Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Atemschutz ENDE 1 2 3 4 5 6 Folien Inhalt 74p.de 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 Schutzanzüge 1 Herzlich willkommen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Atemschutz ENDE 1 2 3 4 5 6 Folien Inhalt 74p.de 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 Schutzanzüge 1 Herzlich willkommen."—  Präsentation transkript:

1

2 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Atemschutz ENDE Folien Inhalt 74p.de Schutzanzüge 1 Herzlich willkommen zur Ausbildung! 1 Fotos: Dräger DEMOVERSION

3 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Atemschutz ENDE Folien Inhalt 74p.de Schutzanzüge 2 2 schädigende Stoffe Atemgifte Chemikalien radioaktive Stoffe biologische Arbeitsstoffe Arbeitsstätten mit/für infektiöse Materialien Entsorgungsbetriebe Krankenhäuser Forschungsstätten während des Transports Kontaktmöglichkeiten – Infektion: Montage: Preuß/Corel Schutzbedarf im B-Einsatz

4 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Atemschutz ENDE Folien Inhalt 74p.de Foto: Vetter Schutzanzüge 3 3 Chemikalienschutzhandschuhe Chemikalienschutzschürzen Chemikalienschutzhauben Infektionsschutzanzüge Chemikalienschutzanzüge (CSA) Schutzanzüge im Feuerwehreinsatz meist nur Schutzanzüge Einteilung der Schutzanzüge der Feuerwehr z.B. Schutzkleidung Schutz vor biologischen Gefahren

5 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Atemschutz ENDE Folien Inhalt 74p.de Form 3Form 2 Form 1 Schutzanzüge 4 4 Körperschutz = Schutzanzug + Atemschutzausrüstung Schutzkleidung zur Brandbekämpfung mit Kontamin.-Schutzhaube Kontamin.-Schutzanzug, Infektionsschutzanzug, Flüssigkeitsschutzanzug gasdichte CSA Typ 1a ET Typ 1b ET Formen des Körperschutzes nach FwDV 500

6 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Atemschutz ENDE Folien Inhalt 74p.de Schutzanzüge 5 5 je nach Risiken biologischer Arbeitsstoffe Auswahl Schutzanzüge Risikogruppe I Risikogruppe II Risikogruppe III Risikogruppe IV - Erkrankung bei Menschen möglich - Gefahr für Beschäftigte - Verbreitung unwahrscheinlich - Vorbeugung/Behandlung möglich entspricht Gefahrengruppe I FwDV Erkrankung bei Menschen unwahrscheinlich - schwere Erkrankung möglich - ernste Gefahr für Beschäftigte - Verbreitung möglich - Vorbeugung/Behandlung möglich - schwere Erkrankungen - ernste Gefahr für Beschäftigte - Verbreitungsmöglichkeit groß - keine Vorbeugung/Behandlung entspricht Gefahrengruppe II FwDV 500 entspricht Gefahrengruppe III FwDV 500 Vorgehen laut Gefahrengruppe III FwDV 500 Typ 4 Typ 3 Typ 2 Typ 1a ET Typ 1b ET Für FW mögliche Infektionsschutzanzüge (Übersicht)

7 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Atemschutz ENDE Folien Inhalt 74p.de Foto: Vetter Körperschutz Form 1 ausreichend Schutz je nach notwendiger Gefahrenkompensation Schutzanzüge 6 6 Risikoanalyse, Beachtung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit Schutzkleidung für Ersteinsatz bei infektiösen Stoffen Provisorischer Körperschutz (Schutzkleidung + Atemschutz) zum Schutz vor Kontamination zum Schutz vor Kontamination, begrenzt vor Inkorporation zum begrenzten Schutz vor Kontamination Körperschutz Form 2 Körperschutz Form 3


Herunterladen ppt "WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Atemschutz ENDE 1 2 3 4 5 6 Folien Inhalt 74p.de 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 Schutzanzüge 1 Herzlich willkommen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen