Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Preispolitik Einführung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Preispolitik Einführung."—  Präsentation transkript:

1 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Preispolitik Einführung

2 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Was will die Preispolitik? Gestaltung und Differenzierung der Preise für angebotene Produkte und Leistungen Hauptziel: Erhöhung der Gewinne Mögliche Nebenziele: Kunden zu halten oder Anbieterwechsel zu verhindern …

3 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Preisfestlegung Kostenorientierte Preisbildung Nachfrageorientierte Preisbildung Konkurrenzorientierte Preisbildung

4 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Kostenorientierte Preisbildung Im Rahmen der kostenorientierten Preisbildung ist der Preis zu ermitteln, den ein Unternehmen aufgrund der betriebsindividuellen Kostensituation erreichen muss. Die Ermittlung basiert entweder auf den Vollkosten oder den Teilkosten: Langfristige Preisuntergrenze Kurzfristige Preisuntergrenze

5 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Nachfrageorientierte Preisbildung Dieser Zweig der Preispolitik stellt den Kunden in den Mittelpunkt und versucht, zu einer Preisfindung durch die Analyse des Kundenverhaltens zu kommen. Fragestellungen: Struktur der Nachfrageseite Preisvorstellung der Nachfrager Preisbereitschaft der Nachfrager

6 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Konkurrenzorientierte Preisbildung Ausrichtung des eigenen Preises an den Preisstellungen der Konkurrenten Orientierung am Brachenpreis Orientierung am Preisführer

7 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Preisstrategien Premiumpreis - Strategie Skimming - Strategie Promotionspreis - Strategie Penetrationspreis - Strategie  Hochpreisstrategie  Niedrigpreisstrategie

8 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Hochpreisstrategie Premiumpreis – Strategie : Es wird ein dauerhaft hoher Preis festgelegt. Skimming – Strategie: Hoher Preis in der Einführungsphase, der im Verlauf des Produktlebenszyklus gesenkt wird. Preisbereitschaft Innovatoren  Massenmarkt

9 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Niedrigpreisstrategie Promotionspreis – Strategie: Der Preis wird dauerhaft niedrig angesetzt. Penetrationspreis – Strategie: Durch einen niedrigen Einführungspreis soll so schnell wie möglich ein hohes Absatzvolumen erreicht werden. Eintrittsbarriere für Konkurrenten

10 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Vertikale / Horizontale Preisdifferenzierung Horizontale Preisdifferenzierung: Ein Gesamtmarkt lässt sich in mehrere, in sich gleiche Käuferschichten (gleiche Preisbereitschaften) zerlegen Vertikale Preisdifferenzierung: Auf jedem Teilmarkt sind Käufer unterschiedlicher Preisschichten

11 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Weitere Preisstrategien Preiskonstanz Preisflexibilität

12 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Preisdifferenzierung Ein Anbieter fordert von verschiedenen Käufern unterschiedliche Preise für ein bestimmtes Produkt. Räumliche Preisdifferenzierung Zeitliche Preisdifferenzierung Personelle Preisdifferenzierung

13 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Räumliche Preisdifferenzierung: Preispolitik von Daimler Chrysler Preisvergleich Chrysler 300 C DeutschlandUSA EUR EUR Preisvergleich Jeep Wrangler DeutschlandUSA EUR EUR

14 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Zeitliche Preisdifferenzierung Call-by-Call Tarife Arcor01081 Tele Hauptzeit Mo-Fr 7-19 Uhr …… Nebenzeit Mo-Fr 19-7 Uhr …… Wochenende Sa-So ganztags ……

15 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Personelle Preisdifferenzierung 2 Tages Park Hopper Ticket Pro Erwachsener 90 EUR Pro Kind (3-11 J.) 72 EUR Eurodisney - Paris

16 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Weitere Möglichkeiten der Preisdifferenzierung Mengenmäßige Preisdifferenzierung Preisdifferenzierung nach dem Verwendungszweck Speisesalz – Viehsalz - Industriesalz

17 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Neue Preiskonzepte Power - Pricing Nutzenorientiertes Pricing Multidimensionales Pricing Nichtlineares Pricing Aggressives Power- Pricing

18 Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Gesetzliche Bestimmungen im Rahmen der Preispolitik Wegfall des Rabattgesetzes und der Zugabeverordnung Neue Möglichkeiten, Vor- und Nachteile Keine gesetzl. Einschränkungen mehr?  UWG! Preisangabenverordnung


Herunterladen ppt "Berufskolleg Simmerath/Stolberg - Fachschule für Wirtschaft - ASW Preispolitik Einführung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen