Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Agroscope www.agroscope.ch Roy Latsch Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Agroscope www.agroscope.ch Roy Latsch Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller."—  Präsentation transkript:

1 Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Agroscope Roy Latsch Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand

2 2 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Problematische Inhaltsstoffe Oxalsäure in Grünlandarten mit Pfahlwurzel Stumpfblättriger Ampfer (Rumex obtusifolius) Krauser Ampfer (Rumex crispus) Aufnahme von Oxalsäure im Magen-Darmtrakt Bindung an Calcium => wasserunlösliches Calciumoxalat kann zu Verstopfen der Nierenkanälchen führen => Nierenschädigungen Calciummangel führt zu:  Krämpfen u. Erbrechen  Durchfall u. Koliken  Herzrhythmusstörungen  Puls- und Blutdruckunregelmäßigkeiten  in schweren Fällen bis zur Herzschädigung und Tod bääh !

3 3 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Samen und Wurzeln Quelle: wikipedia,de Samen Weide: 1236 Ampfersamen pro m 2 (Hunt & Harkess 1968) Kutschera & Lichtenegger 1960 Wurzeln Pfahlwurzel bis max. 2 m Tiefe Stärkespeicherung und Gerbstoffeinlagerung Luftgewebe in Wurzeln (verdichtete Böden) Regenerationsfähigkeit: obere cm kleinste Bruchstücke treiben aus PflanzeAnzahl/Pfl.*akeimfähig Stumpfblättriger Ampfer60’00083 % nach 21 a Krauser Ampfer40’00050 % nach 50 a 2 % nach 80 a

4 4 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Ertragseinbussen Oswald & Haggar 1983

5 5 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Entwicklung Heisswasserbehandlung I Kochtopfversuch (Vorversuch):  Wassertemperatur: Ø 88 °C  Zeit: >10 s  Absterberate:100 %  Vielversprechender Ansatz Kärcher I:  Wassertemperatur: Ø 120 °C  Behandlungsdauer: 30 s  Wassermenge:2.7 l  Dieselbedarf: 0.05 l/Pfl.  Problematik: - Energieverbrauch zu hoch - Behandlungsdauer zu lang

6 6 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Entwicklung Heisswasserbehandlung II Kärcher II: 5 unterschiedliche Applikationsköpfe Dreckfräse ® als Vorzugsvariante  Wassertemperatur: Ø 93 °C  Behandlungsdauer: s  Wassermenge: l/Pfl.  Dieselbedarf: 0.02 l/Pfl.

7 7 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Film Behandlung

8 8 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Ergebnisse 2011 – 2013

9 9 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Ergebnisse 2011 – 2013

10 10 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Wiederaustrieb aus Samen

11 11 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Spatenprobe Ein Jahr nach Behandlung: gut durchwurzelt Regenwurmbesatz

12 12 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, ParameterEinheitZeitstudie 1Zeitstudie 2 Bodenart Schwach sandiger LehmMittelsandiger Lehm Behandelte Fläche[m 2 ] Unkrautdichte[Pflanzen/ha] Gesamte Versuchsdauer[hh:mm:ss]01:58:3402:01:56 Behandelte Pflanzen[Stk.] Wasser aufheizen[s] Pflanzen finden[s] 9.0 ± ± 9.2 Behandlungsdauer/Pflanze[s] 22.3 ± ­± 5.3 Arbeitsleistung[Pflanzen/h] Arbeitszeitmessungen

13 13 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Kostenrechnung

14 14 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Fazit Heisswasserbehandlung I Die Heisswasserbehandlung funktioniert und ist praxistauglich. Die Absterbewahrscheinlichkeit von 80 % wird erreicht bei: Wassertemperatur: >80 °C Wassermenge: Ø 1,6 Liter pro Pflanze Heizölverbrauch: Ø 0,02 Liter pro Pflanze  50 Pflanzen pro Liter Heizöl Handhabung: Behandlung ca Sekunden Rotationsdüse bricht dem Boden mechanisch auf quasi „berührungsloses“ Arbeiten Schlammpackung muss die Ampferwurzel umschliessen Schlammpackung sollte ca. 15 cm tief sein

15 15 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Fazit Heisswasserbehandlung II Vorteile gegenüber manuellem Ausstechen: kein Materialabtransport im Vergleich doppelte bis dreifache Flächenleistung möglich finanziell konkurrenzfähig zur Handarbeit physisch weniger anstrengend Beispiel: Bei einer angenommenen Verunkrautung von 2000 Pflanzen pro Hektar und einer Bodenfeuchte von 40 Vol. ‑ % würden pro Hektar 3200 l Wasser und 32 l Heizöl zur Wassererwärmung benötigt.

16 16 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Bau und Vertrieb eines Gerätes zur Heisswasserbehandlung Hans Bachmann Hochdruck-Anlagen AG CH-9606 Bütschwil >70 verkaufte Geräte von 2013 bis heute Einführung in die Praxis

17 17 Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller Stand Roy Latsch | BioForschungs-Infotagung 2015 – Funktionelle Biodiversität und Futterbau, Arenenberg, Danke für Ihre Aufmerksamkeit ! Bild © Jürg Waldmeier


Herunterladen ppt "Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Agroscope www.agroscope.ch Roy Latsch Blackenbekämpfung mit Heisswasser: aktueller."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen