Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Ernährungserziehung mit allen Sinnen „Fühlen wie‘s schmeckt“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Ernährungserziehung mit allen Sinnen „Fühlen wie‘s schmeckt“"—  Präsentation transkript:

1 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Ernährungserziehung mit allen Sinnen „Fühlen wie‘s schmeckt“

2 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Qualität schmecken will gelernt sein  Fehlende Erfahrung im Umgang mit einem natürlichen Ess- und Lebensstil  Verlust des Bezugs zur natürlichen Herkunft von Nahrungsmitteln  Keine ganzheitliche, die Sinne ansprechende Erfahrungen mit Naturprodukten, dem Beobachten und Kennen lernen gesunder Nahrungsmittelzubereitung  Verlust der Ess-Kultur

3 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Wie essen unsere Kinder heute? „Was ist Deiner Meinung nach eine gesunde Ernährung? Was gehört da bei Dir so alles dazu? (Repräsentativbefragung n= bis17jährige in Deutschland/Dezember 1998, Icon Kids&Youth München) Angaben in %

4 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Die Wirklichkeit: 11,5 %der 5- bis 14-Jährigen frühstücken nicht 1) 36 %der 6- bis 12-Jährigen essen täglich Obst, 64 % seltener 2) 21 %der 6- bis 12-Jährigen essen täglich Gemüse, 79 % seltener 2) 54 %der 6- bis 12-Jährigen trinken täglich/mehrmals die Woche gesüßte Getränke 3) 50 %essen täglich/mehrmals die Woche Schokolade oder Riegel 3) Wie essen unsere Kinder heute? Quelle: 1) Verwenderstudie der GfK 2001 f. Kellog Deutschland, 2) Befragung v. iconkids&youth, München, 1998, 3) Befragung v. iconkids&youth, München, 2003

5 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Wie essen unsere Kinder heute? OBST UND GEMÜSE SPIELEN IN DER TÄGLICHEN ERNÄHRUNG EINE UNTERGEORDNETE ROLLE. Quelle: Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

6 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Die Folge:  Problematisches Ernährungsverhalten und Adipositas  % der Kinder in Deutschland sind übergewichtig  % der Kinder in Deutschland sind fettleibig, Tendenz steigend Wie essen unsere Kinder heute?

7 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Sinneserlebnisse beim Essen Polysensualität: Kinder schmecken, riechen, fühlen vielfältiger und auf andere Weise als wir Erwachsene dies tun.  Sinneserlebnisse beim Essen sind wichtig.  Die Produkteigenschaft „Gesundheit“ interessiert am wenigsten. wenigsten.  gesundes Essen müssen vielschichtig und spannend inszeniert werden. inszeniert werden.

8 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Sinneserlebnisse beim Essen Produkt muss schön geformt sein Verpackung muss Spaß machen mehrere Geschmacks- komponenten Erlebniswelt („Prinz“, „Käptn Iglo“) Produkt muss sich gut anfühlen im Mund Zusatznutzen (Spielzeug, Bild..) tolle Präsentation in Werbung

9 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder LebensphaseEinflussfaktorenAuswirkung auf PräferenzAversion SÄUGLING  Präferenz gegenüber „süß“ und „salzig“  Aversion gegenüber „bitter“ und „sauer“ FRÜHE KINDHEIT (1-4 JAHRE)  Beobachtungslernen  Vertrautheit, Mere Exposure  Peer-Group  Sicherheitsgefühl  Verunsicherung  Essenszwang Wie wird Geschmack „erlernt"? +++ sehr stark ++ stark + weniger stark Quelle: Köster, 1995

10 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder LebensphaseEinflussfaktorenAuswirkung auf PräferenzAversion PUBERTÄT (13-17 JAHRE)  Andere Jugendliche  Anti-Eltern-Haltung  „Trends“ Präferenzen wenig stabil SPÄTERE KINDHEIT (5-12 JAHRE)  Eltern  Gleichaltrige „Initiationsriten“  Verzehrsmengen- beschränkung  Gesundheitsargumente Wie wird Geschmack erlernt? +++ sehr stark ++ stark + weniger stark Quelle: Köster, 1995

11 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Strategien der Erlebnispädagogik  Learning by Doing  Lernen durch Kopf, Herz und Hand  Lernen durch die Sinne  Lernen am Beispiel  Lernen durch Erlebnisse

12 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Fühlen wie‘s schmeckt Erkläre mir, und ich werde vergessen Zeige mir, und ich werde mich erinnern Beteilige mich, und ich werde verstehen Erkläre mir, und ich werde vergessen Zeige mir, und ich werde mich erinnern Beteilige mich, und ich werde verstehen Konfuzius

13 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder SINNESPARCOURS

14 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Lernerfahrungen  Bewusste Wahrnehmung eigener Ess- und Trinkgewohnheiten  Erkennen der eigenen Auswahl von Lebensmitteln  Entdecken der Geschmacksvielfalt frischer Lebensmittel  Erkennen von Qualitätsunterschieden bei Lebensmitteln über Geruch und Geschmack

15 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Langfristiges Ziel der Sinnesschulung  Vermittlung von Ernährungskompetenz bei Kindern  Föderung von Handlungskompetenzen im Umgang mit Lebensmitteln  Förderung positiver Ernährungsgewohnheiten

16 Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder „FIT KID - Die Gesund-Essen-Aktion für Kitas“ - REVIS Reform der Ernährungs- und Verbraucher- bildung in Schulen


Herunterladen ppt "Dipl. oec. troph. Monika Röger Sinnesschulung für Kinder Ernährungserziehung mit allen Sinnen „Fühlen wie‘s schmeckt“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen