Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund Atemschutz- geräteträger - Ausbildung I. 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund Atemschutz- geräteträger - Ausbildung I. 1."—  Präsentation transkript:

1 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund Atemschutz- geräteträger - Ausbildung I. 1

2 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund Bedeutung des Atemschutzes I. 2

3 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 3 Auf Brand und Unfallstellen tätige Einsatzkräfte werden häufig von Sauerstoffmangel, von Atemgiften oft unbekannter Zusammen - setzung und radioaktiven Stoffen bedroht, gegen die nur Atem - schutzgeräte schützen. Atemschutzgeräte ermöglichen die Durch - führung der gestellten Aufgaben aber nur, wenn: geeignete Träger eingesetzt werden. die Träger sich richtig verhalten. die Geräte fehlerfrei bedient werden. die Schutzwirkung beachtet wird. die UVV eingehalten wird. Geräte gewissenhaft gewartet werden. Geräte vernünftig gelagert werden.

4 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 4 Bei der Brandbekämpfung kann der Feuerwehrmann durch Brandrauch und Hitze geschädigt werden. Atem- schutzgeräte und Wärmestrahlen - schutzanzüge bieten dagegen Schutz, wenn sie richtig angewendet und gehandhabt werden.

5 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 5 Im Einsatz mit gefährlichen Stoffen und Gütern, z.B. bei Gefahrgutunfällen können gasförmige und flüssige gefährliche Stoffe ausströmen, feste gefährliche Stoffe in offener Verpackung vorgefunden werden. Bei Kontakt des unge- schützten Feuerwehrmannes mit diesen oft stark giftigen, ätzenden oder anders gesund- heitsgefährdenden Stoffen entstehen für ihn große, meist lebensbedrohende Gefahren. In diesen Bereichen schützen umluftunabhängige Atemschutzgeräte in Verbindung mit Chemikalienschutzanzügen den ganzen Körper.

6 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 6 Bei Einsätzen kann der Feuerwehrmann auch mit radioaktiven Substanzen wie Staub oder Flüssigkeitströpfchen in Kontakt kommen. Um möglichen Strahlenerkrankungen vorzu - beugen, wurde 1989 die Strahlenschutz - verordnung in Kraft gesetzt. Sie gibt u.a. Grenzwerte für die Aufnahme von radioaktiver Strahlung vor, die nicht überschritten werden dürfen. Um diese einzuhalten und so die Einsatzkräfte nicht zu gefährden, müssen zahlreiche Schutzmaßnahmen durchgesetzt werden. Dabei gilt es vor allem zu verhindern, das keine radioaktiven Substanzen durch: Atmung Atmung Atmung Essen Essen Essen Trinken Trinken Trinken Wunden Wunden in den Körper gelangen.

7 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 7 Mit Hilfe von Atemschutzgeräten sowie unter Verwendung entsprechender Schutzkleidung kann der Feuerwehr - mann im Gefahrenbereich Einsatzauf - gaben erfüllen. Außerdem kann er nur ungefährdet in Gefahrenbereiche ein - dringen, wenn er seine Atemorgane ausreichend gegen gefährliche Stoffe schützt.

8 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 8 Anforderungen an Atemschutzgeräteträger Einsatzkräfte, die unter Atemschutz eingesetzt werden, müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben körperlich geeignet sein; die körperliche Eignung ist nach berufsgenossen- schaftlichen Grundsätzen für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen, Grundsatz G-26 Atemschutzgeräte in regelmäßigen Abständen festzustellen

9 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 9 Anforderungen an Atemschutzgeräteträger Einsatzkräfte, die unter Atemschutz eingesetzt werden, müssen erneut nach G-26 untersucht werden, wenn ver- mutet wird, dass sie den Anforderungen für das Tragen von Atemschutzgeräten nicht mehr genügen; dies gilt insbesondere nach schwerer Erkrankung oder wenn sie selbst vermuten den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein die Ausbildung zum Atemschutzträger erfolgreich absolviert haben

10 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 10 Anforderungen an Atemschutzgeräteträger Einsatzkräfte, die unter Atemschutz eingesetzt werden, müssen regelmäßig an Wiederholungsübungen teilnehmen die körperliche Belastung gilt als ausreichend, wenn eine Arbeit von 80 kJ bis 50 Jahre (60 kJ ab 50 Jahre) mit einem Luftvorrat von 1600l erbracht wird aufgrund der im Einsatz zu erwartenden Belastungen sind die Anforderungen an die Gesundheit des Personal sehr hoch; neben der vorgeschriebenen Aus- und Fortbildung müssen bestimmte Alters- grenzen beachtet werden

11 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes Anforderungen an Atemschutzgeräteträger Einsatzkräfte, die unter Atemschutz eingesetzt werden, müssen sich in Übungen fit halten, dazu sind 2 bis 3 Übun- gen jährlich unter besonderen Leistungsaufwand und unter Ernstfallnähe durchzuführen, davon min- destens 1 Übung in einer anerkannten Atemschutz- übungsanlage. Für die durchgeführte laufende Aus- bildung ist ein Prüfnachweis zu führen. Atemschutzgeräteträger müssen untersucht werden: Jahre alle 3 Jahre über 50 Jahre alle 12 Monate Träger von PA sollten nicht älter als 50 Jahre sein. I. 11

12 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 12 Ärztliche Untersuchung nach G´26 Für die Durchführung Arbeitsmedizinischer Vorsorgeunter- suchung werden Atemschutzgeräteträger in 3 Gruppen einge- teilt. Die Belastung durch die Geräte steigt von Gruppe 1 nach Gruppe 3 an. Filtergeräte mit Partikel-, Gas- und Kombinationsfilter sind in der Gruppe 2, Gerätegewicht bis 5 kg zugeordnet. Geräte von einem Gewicht von mehr als 5 kg sind der Gruppe 3 zugeordnet. Aus dieser Gruppe finden bei der Feuerwehr überwiegend Pressluftatmer Anwendung. Hierfür ist die Untersuchung nach G-26 Gruppe 3 erforderlich.

13 Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Bedeutung des Atemschutzes I. 13 Beispiel für körperliche Belastung Strecke Leiter Schlaggerät 38 m 20 m 10 x 15 kJ 20 kJ 5 kJ Strecke38 m15 kJ Leiter20 m20 kJ Schlaggerät10 x5 kJ 80 kJ


Herunterladen ppt "Feuerwehrverband Ostfriesland e. V. Aurich, Emden, Leer, Norden, Wittmund Atemschutz- geräteträger - Ausbildung I. 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen