Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

MENTORING für Menschen mit Behinderung Richtlinien zur Förderung begleitender Hilfen (§ 6 Abs.2lit.d.BEinstG)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "MENTORING für Menschen mit Behinderung Richtlinien zur Förderung begleitender Hilfen (§ 6 Abs.2lit.d.BEinstG)"—  Präsentation transkript:

1 MENTORING für Menschen mit Behinderung Richtlinien zur Förderung begleitender Hilfen (§ 6 Abs.2lit.d.BEinstG)

2 Lebens- und Arbeitssituation von Frauen mit Behinderung Ausbildungen, die nicht den Interessen entsprechen frauentypische Berufe – schlechte Bezahlung oder körperlich anstrengend Dequalifizierungsspirale führt zu Verschlimmerung der Behinderung Oftmals kein Berufsschutz Einseitige Verantwortung für Haushalt und Kinderbetreuung Gesundheitszustand von Alleinerzieherinnen mit Behinderung besonders schlecht

3 Was sind die allgemeinen Ziele des Mentoring-Programmes? Erleichterung der Eingewöhnung und Einarbeitung am Arbeitsplatz und dadurch stabile Verankerung im Unternehmen Förderung der beruflichen und persönlichen Entwicklung des MmB durch –Gespräch –Wissenstransfer –Weitergabe von Erfahrung und Know-how Sichtbarmachen und Förderung der Begabungen und Qualitäten des MmB und deren Einsatz im Unternehmen

4 6 Monate mit Verlängerungsmöglichkeit auf 12 Monate Mentor/in (berufserfahren) Zielorientierte Gespräche Mentee (Mitarbeiter/in) Kommunikations- und Vernetzungsplattform Ausbildung der/des Mentors/in Ablauf des Mentoring-Prozesses Zielvereinbarung Zielüberprüfungsgespräch Austauschtreffen für Mentees und Mentor/innen Sensibilisierungs- workshop

5

6 Aufgaben der Koordinationsstelle Unterstützung bei der Auswahl des/der Mentor/in Einführungs-/Zielvereinbarungsgespräch im Unternehmen Schulung der MentorInnen Betreuung der Kommunikations- und Vernetzungsplattform Abschluss-/Zielüberprüfungsgespräch im Unternehmen Planung und Organisation von: –1 Austauschtreffen für MentorInnen und Mentees –1 Sensibilisierungsworkshop

7 Kontaktadresse Roswitha Wagner MSc Jugend am Werk Steiermark GmbH Frau² Mann² Schillerstraße Voitsberg M: 0664 / Web:


Herunterladen ppt "MENTORING für Menschen mit Behinderung Richtlinien zur Förderung begleitender Hilfen (§ 6 Abs.2lit.d.BEinstG)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen