Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Praktikum: Wochenbett Nihal Net. Wochenbett ( puerperium) Ab Ausstossung der Plazenta Dauer: 6-8 Wochen. - Rückbildung aller schwangerschaftsbedingten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Praktikum: Wochenbett Nihal Net. Wochenbett ( puerperium) Ab Ausstossung der Plazenta Dauer: 6-8 Wochen. - Rückbildung aller schwangerschaftsbedingten."—  Präsentation transkript:

1 Praktikum: Wochenbett Nihal Net

2 Wochenbett ( puerperium) Ab Ausstossung der Plazenta Dauer: 6-8 Wochen. - Rückbildung aller schwangerschaftsbedingten Veränderungen - Wundheilung an den inneren und äusseren Genitalorganen - Milchproduktion (Laktation) - Eierstöcke nehmen ihre Funktion wieder auf

3 Anamnese/Status Verstärkte Blutung Stärke gut regelstark Lochia rubra (blutige Lochien) 1. Woche Lochia fuscia (braunrote Lochien) 2. Woche Lochia flava (gelbliche Lochien) Ende der 2. Woche Lochia alba (entfärbte Lochien) 3. Woche Versiegen nach 4-6 Wochen Anämiezeichen Blutbildkontrolle postpartal

4 Anamnese/Status Schmerzen - Nachwehen: Oxytozinausschüttung reflektorisch durch den Saugreiz beim Stillen  Kontraktionen des Uterus. ca. 2-3 Wochen lang nach der Geburt - PDA Einstichstelle: Hämatom Dysästhesien in den Beinen

5 Anamnese/Status Spontanmiktio Stuhlgang: Flatulenz Inkontinenz Cave: Dammriss höheren Grades

6 Anamnese/Status Stillen Erwünscht Rhagaden Beratung Laser Psyche bekannte Depressio? Cave: Wochenbettdepression Rhesus Prophylaxe bis 72 h post partum Röteln Titer Impfung im Wochenbett (falls keine Rh Prophylaxe)

7 Untersuchungen Brüste Fundus Lochien Damm Wunde Beine (Motorik, Sensibilität, Thromboseprophylaxe nach Sectio) Anämiezeichen

8 Fieber im Wochenbett Definition: Temperaturerhöhung von ≥38°C an 2 Tagen der ersten 10 Tage ausgenommen der ersten 24 h Messung mindestens 4-mal am Tag standardisiert axillär Cave Milcheinschuss Die häufigsten Differentialdiagnosen: Lochialstau Endo(myo)metritis Wundheilungsstörungen (Laparotomiewunde, Episiotomie,Damm- /Scheidenriss) Mastitis puerperalis Harnwegsinfekt

9 Fieber im Wochenbett Praktisches Vorgehen: Inspektion Brust Abdomen: Spannung, Loslassschmerz, Uteruskantenschmerz Narbenkontrolle (Sectio und Damm) Lochien: Geruch → Abstrich (Zervikalkanal, Wunde) Labor: Blutbild, CRP Harnkultur, Blutkultur

10 Stillen Empfehlung: 6 Monate voll stillen, danach Beginn mit Beikost mind Mal in 24 Stunden: verhindert übermäßigen Milcheinschuß vermindert behandlungsbed. Hyperbilirubinämie stabilisiert BZ-Spiegel des Neugeborenen vermindert anfänglichen Gewichtsverlust verlängert die Stilldauer Hilfe beim Milcheinschuß: frühes, häufiges und ausgiebiges Stillen, Wärme und sanfte Massagen vor dem Stillen, kalte Auflagen nach dem Stillen

11 Abstillen Medikamentös Dopaminrezeptor Agonist (Dostinex®) Nichtmedikamentös Schrittweise ersetzen der Stillmahlzeiten mit der Flasche und zusätzliche Massnahmen: Salbeitee, Pfefferminztee, kalte Wickel, Brustentleerung durch Ausstreifen, gut sitzender BH

12 Entlassungsgespräch 6 Wochen keine Vollbäder, keine Schwimmbadbesuche, keinen GV, keine Tampons Bei Fieber, Unterbauchschmerzen, übelriechendem Ausfluss, Schmerzhaften und/oder geröteten Brüsten sofortige Kontrolle beim Arzt. Routine Kontrolle beim FA in 6 Wochen mit Besprechung der Verhütung. Bei Sectio: 1 Jahr pp nicht schwanger werden 6 Wochen max. 5 kg schwer heben


Herunterladen ppt "Praktikum: Wochenbett Nihal Net. Wochenbett ( puerperium) Ab Ausstossung der Plazenta Dauer: 6-8 Wochen. - Rückbildung aller schwangerschaftsbedingten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen