Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund Truppmann I - Ausbildung VI. 13.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund Truppmann I - Ausbildung VI. 13."—  Präsentation transkript:

1 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund Truppmann I - Ausbildung VI. 13

2 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund VI. 14

3 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund VI. 15

4 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle VI. 16

5 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle VI. 17

6 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Gefahren A - Atemgifte A - Ausbreitung des Schadenereignisses A - Atomare Gefahren A - Angst- und Panikreaktionen C - Chemische Gefahren E - Elektrizität E - Einsturz E - Explosion E - Erkrankung/ Verletzung VI. 18

7 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Atemgifte An der Einsatzstelle besteht Gefahr, wenn - Sauerstoffmangel herrscht, (in geschlossenen Räumen) - giftige Gase auftreten, (sichtbar oder unsichtbar) - Wasserdampf auftritt, der den Sauerstoff verdrängt (in großer Menge entsteht) VI. 19

8 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Ausbreitung des Schadensereignisses Gefahr durch Brandausbreitung fließende Leckagen kontaminiertes Löschwasser Ausbreitung von Atemgiften (Wetter, Thermik) Öl in Kanalisation oder Erdreich etc. VI. 20

9 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Schutzmaßnahmen Ausbreitung richtiger Löschmitteleinsatz richtiges Vorgehen VI. 21

10 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Atomare Strahlungen Mit atomaren Gefahren muss dort gerechnet werden, wo radioaktive Stoffe vorhanden sind, z. B. in Krankenhäusern und in der Industrie. Wird radioaktive Strahlung frei, so muss unbedingt verhindert werden, dass Personen diese Strahlung aufnehmen. VI. 22

11 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Schutzmaßnahmen Atomare Strahlungen Atemschutzgeräte (PA) einsetzen Schutzkleidung tragen Meßgeräte einsetzen Gefahrenbereich absperren VI. 23

12 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Angstreaktion Der Begriff Angstreaktion ist in Verbindung mit Kurzschlußhandlungen und Schreckreaktionen von Personen zu sehen. Auch die Panikreaktion von Menschenmassen kann den Einsatzkräften Probleme bereiten. Die Angst- reaktion ist eine gefährliche Folgereaktion von Menschen, die durch andere Gefahren ausgelöst sein kann. VI. 24

13 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Schutzmaßnahmen Angstreaktion Stress vermeiden Betreuen der Person Panik vermeiden Ruhe bewahren ggf. Rettungsdienst VI. 25

14 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Chemische Stoffe In die Gefahrengruppe der chemischen Stoffe, von denen Gefahren auch für die Einsatzkräfte ausgehen können, gehören - Säuren, Laugen - Düngemittel - Kunststoffe - Metalle (Kalium, Natrium, Leichtmetalle) VI. 26

15 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Schutzmaßnahmen Chemische Stoffe Atemschutzgeräte (PA) einsetzen Vollschutzkleidung (CSA) Gefahrenbereich absperren VI. 27

16 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Elektrizität Der elektrische Strom wirkt schädigend auf den menschlichen Körper, sobald man ungeschützt mit unter Spannung stehenden Teilen in Berührung kommt. Werden bei diesen Gefahren Löschmittel eingesetzt, so müssen Sicherheits- abstände eingehalten werden. Eine sichere Maßnahme, diese Gefahren auszuschließen, besteht im Abschalten der elektrischen Anlage. VI. 28

17 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Schutzmaßnahmen Elektrizität Sicherheitsabstände einhalten Strom abschalten Anlagen freischalten lassen VI. 29

18 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Einsturz Die Gefahr des Einsturzes ist gegeben, wenn durch Brandwärme die Eigenschaften der Baustoffe und Bauteile ungünstig beeinflußt werden. Bei Baustoffen, die zum Abbrand neigen, (vor allem Holz), besteht durch Querschnittverringerung akute Einsturzgefahr. Löschwasserreste machen Brandschutt schwer; Getreide, das Wasser aufgenommen hat, führt zur Überlastung des Getreidelagers; Explosionen und Verpuffungen bewirken Erschütterungen, die zu einem plötzlichen Einsturz führen können. VI. 30

19 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Schutzmaßnahmen Einsturz Gebäude / Anlagen nicht betreten abstützen Bereiche absperren VI. 31

20 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Explosion Explosionen sind stark beschleunigte Verbrennungen mit höheren Verbrennungsgeschwindigkeiten. Besteht vor allem beim Vorhandensein von gasförmigen Stoffen, brennbaren Flüssigkeiten und feinen, festen Stoffen (Stäuben). Stichflammen bilden sich, wenn brennbare Stoffe bei Vorhandensein einer Zündquelle zur Verbrennungsluft gelangen. Vor allem bei Bränden unter Sauerstoffmangel besteht Explosionsgefahr. VI. 32

21 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Schutzmaßnahmen Explosion Zündquellen entfernen Aufwirbelung vermeiden aus der Deckung raus richtiges Vorgehen bei Stichflammen VI. 33

22 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Erkrankung / Verletzung Für einen lebensbedrohlichen oder einen die Gesundheit gefährdenden Zustand von Menschen und Tieren stehen die Begriffe Erkrankung und Verletzung. Auslöser für Erkrankungen bzw. Verletzungen können Verletzungen, Vergiftungen oder psychische Ursachen, durch Schock hervorgerufen sein. Auch Gefahren durch ansteckende und genetisch manipulierte Substanzen können zu Erkrankungen oder Verletzungen führen. VI. 34

23 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Schutzmaßnahmen Erkrankung / Verletzung Impfungen (HIV) Schutzkleidung tragen Anweisungen befolgen UVV-Vorschriften beachten ggf. Rettungsdienst VI. 35

24 Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Gefahren an der Einsatzstelle Beurteilung von Gefahren AAAACEEEE Menschen Tiere Umwelt Sachwerte Mannschaft Gerät durch für Atemgifte Ausbreitung Angstreaktion Atomare StrahlungChemische Stoffe Elektrizität Einsturz Explosion Erkrankung VI. 36


Herunterladen ppt "Feuerwehrverband Ostfriesland e.V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund Truppmann I - Ausbildung VI. 13."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen