Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© BLE 2006 B. Fader D2 Bodenmanagement Grundsätze der Bodenpflege Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschl. Wein-,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© BLE 2006 B. Fader D2 Bodenmanagement Grundsätze der Bodenpflege Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschl. Wein-,"—  Präsentation transkript:

1 © BLE 2006 B. Fader D2 Bodenmanagement Grundsätze der Bodenpflege Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschl. Wein-, Obst- und Gemüsebau) für den Unterricht an landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen (Initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau) Fachschule Weinbau

2 © BLE 2006 B. Fader 2 / 5 Grundsätze der Bodenbearbeitung Bodenart und -zustand Spatendiagnose durchführen Bodenfeuchte zu nasser Boden führt zu Verdichtungen, zu trockener zur Zerschlagung von Bodenaggregaten Flach wenden - tief lockern Fräse nur zur Saatbettbereitung in den ersten 5 cm Nährstoff-Freisetzung einkalkulieren Begrünungseinsaat planen Lockerung stabilisieren Ergebnis überprüfen Spatendiagnose

3 © BLE 2006 B. Fader 3 / 5 Bodenlockerung Vorteile gelockerter Böden hohes Porenvolumen hoher Gasaustausch viel O 2 im Boden leichtere Erwärmung hohe Bodenlebewesenaktivität gutes Wurzelwachstum Nachteile verdichteter Böden staunass Sauerstoffmangel kalt Hemmung der Humifizierung Einsetzen von Fäulnisvorgängen Ansteigen des CO 2 in der Bodenluft Wurzelwachstum gehemmt Wasser- und Nährstoffaufnahme gehemmt Lebendverbauung wird eingestellt

4 © BLE 2006 B. Fader 4 / 5 Geräte zur Bodenlockerung Tiefgrubber mit starrem Lockerungsschar (Gänsepflugschar) Hubschwenklockerer Wippscharlockerer Spatenmaschine

5 © BLE 2006 B. Fader 5 / 5 Flache Bodenbearbeitung Die flache Bodenbearbeitung wird bis etwa 10 cm Tiefe durchgeführt. Zum Einsatz kommen: Fräse oder Kreiselegge zur Saatbettbereitung Grubber zur Offenhaltung einer Gasse im Sommer Scheibenegge oder Spatenmaschine zur Einarbeitung der abgemähten Begrünung im Frühjahr


Herunterladen ppt "© BLE 2006 B. Fader D2 Bodenmanagement Grundsätze der Bodenpflege Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau (Landwirtschaft einschl. Wein-,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen