Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kontrahierungspolitik Kontrahierungspolitik PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system PreisstrategienPreispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kontrahierungspolitik Kontrahierungspolitik PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system PreisstrategienPreispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs-"—  Präsentation transkript:

1 Kontrahierungspolitik Kontrahierungspolitik PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system PreisstrategienPreispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs- bedingungen ZugabenpolitikKreditpolitik

2 Kontrahierungspolitik PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system Preisstrategien Preispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs- bedingungen ZugabenpolitikKreditpolitik

3 Preisstellungs-Systeme - Brutto-Preisstellung - Netto-Preisstellung

4 Kontrahierungspolitik PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system Preisstrategien Preispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs- bedingungen ZugabenpolitikKreditpolitik

5 Preispolitische Strategien Skimming-Strategie (Abschöpfungsstrategie) Methode: hoher Einführungspreis sukzessive verbilligen im Verlauf Ziel: anfangs hohe Preisbereitschaft beim Käufer und danach den Massenmarkt billig abdecken Beispiel: - leistungsstarke PCs anfangs teuer später relativ günstig

6 Preispolitische Strategien Premiumpreis-Strategie: Methode: - dauerhaft hoher Preis eines Produktes Beispiel: hochwertige Laptops bekannter Hersteller (Name soll für Qualität bürgen)

7 Penetrationsstrategie: Preispolitische Strategien Methode: niedrigster Einführungspreis = hohes Absatzvolumen Beispiel: AOL-Zugang: erst Freistunden u. günstige Tarife danach Vertragsbindung

8 Preispolitische Strategien Promotionspreisstrategie : Methode: Produktpreis wird auf Dauer relativ niedrig gehalten Beispiel: PC-Billigverkauf bei ALDI. Hohe Stückzahlen gewährleisten niedrigsten Preis auf Dauer !

9 Preiskonstanz: Preispolitische Strategien Methode: Preiskonstanz ohne Berücksichtigung der Marksituation Beispiel: In der IT-Branche kaum vorhanden (nur z.B. bei Zubehör-Artikel wie Druckerpatronen, Netzwerkkabel,...)

10 Preisflexibilität: Preispolitische Strategien Ziel: Unternehmen will auf veränderte Markt-, Kosten- oder Wettbewerbsbedingungen flexibel reagieren können Beispiel: Preise für Hauptspeicher tagesabhängig

11 Preispolitische Strategien Preisdifferenzierung Man unterscheidet: - räumliche Preisdifferenzierung - personelle Preisdifferenzierung - zeitliche Preisdifferenzierung

12 Kontrahierungspolitik Kontrahierungspolitik PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system PreisstrategienPreispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs- bedingungen ZugabenpolitikKreditpolitik

13 Preispolitik in der Praxis Der Ablauf der Preisbindung muss abgestimmt sein. Die Einbindung in die Marketingstrategie des Unternehmens ist erforderlich.

14 Eingliederung der Preispolitik in die Marketingstrategie Denke an die Reaktion der Konkurrenz.

15 Eingliederung der Preispolitik in die Marketingstrategie Bewerte welchen Wert Ihre Kunden einem Produkt oder einer Dienstleistung beimessen

16 Eingliederung der Preispolitik in die Marketingstrategie Analysiere ob die Einkünfte die servicepolitischen Kosten decken.

17 Eingliederung der Preispolitik in die Marketingstrategie Überwache den erbrachten Preis für das Produkt.

18 Eingliederung der Preispolitik in die Marketingstrategie Achte auf Veränderungen in der Bewertung des Produktes durch die Kunden.

19 Eingliederung der Preispolitik in die Marketingstrategie Schätze die Reaktion des Kuden ein.

20 Eingliederung der Preispolitik in die Marketingstrategie Schätze die Preiselastizität der Nachfrage der Kunden ein, ermittel eine optimale Preisstruktur.

21 Preispolitische Strategien in der Praxis Einbezug des Zielsystems eines Unternehmen Realisierbarkeit der Preispolitischen Strategie in der Zukunft Eine EDV Firma geht davon aus das andere Frimen ihr Produkt immer günstiger anbieten will, also versuchen Sie ihr Produkt durch gute Qualität zu verkaufen. Neben den Einzelprodukten muss der Produktmanager Stellungen im Produktverbund berücksichtigen. Man kauft einen Drucker der durchaus erschwinglich ist, aber die Farbe ist teuer.

22 Kontrahierungspolitik Kontrahierungspolitik PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system PreisstrategienPreisspolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs bedingungen ZugabenpolitikKreditpolitik

23 Mit der Konditionenpolitik kann man Preispolitik an die Verbraucher anpassen. Konditionenpolitik

24 PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system Preisstrategien Preispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs- bedingungen ZugabenpolitikKreditpolitik Kontrahierungspolitik

25 Rabattpolitik Zeitrabatt Es wird ein Rabatt in einem gewissen Zeitraum gewährt. Z.B. Winterreifen kosten im Oktober nur die Hälfte. Aktionsrabatt: Es gibt zu einem gewissen Zeitpunkt Rabatt: Z.B. Sommerschlussverkauf, WSV

26 Funktionsrabatte Rabatte mit Sinn Z.B. bei Produkteinführung und Sortimentsneubildung Mengenrabatte Treuerabatt Als treuer Kunde wird man belohnt z.B. Rabattmarken Rabattpolitik

27 PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system Preisstrategien Preispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs- bedingungen ZugabenpolitikKreditpolitik Kontrahierungspolitik

28 Zugabenpolitik Es wird dem gekauften Objekt noch etwas kostenlos hinzugegeben Ist grundsätzlich verboten, aber nicht wenn: Werbegegenstände, Zubehör, Zeitschriften, oder Fahrgelderstattung zugegeben wird.

29 PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system Preisstrategien Preispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs- bedingungen ZugabenpolitikKreditpolitik Kontrahierungspolitik

30 Zahlungsbedingungen Regeln die Art und Weise der Bezahlung - Zahlweise ( Bar, Check, EC – Karte etc.) - Zahlungsfrist ( Zeit die man zum bezahlen Zeit hat) - Zahlungsziel z.B. Skonto ( Zeitrahmen in dem Skonto gewährt wird ) Beispiel: Es existiert eine Rechnung mit einem Zahlungsdatum Wenn bis zum XX.XX.XXXX gezahlt wurde gibt es z.B. Skonto Rabatt. Wenn nicht kostet es halt normal viel.

31 PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system Preisstrategien Preispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs- bedingungen ZugabenpolitikKreditpolitik Kontrahierungspolitik

32 Kredit wird gewährt, wenn der Preis sehr hoch ist, so dass es schwierig ist den Artikel Bar zu kaufen. Ziel der Kreditpolitik ist die Nachfrage zu steigern in dem der Käufer seine Zahlung für den gekauften Artikel auf einen Zeitraum bezogen abzahlt und dabei natürlich Zinsen zahlt. Ein weiteres Beispiel zur Kreditfinanzierung ist das Leasing

33 Leasing : Leasing ist ein vertraglich geregeltes Nutzungsrecht auf Zeit an einem bestimmten Produkt. Davon sind gerade technische Dinge befallen wie Computer, welche einen stetigen Technologiewandel unterliegen. Nach Ablauf der Vertragszeit kann der Leasingnehmer den Artikel zurückgeben oder billig kaufen.

34 ENDE


Herunterladen ppt "Kontrahierungspolitik Kontrahierungspolitik PreispolitikKonditionspolitik Preisstellungs- system PreisstrategienPreispolitik in der Praxis RabattpolitikLieferbedingungenZahlungs-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen