object IP-Adresse, Subnetz

6 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg (ZPN) Musterlösung Stand: (c) M.Stütz - ZenWorks Workstation-Import Übersicht Übung 1: Arbeitsstations-Import Melden Sie sich an der 1. Arbeitsstation als ADMIN an. –Starten Sie ConsoleOne und überprüfen Sie die NDS. Importieren Sie die zweite Arbeitsstation. Wie können Sie den Import kontrollieren: –am Server –in der NDS –an der Arbeitsstation Schalten Sie die importierte Arbeitsstation aus. Benennen Sie das NDS-Objekte der importierten Arbeitsstation um und verschieben Sie das Objekt in eine andere org. Einheit unterhalb der OU Workstations. Starten Sie die importierte Arbeitsstation neu und kontrollieren Sie die Änderungen am NDS-Objekt, in der Registry und in ZISD. Wiederholen Sie diese Kontrollen nach dem erneuten Neustart.


Herunterladen ppt "Musterlösung Hintergrundinformationen © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg (ZPN) Workstation – Import Teil 1: Übersicht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen