Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schiller-Schule Bochum. Die gymnasiale Oberstufe Dauer der gymnasialen Oberstufe Mögliche Abschlüsse am Gymnasium Versetzung in die Qualifikationsphase.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schiller-Schule Bochum. Die gymnasiale Oberstufe Dauer der gymnasialen Oberstufe Mögliche Abschlüsse am Gymnasium Versetzung in die Qualifikationsphase."—  Präsentation transkript:

1 Schiller-Schule Bochum

2 Die gymnasiale Oberstufe Dauer der gymnasialen Oberstufe Mögliche Abschlüsse am Gymnasium Versetzung in die Qualifikationsphase Kursbelegung in der Qualifikationsphase Wahl der Abiturfächer Klausurverpflichtungen Projektkurse Zulassung zum Abitur - Leistungsdefizite

3 Schiller-Schule Bochum Dauer der gymnasialen Oberstufe Die gymnasiale Oberstufe (Sekundarstufe II) besteht aus drei Jahrgangsstufen: - Einführungsphase (EF) - 1. Jahr der Qualifikationsphase (Q1) - 2. Jahr der Qualifikationsphase (Q2) am Ende von Q2: Abiturprüfungen Höchstverweildauer in der Sek. II: 4 Jahre Bei Nichtbestehen der Abiturprüfung ist ein 5. Jahr möglich bzw. nötig.

4 Schiller-Schule Bochum Mögliche Abschlüsse am Gymnasium Versetzung in die Einführungsphase ► Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe Versetzung in die Qualifikationsphase ► Mittlerer Schulabschluss (FOR) Ende von Q1 mit entsprechenden Leistungen ► Fachhochschulreife (FHR) schulischer Teil Bestandene Abiturprüfung ► A llgemeine Hochschulreife

5 Schiller-Schule Bochum Die gymnasiale Oberstufe im Überblick Q1 EF Abiturprüfungen (Ende Q2) Versetzung Allgemeine Hochschulreife (Abitur) Zulassung Q2 Qualifikation Fachhochschulreife (FHR) schulischer Teil Gymnasium Gesamt-/ Real-/ Haupt-/ Fachschule Quali- fikations- phase Mittlerer Schulabschluss (FOR)

6 Schiller-Schule Bochum.schiller-schule.de Aufgabenfeld Isprachlich-literarisch künstlerisch Deutsch Alle Sprachen Kunst und Musik (Literatur/MVP) Aufgabenfeld IIgesellschafts- wissenschaftlich Geschichte Sozialwissenschaften Geographie Erziehungswissenschaften Philosophie Aufgabenfeld IIImathematisch- naturwissenschaftlich -technisch Mathematik Biologie, Physik, Chemie außerhalb der Aufgabenfelder Religion Sport Vertiefungsfächer Deutsch, Mathematik, Englisch Projektkurse in Anbindung an ein Referenzfach (nur in Q1.2/Q2.1)

7 Schiller-Schule Bochum Versetzung in die Qualifikationsphase Grundlage für die Versetzung sind die 9 Pflichtfächer + 1 weiteres Fach Die Versetzung wird in folgenden Fällen erreicht: – in allen 10 versetzungswirksamen Fächern mindestens die Note 4, – 1x 5 im Kernfachbereich (D, M, fortgeführte FS) ► Versetzung nur bei Ausgleich durch eine 3 im Kernfachbereich, – 1x 5 in „übrigen“ Fächern und in allen anderen mindestens die Note 4 ► Bei Minderleistungen: Mitte April Erhalt eines Monitums („Blauer Brief“) ► Eine Nachversetzung ist möglich, wenn durch Verbesserung einer 5 auf 4 die Versetzungsbedingungen erfüllt wurden (Nachprüfung).

8 Schiller-Schule Bochum Die Qualifikationsphase und ● Leistungskurse werden fünfstündig unterrichtet. ● Grundkurse werden dreistündig unterrichtet. ● Ausnahmen: - neu einsetzende Fremdsprache: vierstündig - Projektkurse: zweistündig 2 Leistungskurse und 7 Grundkurse 8. Grundkurs oder Projektkurs

9 Schiller-Schule Bochum Leistungskurswahl Ein Leistungskurs muss sein: Deutsch oder fortgeführte Fremdsprache oder Mathematik oder Naturwissenschaft (BI/PH/CH)

10 Schiller-Schule Bochum Pflichtfächer in Q1 (LK oder GK) 1. Deutsch 2. eine fortgeführte Fremdsprache 3. Kunst oder Musik oder Literatur oder MVP 4. eine Gesellschaftswissenschaft 5. Mathematik 6. eine Naturwissenschaft (Biologie/Physik/Chemie) 7. eine zweite Fremdsprache oder eine zweite Naturwissenschaft 8. Religion (oder Philosophie als Ersatzfach) 9. Sport

11 Schiller-Schule Bochum Pflichtfächer in Q2 (LK oder GK) 1. Deutsch 2. eine fortgeführte Fremdsprache 3. eine Gesellschaftswissenschaft 4. Mathematik 5. eine Naturwissenschaft (Biologie/Physik/Chemie) 6. eine zweite Fremdsprache oder eine zweite Naturwissenschaft 7. Sport 8. ggf. Zusatzkurs(e) in Geschichte und/oder Sozialwissenschaften ► Aufstockung auf die erforderliche Wochenstundenzahl im Rahmen des Wahlpflichtbereichs

12 Schiller-Schule Bochum Wahl der Abiturfächer Unter den Abiturfächern sind zwei der Fächer D/FS/M Die Abiturfächer müssen die drei Aufgabenfelder abdecken. Kunst oder Musik können das erste Aufgabenfeld alleine nicht abdecken. Religion kann das zweite Aufgabenfeld abdecken. Eine Gesellschaftswissenschaft muss durchgängig belegt sein. 1. Fach: LK 1 2. Fach: LK 2 3. Fach (A3): GK 4. Fach (A4-mdl.): GK

13 Schiller-Schule Bochum Konsequenzen aus den Abiturbedingungen Folgende Abiturfachkombinationen sind ausgeschlossen: - zwei Naturwissenschaften - Naturwissenschaft + Sport - Naturwissenschaft + Kunst/Musik Folgende Abiturfachwahlen bedingen Mathematik als Abiturfach: - LK Sport - Kunst oder Musik - zwei Fremdsprachen - zwei Gesellschaftswissenschaften

14 Schiller-Schule Bochum Klausurverpflichtungen in der Qualifikationsphase Klausurpflicht besteht in den vier geplanten Abiturfächern in jedem Fall in Deutsch, Mathematik, einer Fremdsprache und der neu einsetzenden Fremdsprache darüber hinaus in einer weiteren Fremdsprache oder einem Fach aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich ► Alle potenziellen Abiturfächer (Leistungs- und Grundkurs- bereich) müssen von Q1.1 bis einschließlich Q2.2 (A4: bis Q2.1) schriftlich belegt werden! Die Wahl weiterer (nicht verpflichtender) Klausurfächer kann sinnvoll sein, wenn die Wahl der Abiturfächer mög- lichst lange offen gehalten werden soll.

15 Schiller-Schule Bochum Projektkurs - Organisation Zweistündiger Jahreskurs (halbjahresübergreifend, ggf. auch jahrgangsstufenübergreifend) Qualifikationsphase (Q1, Halbjahr 2 + Q2, Halbjahr 1) Anbindung an ein Referenzfach (Leistungskurs oder Grundkurs aus der Qualifikationsphase) Gruppenarbeiten möglich Wahlkurs

16 Schiller-Schule Bochum Projektkurs - Inhalte projektorientiertes, anwendungsorientiertes, ggf. fachüber- greifendes Arbeiten Rahmenthema – klare Abgrenzung von der Obligatorik des Lehrplans im Referenzfach Mögliche Einbindung von Wettbewerben (z.B. Junior, Jugend forscht) außerschulischen Partnern (z.B. Einrichtungen im Ortsteil, Experten) Praktika europäisch-internationalen Projekten Der Projektkurs ist nicht der Vertiefungskurs des Referenzfaches!!!

17 Schiller-Schule Bochum Projektkurs - Anrechnung Entpflichtung von der Facharbeit Jahresnote*) Anrechnung in doppelter Wertung wie zwei Grundkurse (alternativ: Einbringung als besondere Lernleistung) *) Zum Halbjahr wird keine Note vergeben, die Belegung wird auf der Schullaufbahnbescheinigung ausgewiesen.

18 Schiller-Schule Bochum Projektkurs - Leistungsnachweise Kursabschlussnote Jahresnote - 50/50 aus: „ SoMi-Note “ (Endergebnis der Leistungen des 1. und 2. Halbjahres) Prozessergebnisse: Unterrichtsbeitr ä ge Organisations- und Planungsleistungen Portfolio Dokumentation: Kursarbeit plus begleitende Pr ä sentation und/oder Produkt

19 Schiller-Schule Bochum Eine besondere Note Bis zum Ende der Einführungsphase: ► auf dem Zeugnis: ausreichend In der Qualifikationsphase: Punkte – Defizit! 4- ► auf dem Zeugnis: 04 Punkte – Defizit!

20 Schiller-Schule Bochum Zulassung zum Abitur - Leistungsdefizite Bei Einbringung von: Kursen:7 Defizite, davon höchstens 3 LK-Defizite Kursen:8 Defizite, davon höchstens 3 LK-Defizite ► Kein anzurechnender Kurs darf mit 0 Punkten abgeschlos- sen werden. ► In Block I (Leistungen bis einschließlich Q2.2) müssen mindestens 200 Punkte erreicht werden.


Herunterladen ppt "Schiller-Schule Bochum. Die gymnasiale Oberstufe Dauer der gymnasialen Oberstufe Mögliche Abschlüsse am Gymnasium Versetzung in die Qualifikationsphase."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen