Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Mit Herz und Verstand“ Wochenrückblick vom 04.04.- 09.04. Diese Woche gab es gleich zwei Gründe zum Feiern – zwei Kinder aus unserer Gruppe wurden sechs.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Mit Herz und Verstand“ Wochenrückblick vom 04.04.- 09.04. Diese Woche gab es gleich zwei Gründe zum Feiern – zwei Kinder aus unserer Gruppe wurden sechs."—  Präsentation transkript:

1 „Mit Herz und Verstand“ Wochenrückblick vom Diese Woche gab es gleich zwei Gründe zum Feiern – zwei Kinder aus unserer Gruppe wurden sechs Jahre alt. Wir sangen gemeinsam Geburtstagslieder undverschenkten Geburtstagswünsche. Dabei viel uns auf, dass so ein Geburtstag vielfältige Gefühle auslöst. Aufregung und Freude und auch Enttäuschung liegen nah beieinander. Unser neues Projektthema war entstanden. Rituale sind wichtig um den Kindern eine feste Struktur vorzugeben. Feste Strukturen geben Sicherheit und bieten so einen Raum für die Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühls und stärken somit die personalen Kompetenzen.

2 Nun lag es an uns einen geeigneten Namen für das Projekt zu suchen. Da man bei dem Thema nicht nur Herz sondern auch Verstand benötig, entscheiden wir uns für den Titel: „Mit Herz und Verstand“. Danach legten wir fest was uns an dem Thema interessierte und erstellten eine Projektskizze. Die Aufgabenanalyse hilft dem Kind schon früh Zusammenhänge zu verstehen und Kompetenzen, zum selbstständigen Lernen durch alle Entwicklungsbereich, zu erlernen. Wir stellten fest, das es ganz viele Gefühle gib, aber uns die Worte fehlen um dies angemessen zu beschreiben. Gemeinsam sammelten wir Begriffe und schrieben diese auf. Anschließend sortierten wir diese. Darüber entstand ein interessanter Dialog. Das Kind erwirbt Freude am Sprechen und am Dialog. Es lernt, aktiv zuzuhören, seine Gedanken und Gefühle sprachlich differenziert mitzuteilen. Es entwickelt Litracy bezogene Interessen an Sprache und Sprechen, ein sprachliches Selbstbewusstsein und mehrsprachige Kompetenzen.

3 Nun interessierte uns natürlich wie so ein Gefühl im Gesicht aussieht. Um dies herauszufinden stellten wir uns vor einen Spiegel und schauten genau hin. Wie sieht mein Mund aus wenn ich lache oder traurig bin? Wie meine Augen? Um auch die genausten Details zu sehen benutzten wir zusätzlich einen Handspiegel. Danach hielten wir unsere Erkenntnisse mit Papier und Wachsmalstift fest. Das Kind lernt sich bewusst wahrzunehmen, diese bildnerisch zu gestalten und spielend in verschiedene Perspektiven zu schlüpfen.

4 Ein Kind brachte uns ein Buch mit, in dem über die Gefühle „Hass“ und „Wut“ gesprochen wurde. Wir sprachen im Anschluss darüber was diese Gefühle auslöst, und was man tun kann wenn man sie hat. Wir sprachen ebenfalls über das Thema wie man am besten Streitigkeiten lösen kann. Im Laufe der Woche lernten wir ein Fingerspiel kennen über die zwei Freunde Hick und Hack, welche sich immerzu stritten, sich am Ende aber wieder vertrugen. Fingerspiele sind ein wesentlicher Bestandteil einer anregungsreichen sprachlichen Umwelt. So entwickeln Kinder eine kreative Lust an der Sprache, ein Bewusstsein für Sprachrythmus und für die lautliche Gestalt der Sprache. Emotionale und Soziale Kompetenzen sind Voraussetzungen, dass ein Kind lernt, sich in die soziale Gesellschaft zu integrieren. Sie sind mit sprachlichen und kognitiven Kompetenzen eng verknüpft.


Herunterladen ppt "„Mit Herz und Verstand“ Wochenrückblick vom 04.04.- 09.04. Diese Woche gab es gleich zwei Gründe zum Feiern – zwei Kinder aus unserer Gruppe wurden sechs."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen