Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erdgas und Solar - umweltschonende Wärmeversorgung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erdgas und Solar - umweltschonende Wärmeversorgung."—  Präsentation transkript:

1 Erdgas und Solar - umweltschonende Wärmeversorgung

2 ASUE-Mitgliedsunternehmen Mitglieder 41 deutsche Gasversorgungsunternehmen - Ferngasgesellschaften - Regionalgasgesellschaften - Stadtwerke Arbeitskreise - Brennstoffzellen / Blockheizkraftwerke - Energiedienstleistungen - Erdgas und Umwelt - Gasturbinentechnik - Gaswärmepumpen und Kältetechnik - Haustechnik

3 Kyoto-Ziele – Zusätzliche Einsparung von CO 2 notwendig!

4 Möglichkeiten zur Senkung von CO 2 -Emissionen

5 CO 2 -Emissionen fossiler Energieträger

6 Erdgas: am wenigsten Kohlendioxid unter den Fossilen

7 Erdgas und Solar

8 Kombination Erdgas und Solar: Vorteile von Erdgas Erdgas stellt die benötigte Heizwärme zur Verfügung, auch wenn die Sonne nicht scheint

9 Kombination Erdgas und Solar: Vorteile von Erdgas Erdgas hat die geringsten CO 2 -Emissionen verschiedener Nachheizsysteme

10 Kombination Erdgas und Solar: Vorteile von Erdgas Erdgas-Brennwerttechnik und Solar: Das Heizsystem mit der höchsten Ökoeffizienz: Ökologie und Wirtschaftlichkeit gleichwertig berücksichtigt

11 Kombination Erdgas und Solar: Weitere Vorteile von Erdgas Über 18 Millionen Haushalte sind ans Erdgasnetz angeschlossen. Erdgas eignet sich besonders für die Aufstellung von Heizkessel und Speicher unter dem Dach. Vorteile: - kurze Wege zwischen Kollektor und Speicher - einfache und günstige Abgasführung des Kessels - Platzgewinn (kein Schornstein nötig)

12 Kombination Erdgas-Brennwerttechnik und Solarkollektor Einfache Installation bei kleinen Speichern Unterbindet Wärmetransport vom Speicher zum Kollektor Bei größeren Anlagen problematisch: Gefahr Legionellen, siehe nächste Folien Rücklauftemperatur so niedrig wie möglich: Kondensation

13 Legionellen-Problematik Wärmeübertrager im Speicher Brenner im Speicher integriert Warmwassererwärmung durch gesonderten Wärmeübertrager Quelle: Solvis

14 Legionellenfreie Wassererwärmung Standard: Frischwassersystem: 100 % Brennwertnutzung Warmwasser Kaltwasser 65 °C vom Puffer 50 °C zum Puffer °C Warmwasser Kaltwasser 50 °C 70 °C 55 °C Heizkessel Quelle: Solvis

15 getrennte Kreisläufe im Wärmeübertrager: 1 Kreislauf für Speicherwasser 1 Kreislauf für Frischwasser Warmes Speicherwasser erwärmt das Frisch- wasser aus der Leitung im Durchlauf. Keine Chance für Legionellen! Legionellenfreie Wassererwärmung Quelle: Solvis

16 Das Gesamtsystem Quelle: Solvis

17 Schichtladespeicher Die vom Kollektor gelieferte Wärme wird entsprechend der jeweiligen Temperatur des Wassers schichtweise gespeichert Vorteil: konstante Wassertemperaturen bei kleinem Speichervolumen Quelle: Solvis

18 Solarkollektor-Heizkesselsystem für größere Gebäude Low-Flow-Kollektoren und Schichtenlader garantieren das beste Speicherprinzip Legionellenfreie Warmwasserbereitung und höchster Warmwasserkomfort 2/3 weniger Brennerstarts für den Heizkessel, weniger Schadstoffausstoß Erdgas-Brennwertkessel Quelle: Solvis

19 Beispiele für die Sanierung vorher Quelle: Solvis

20 Flachkollektoren - Günstiger als Vakuumkollektoren. - Dachintegration durch Indachmontage, Aufdach-, Flachdach- und Wandmontage Bewährte Technik:

21 Vakuumröhrenkollektoren Sonnenenergie das ganze Jahr über optimal nutzen: Stillstandssichere Hydraulik Thermoskannen-Prinzip: Geringste Wärmeverluste + lange Lebensdauer Bis zu 25 % mehr Leistung gegenüber Flachkollektoren bei gleicher Fläche Keramisch beschichteter Flachspiegel: Höchste Energieerträge und Witterungsbeständigkeit

22 Förderung Förderprogramme des Bundes z.B. Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien 105 / m 2 Kollektorfläche bei Neuinstallationen(WW / PW) 135 / m 2 Kollektorfläche bei Neuinstallationen(WW + HW) >10m 2 /8m 2 60 / m 2 Kollektorfläche bei Erweiterung bestehender Anlagen weitere Informationen: BAFA - Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Zinsgünstige Darlehen z.B. durch KfW weitere Informationen: KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau Regionale Förderung durch Länder oder Kommunen weitere Informationen: ASUE / BINE usw.

23 Weiterführende Informationen: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Erdgas und Solar - umweltschonende Wärmeversorgung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen