Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Osterhasen, Eier und Chamäleon“ Wochenrückblick vom 07.03. bis 11.03.16 Nachdem die getonten Häschen endlich alle getrocknet waren, konnten wir in dieser.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Osterhasen, Eier und Chamäleon“ Wochenrückblick vom 07.03. bis 11.03.16 Nachdem die getonten Häschen endlich alle getrocknet waren, konnten wir in dieser."—  Präsentation transkript:

1 „Osterhasen, Eier und Chamäleon“ Wochenrückblick vom bis Nachdem die getonten Häschen endlich alle getrocknet waren, konnten wir in dieser Woche mit dem Anmalen weitermachen. Abschließend wurden die kleinen Mümmel-Männer in ein Heu-Nest gesetzt, das mit kleine Schokoeiern dekoriert wurde. Kinder sind Neuem gegenüber aufgeschlossen und lernen Vorlieben bei diesen Beschäftigungen zu entwickeln und zu realisieren- eine wichtige motivationale Kompetenz.

2 Auch unsere Osterkörbchen sollten in dieser Woche fertig- gestellt werden und so kleisterten die Riesen eifrig ihre Plastikeimer ein und beklebte diese mit Seidenpapier. Das war viel schwieriger als es aussah, da das Papier sehr dünn war und schnell riss. Aber mit der notwendigen Ausdauer und viel Klebstoff gestalteten alle Riesen ein buntes Körbchen. Künstlerisch aktive Kinder kön- nen ihre feinmotorischen Fertigkeiten weiter ausbilden und dabei grundlegende Erfahrungen im Umgang mit einem empfindlichen Material erwerben. Sie haben dabei die Möglichkeit mit dem Seiden- papier zu experimentieren und neue Gestaltungsmöglichkeiten kennenzulernen.

3 Danach hatten wir endlich Zeit um die Eier und die Eierfarbe zum Färben zu besorgen. Im Supermarkt fanden wir schnell das Gesuchte, und brachten stolz unseren Einkauf in die Einrichtung zurück Das Kennenlernen ihres direkten Lebensumfeldes ist für Kinder in der heutigen Zeit besonders wichtig, da dieses heute oftmals nichtmehr selbständig und unmittelbar erkundet werden kann. Dabei garantiert diese Gemeinwesenorientierung ein lebenswelt- nahe Bildung und Erziehung und sollte deshalb ermöglicht wer- den.

4 Zum Ende der Woche waren wir dann gleich nochmals unterwegs. Endlich konnten wir den Ausflug zum Chamäleon starten und entsprechend aufgeregt waren die Riesen. Nach einer recht langen Fahrt kamen wir bei der Familie an und wurden schon von einem recht munteren Tier erwartet. Solche Ausflüge sind körperlich und geistig anstrengend und fordern Kin- der durchaus. Ihre Bewältigung trägt somit zur Stärkung der Physíschen Kompetenzen bei.

5 Da das Tier an Menschenkontakt gewöhnt war, konnten unsere Riesen hautnahe Erfahrungen im Umgang mit dieser eher seltenen Kreatur machen. Dies war für uns alle sehr faszinierend und die Kinder lauschten den Erläuterungen der Besitzerin zu Fress- und Lebensbedingungen sehr aufmerksam. Dieser Ausflug ermöglicht den Kindern Wahrnehmungen mit allen Sinnen, was grundlegend für die Weiterentwicklung von Erkennens, Gedächtnis- und Denkprozesse ist. So werden kognitive Kompetenzen weiterausgebildet.

6 Da in diesem Haushalt auch noch Katzen und Hühner leben, mussten wir uns diese selbstverständlich auch noch näher anschauen. Und so kam es dann, dass wir alle uns in einem Hühnerstall wiederfanden und beim Füttern der Hühner halfen. Leider hatten die Hennen an diesem Tag keine Eier gelegt und das Nest der Hennen war leer. Wie schade! Die Beobachtung und der Umgang mit Tieren ermöglicht den Riesen Naturvorgänge bewusst wahrzunehmen, daraus Fragen abzuleiten, sich mit diesen auseinander zusetzen und mit der Welt zunehmend vertraut zu werden. Wichtige Bestandteile einer Umweltbildung und –erziehung.


Herunterladen ppt "„Osterhasen, Eier und Chamäleon“ Wochenrückblick vom 07.03. bis 11.03.16 Nachdem die getonten Häschen endlich alle getrocknet waren, konnten wir in dieser."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen