Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft – Entwicklungen auf europäischer Ebene Stephan Moll, Eurostat 5. Kongress zu den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft – Entwicklungen auf europäischer Ebene Stephan Moll, Eurostat 5. Kongress zu den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen."—  Präsentation transkript:

1 Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft – Entwicklungen auf europäischer Ebene Stephan Moll, Eurostat 5. Kongress zu den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen der Länder Düsseldorf, 21. Juni

2 Eurostat 2 Übersicht  Wie sieht die UGR auf europäischer Ebene aus?  Welche Bezüge gibt es zu den Politikfeldern Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft?

3 Eurostat UGR auf europäischer Ebene - Geschichte Anfänge er Jahre Konzeptionell-methodische Entwicklungen er Jahre Umsetzung er Jahre Verbreitete Anwendung in Politik ? er Jahre 3

4 Eurostat Europäische UGR – SEEA-CF 2012 = Bezugsrahmen für europäische URG SEEA Struktur: Physische Flussrechnungen Umweltaktivitäten- Rechnungen und zugehörige Flüsse Bestandsrechnungen 4

5 Eurostat Europäische UGR – Umsetzung Module mit rechtlicher Grundlage (Verordnung (EU) Nr. 691/2011 über europäische umweltökonomische Gesamtrechnungen):Verordnung (EU) Nr. 691/2011 über europäische umweltökonomische Gesamtrechnungen Luftemissionsrechnungen (Anhang I) umweltbezogene Steuern nach Wirtschaftstätigkeiten (II) gesamtwirtschaftliche Materialflussrechnungen (III) 5

6 Eurostat Europäische UGR – Umsetzung Module mit rechtlicher Grundlage (Verordnung (EU) Nr. 691/2011 über europäische umweltökonomische Gesamtrechnungen):Verordnung (EU) Nr. 691/2011 über europäische umweltökonomische Gesamtrechnungen Umweltschutzausgabenrechnungen (Anhang IV) Rechnungen des Sektors Umweltgüter und - dienstleistungen (V) Rechnungen über physische Energieflüsse(VI) 6

7 Eurostat Europäische UGR – Umsetzung Experimentelle Module: Environmental subsidies and similar transfers accounts Ecosystem accounts Physical water flow accounts Forest Accounts 7

8 Eurostat Europäische UGR – Strategie Schwerpunkte: Konsolidierung der Qualität (Module I, II, III) Verbesserte Anwendung bestehender UGR Verbesserte Aktualität Umsetzung der neuen Module (IV, V, VI) Infrastrukturelemente Methodische Weiterentwicklung und freiwillige Datensammlung ausgewählter zusätzlicher Module 8

9 Eurostat Europäische UGR – Zwischenfazit Internationale Umsetzungprozesse sind langwierig Die Aufgaben sind oftmals grösser als man denkt Schwerpunktsetzungen erforderlich (bei den gegebenen Ressourcen) 9

10 Eurostat Politikbezüge europäischer UGR - Überblick Allgemeine Aspekte: Informationspyramide Politikzyklus Spezifische Politikbezüge: Europa 2020: Ressourceneffizienz Kreislaufwirtschaft ('circular economy') Globale Nachhaltigkeitsziele und -indikatoren 10

11 Eurostat Informationspyramide 11 HeuteZukunft

12 Eurostat Politikzyklus 12 Problem- (re-) analyse Ziele formulieren Analyse Handlungs- optionen Um- setzung Monitoring Indikatoren Gesamtrechnungen

13 Eurostat Ressourceneffizienz "Europa 2020" Wachstumsstrategie => Leitinitiative: "Ressourcenschonendes Europa" KOM(2011)571: Fahrplan für ein ressourcenschonendes EuropaFahrplan für ein ressourcenschonendes Europa Ziel: ressourceneffizientes und kohlenstoffarmes nachhaltiges Wachstum = langfristiger Rahmen (2050) für Maßnahmen in vielen politischen Bereichen, wie Klimawandel, Energie, Verkehr, Industrie, Rohstoffe, Landwirtschaft, Fischerei, biologische Vielfalt und regionaler Entwicklung 13

14 Eurostat Ressourceneffizienz Überwachung (Monitoring) des Fahrplans: Scoreboard zur Ressourceneffizienz Scoreboard zur Ressourceneffizienz 14

15 Eurostat Ressourceneffizienz Überwachung (Monitoring) des Fahrplans: Scoreboard zur Ressourceneffizienz Scoreboard zur Ressourceneffizienz 3 Ebenen von Indikatoren: Ein „Leitindikatoren" zur Messung der Ressourcenproduktivität (GDP/DMC) acht „Makro"-Indikatoren für Material, Land, Wasser und Kohlenstoff (bekannt als „Dashboard"-Indikatoren) 20 zusätzlichen Indikatoren, die in drei Themen gruppiert sind 15

16 Eurostat Kreislaufwirtschaft KOM(2015)614: Aktionsplan der EU für die Kreislaufwirtschaft KOM(2015)614 ca. 50 Maßnahmen in verschiedenen Bereichen: Produktion Verbrauch Abfallbewirtschaftung Markt für Sekundärrohstoffe Kunststoffe, Lebensmittel, kritische Rohstoffe Innovation und Investition Überwachung (Monitoring) 16

17 Eurostat Kreislaufwirtschaft Überwachung => Scoreboard (Eurostat) ? z.Z. Diskussion von Indikatorenlisten (Vorschlägen) 17

18 Eurostat Kreislaufwirtschaft Eurostat E2 untersucht z.Z. bestehenden Statistiken und Umweltgesamtrechnungen: Abfallstatistik Materialflussrechnungen Produktionsstatistik Außenhandels Statistik Optimal: physische Aufkommens- und Verwendungstabellen (nicht realisierbar auf europäischer Ebene) 18


Herunterladen ppt "Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft – Entwicklungen auf europäischer Ebene Stephan Moll, Eurostat 5. Kongress zu den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen