Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Betriebssysteme: Unix im Rahmen des PS aus Elektronischer Datenverarbeitung (Rechnerpraktikum)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Betriebssysteme: Unix im Rahmen des PS aus Elektronischer Datenverarbeitung (Rechnerpraktikum)"—  Präsentation transkript:

1 Betriebssysteme: Unix im Rahmen des PS aus Elektronischer Datenverarbeitung (Rechnerpraktikum)

2 2 Grundlagen I multi-user, multi-tasking Timesharing Leichte Portierbarkeit case-sensitive (Unterscheidung zwischen Klein- und Großbuchstaben) mehrere Varianten von Unix existieren –kommerzielle von Anbietern wie IBM (AIX), HP, DEC,... –freie Unix-Versionen wie Linux, FreeBSD,...

3 3 Grundlagen II jeder Benutzer benötigt einen Account Anmeldung: Login und Paßwort eingeben Benutzeroberfläche –Kommandosprache –mit XWindows auch grafische Benutzeroberfläche möglich (eigene Fenster für verschiedene Aktivitäten, Aufruf von Programmen auch per Maus möglich, UNIX-Kommandos können in bestimmten Fenstern (Terminals) abgesetzt werden)

4 4 Einschub: telnet Telnet ist ein Internet-Dienst dient zum Absetzen von Befehlen auf anderen Rechnern verschiedene Clients vorhanden am einfachsten in Windows: über Startleiste und Ausführen: telnet rechnername z.B. telnet obelix.wu-wien.ac.at Befehl unter Unix lautet genau gleich

5 5 Befehle Kommandosprache, Befehle werden eingegeben und nach ENTER verarbeitet ohne/mit Argumenten (nach Kommando) und/oder Optionen (nach Kommando mit -) Arbeitserleichterungen –Cursor-hinauf-Taste zeigt den letzten Befehl an –Tabulator versucht die Eingabe zu vervollständigen man befehl: zeigt Doku zum Befehl an (mit Cursortasten ansehen, mit q beenden)

6 6 Dateisystem Verzeichnishierarchie und Dateien (keine Laufwerke wie bei Windows) Verzeichnis z.B. /usr/local/lib/www Pfadnamen können absolut oder relativ (zum momentanen Ort in der Verzeichnishierarchie,.. für eine Ebene darüber) angegeben werden jeder Benutzer hat ein Homeverzeichnis (benutzer/ oder /usr/logins/benutzer/ oder ~) für seine Dateien

7 7 Dateisystem: Beispiel / (immer oberstes Verzeichnis) usr koch uniprivat edv-pssbwl koch: absolut: /usr/koch uni: absolut: /usr/koch/uni, relativ (von koch): uni sbwl: absolut: /usr/koch/uni/sbwl, relativ (von koch): uni/sbwl, relativ (von uni): sbwl koch: relativ (von privat):.. uni: relativ (von privat):../uni

8 8 Befehle zu Dateisystem pwd: zeigt aktuelles Verzeichnis cd verzeichnis: wechselt ins angegebene Verzeichnis (absolut oder relativ angeben, keine Verzeichnisangabe: Wechsel ins Homeverzeichnis) mkdir verzeichnis: legt angegebenes Verzeichnis an rmdir verzeichnis: löscht angegebenes Verzeichnis

9 9 Befehle zu Dateisystem II ls: zeigt Inhalt des momentanen Verzeichnisses an ls -la: zeigt Inhalt des momentanen Verzeichnisses inklusive versteckter (.) Files und Berechtigungen sowie belegtem Plattenplatz an

10 10 Dateisystem: Übung Erstellen Sie auf Ihrem PowerNet-Account die angegebene Verzeichnisstruktur: ~ (zeigt Home-Verzeichnis) uni privat edv-psabwl

11 11 Einschub: Textverarbeitung mehrere Programme vorhanden nur text-basiert (ASCII) am einfachsten: Pico starten mit: pico oder pico file Text normal schreiben, mit Cursortasten bewegen STRG-O: abspeichern STRG-X: beenden

12 12 Textverarbeitung: Übung Erstellen Sie in Ihrem Home-Verzeichnis ein File test.txt. –Schreiben Sie einen kurzen Text. –Speichern Sie und verlassen Sie den Editor. Öffnen Sie dieses File erneut und führen Sie eine Änderung durch. Speichern Sie diese.

13 13 Berechtigungen ausgefeilter als unter Windows für jedes Verzeichnis und jede Datei sind Rechte vergeben (sowie ein Owner definiert) es gibt Rechte zum Lesen, Schreiben und Ausführen (Read:r, Write:w, Execute:x) für den Besitzer, die Gruppe und alle anderen (User:u, Group:g, others:o) können über Befehle angezeigt und geändert werden

14 14 Befehle zu Berechtigungen ls -la: siehe oben chmod berechtigung file: vergibt/entzieht Berechtigung für File (z.B. Berechtigung g+w fügt für die Gruppe Schreibrechte hinzu) chown owner file: Owner wird Besitzer des Files

15 15 Berechtigungen: Übung Lassen Sie sich die Berechtigungen des Files test.txt anzeigen. Alle Personen sollen dieses File lesen und schreiben dürfen.

16 16 Metacharacters Zeichen, die für andere stehen können * für beliebig viele Zeichen ? für genau ein Zeichen,... Nutzen z.B. beim Kopieren von mehreren Files

17 17 Befehle zur Dateiverwaltung cp file1 file2: kopiert file1 auf file2 (jeweils absolute oder relative Angabe) mv file1 file2: moved file1 auf file2 (file1 existiert danach nicht mehr) rm file: löscht file Punkt –Punkt. kann eingesetzt werden, um beim Kopieren, Verschieben u.ä. den Filenamen des Ausgangsfiles zu übernehmen –z.B.: cp edv.txt forschung/.

18 18 Dateiverwaltung: Übung Kopieren Sie das File test.txt vom Home- Verzeichnis in das Verzeichnis abwl (siehe angelegte Verzeichnisstruktur). Verschieben Sie das File test.txt vom Home-Verzeichnis in das Verzeichnis abwl unter dem Namen test2.txt. Verschieben Sie beide Files gleichzeitig von dort in das Verzeichnis edv-ps. Löschen Sie dort das File test2.txt.

19 19 Sonstige Befehle grep: sucht in Files nach Buchstabenfolgen, einfachste Anwendung mit grep wort file less: zeigt eine Datei am Bildschirm an, mit den Cursortasten ist Hinauf- und Hinunterbewegung möglich, q beendet less

20 20 Ergänzungen I Pipes –dienen zur Lenkung der Standardausgabe eines Programms auf die Standardeingabe eines anderen –einfaches Beispiel: ls -la | grep wort (gibt alle Dateien im Verzeichnis mit Größe etc. aus, die wort enthalten)

21 21 Ergänzungen II Umleitung der Ausgabe –mittels > kann die Ausgabe eines Befehls in ein File umgeleitet werden –befehl > file, z.B.: ls -la > inhalt.txt Abmeldung: Kommando exit

22 22 Ergänzungen: Übungen Durchsuchen Sie das File test.txt nach dem Wort koch. Lassen Sie sich alle Files im Verzeichnis edv-ps inklusive Berechtigungen anzeigen, die im März zuletzt geändert wurden. Durchsuchen Sie das File test.txt nach dem Wort koch und speichern Sie diesmal das Ergebnis in der Datei erg.txt.


Herunterladen ppt "Betriebssysteme: Unix im Rahmen des PS aus Elektronischer Datenverarbeitung (Rechnerpraktikum)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen