Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gesunde Ernährung & Lebens- mittelqualität Ernährungskongress Qualität schafft Vertrauen Salzburg, 13.Oktober 2004 www.hanni-ruetzler.at.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gesunde Ernährung & Lebens- mittelqualität Ernährungskongress Qualität schafft Vertrauen Salzburg, 13.Oktober 2004 www.hanni-ruetzler.at."—  Präsentation transkript:

1 Gesunde Ernährung & Lebens- mittelqualität Ernährungskongress Qualität schafft Vertrauen Salzburg, 13.Oktober 2004

2 Was ist Lebensqualität?

3 Lebensqualität ist Gesundheit 2. Frieden 3. intaktes Familienleben Quelle: Gallup Institut 2002, n= 700

4 Warum Gesundheit?

5 Was ist Gesundheit?

6 Gesundheit ist... (Mittelwert) Quelle: BMLFUW/Culinar/Fessel-Gfk 2002

7 Gesundheit ist körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden (WHO 1948)

8 Selbst- reflexion Revisions - möglichkeit Auswahl moderne Ich

9 Wellness Balance zwischen Arbeits- und Familienleben Balance zwischen Beruf und Freizeit Stressabbau und Entspannung erhöhte Selbstaufmerksamkeit Vitalität

10 Matthias Horx: Zunehmende Individualisierung steigendes Stresspotential des Alltags / neue Kultur der Wahlmöglichkeiten bewegter Heiratsmarkt (Schönheit, Fitness) Luxus oder Notwendigkeit?

11 Luxus oder Notwendigkeit? Angelika Hagen: Traditionen verschwinden, Werte ändern sich, Rituale gehen verloren Wunsch nach innerem Halt Wunsch nach einem goldenen Faden

12 Was ist gesunde Ernährung?

13 Was ist gesunde Ernährung? (sehr wichtig, %) Quelle: BMLFUW/Culinar/Fessel-Gfk 2002

14 Gesunde Ernährung ist... Konsum bestimmter LM Esstraditionen Qualität von Lebensmittel

15 49% o.k. 42% ja, aber..... Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Ernährungsweise?

16 Einschätzung von Ernährungsrisiken aus der Sicht von Laien und WissenschaftlerInnen Laien WissenschafterInnen 1. Umweltkontamination 1. Ernährungsverhalten 2. Zusatzstoffe 2. Mikroorganismen 3. Ernährungsverhalten 3. Natürliche Giftstoffe Quelle: AID, Lebensmittelhygiene, 1999

17 Gesunde Ernährung Theorie + Praxis, Esskultur Lebens- mittelqualität Lebensqualität Genuss, Entspannung 3 zentrale Herausforderungen

18 Lebens- mittelqualität HACCP Hazard Analysis and Critical Control Points Der Hersteller muss in seinem Betrieb mögliche Risiken für die Produktsicherheit identifizieren

19 Qualitätsbeurteilung von LM (spontan, %) Quelle: BMLFUW/Culinar/Fessel+Gfk 2002

20 Was ist gesunde Ernährung aus dem Blickwinkel der Ernährungswissenschaft?

21 1. Bedarfsgerechte Ernährungsweise (Energie) 2. Optimierung der Nährstoffverhältnisse (mehr Kohlenhydrate, weniger Fett)

22 Bedarfsgerechte Energiezufuhr (Kcal/d) Quelle: DACH 2000

23 Reales Nährstoffverhältnis Quelle: Ernährungsbericht 2003

24 Problemdefinition 1 zuviele Kalorien zuviel Fett zuviel Alkohol

25 Lösungsstrategie 1 verzichten kontrollieren Fett reduzieren Mahlzeiten streichen Süßes verbieten

26 Problemdefinition 2 zuwenig Kohlenhydrate zuwenig Ballaststoffe zuwenig Genuss

27 Lösung! mehr Gemüse, mehr Salat, mehr Obst, mehr Getreide, mehr Kartoffeln, mehr Genuss

28

29 Welche Rolle spielt der Genuss?

30 Der Geschmack entscheidet was gegessen wird Förderung des eigenen Geschmacks als kritische Orientierungshilfe

31 Gesunde Ernährung & Genuss stellt sich nicht von allein ein, es ist ein Produkt aus Wissen und Erfahrung


Herunterladen ppt "Gesunde Ernährung & Lebens- mittelqualität Ernährungskongress Qualität schafft Vertrauen Salzburg, 13.Oktober 2004 www.hanni-ruetzler.at."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen