Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Übergang in die weiterführenden Schulen Ü 7. Schulstufen und Schultypen  Schulstufen: Grundstufe Sekundarstufe I Sekundarstufe II  Schultypen Grundschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Übergang in die weiterführenden Schulen Ü 7. Schulstufen und Schultypen  Schulstufen: Grundstufe Sekundarstufe I Sekundarstufe II  Schultypen Grundschule."—  Präsentation transkript:

1 Übergang in die weiterführenden Schulen Ü 7

2 Schulstufen und Schultypen  Schulstufen: Grundstufe Sekundarstufe I Sekundarstufe II  Schultypen Grundschule Oberschule Gesamtschule mit GOST Gymnasium Förderschulen Oberstufenzentrum  Abschlüsse BBREBRFORAHR Hauptschulabschluss Realschulabschl. Gymnasialabschl.  Abschlussjahr 9. Klasse10. Klasse 12. Klasse 13. Klasse

3 Ü 7 Oberschule Gesamtschule mit GOST Gymnasium Schluss nach.. (9. Klasse) 10. Klasse 13. Klasse 10. Klasse 12. Klasse möglicher Abschluss.. BBR EBR (FORQ) BBR EBR FORQ AHR FORQ (FOR)

4 Anschlussmöglichkeiten

5 Organisationsformen  Oberschule/Gesamtschule Klassen oder Kurse Klassen oder Kurse Wahlpflichtfächer Wahlpflichtfächer Fachleistungsdifferenzierung Fachleistungsdifferenzierung Bildungsgänge: Bildungsgänge: EBR, FOR, (FORQ) EBR, FOR, (FORQ) Stundenzahl in Kl.10 : 32 Stundenzahl in Kl.10 : 32  Gymnasium Klassen Klassen 2 Pflichtfremdsprachen 2 Pflichtfremdsprachen Wahlpflicht ab Klasse 9 Wahlpflicht ab Klasse 9 Bildungsgang: AHR, Bildungsgang: AHR, aber alle Abschlüsse möglich, da Prüfung in Klasse 10, aber mit anderem Niveau aber alle Abschlüsse möglich, da Prüfung in Klasse 10, aber mit anderem Niveau Stundenzahl in Kl.10: 35 Stundenzahl in Kl.10: 35 Schulwechsel bei Nichtversetzung: Schulwechsel bei Nichtversetzung: 1 x Kl.7, sonst 2x 1 x Kl.7, sonst 2x

6 Fachleistungsdifferenzierung an integrativen Oberschulen und Gesamtschulen  7/I7/II8910 keineMaEnMaEn(D)MaEnDCh/PhMaEnDCh/Ph

7 Oberschulen: Organisationsformen und Abschlüsse Bredow WildauHerder

8 Schulen Oberschulen KW Bredow KW Herder Wildau Schönefeld Groß Köris Baruth Blankenfelde/Mahlow Goyatz Jüterbog Lübben Luckau Luckenwalde Ludwigsfelde Rangsdorf Trebbin Großbeeren Wünsdorf Gymnasien KW Schiller KW Friedrich-Wilhelm Eichwalde Blankenfelde Jüterbog Lübben Luckau Luckenwalde Ludwigsfelde Rangsdorf Förderschulen KW Lübben Jüterbog Luckenwalde Ludwigsfelde Mahlow Gesamtschulen Zeuthen Dabendorf Schulen in freier Trägerschaft Gymnasien: Villa Elisabeth Wildau Evangelisches Gymnasium Schönefeld Seeschule Rangsdorf (mit Internat) Oberschulen: Bestensee Baruth Gesamtschulen: Ziegenhals

9 Termine 1. Tage der offenen Tür:Januar 2. Individuelle Gespräche:Januar 3. Klassenkonferenz Gutachten Ausgabe der Anmeldeunterlagen: Rückgabe der ausgefüllten Unterlagen: Probeunterricht / Endgültiger Bescheid Entscheidung: 1. Härtefälle 2. Gutachten 3. Halbjahreszeugnis


Herunterladen ppt "Übergang in die weiterführenden Schulen Ü 7. Schulstufen und Schultypen  Schulstufen: Grundstufe Sekundarstufe I Sekundarstufe II  Schultypen Grundschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen