Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sicher durchs Internet Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sicher durchs Internet Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste."—  Präsentation transkript:

1 Sicher durchs Internet Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

2 Felix Pradel Sicher durchs Internet 2 Inhalte Das Internet und seine Dienste WWW Absicherung des eigenen Computers Software

3 Felix Pradel Sicher durchs Internet 3 Das Internet Das Internet ist ein weltweiter Verbund von Computernetzen. Jeder mit dem Internet verbundene Computer besitzt eine eindeutige Adresse. Theoretisch kann man in jedem Verzeichnis all dieser Computer Dateien lesen oder schreiben. Wählt man einen Internet-Computer durch Eingebe einer Adresse an, so wird man dort als Gast angemeldet! In der Regel betrachtet man dort multimedial aufbereitete Dateien in frei gegebenen Verzeichnissen mit Hilfe eines Browsers.

4 Felix Pradel Sicher durchs Internet 4 Die Dienste des Internets WWW WWW Der multimediale Teil des Internets, den man durch den Browser sieht Versand von Texten an andere Computer und Empfang von Texten von anderen Computern FTP FTP Up- und Download von Dateien auf bzw. von Servern In zunehmendem Maße In zunehmendem Maße werden alle Dienste des Internets im WWW vereinigt.

5 Felix Pradel Sicher durchs Internet 5 Risiken Sobald mein Computer mit dem Internet verbunden ist, kann er Daten mit anderen Computern austauschen. Das kann er auch ohne meine Anweisung und unter Umständen auf Wegen, die ich nicht bemerke, tun! Aus diesem Grund sollten einige Vorsichts- maßnahmen unbedingt eingehalten werden, wenn ich regelmäßig mit anderen Daten austausche.

6 Felix Pradel Sicher durchs Internet 6 Gefährliche Programme Viren Programme, die eine Datei (meistens eine Programmdatei) befallen und Schaden anrichten (Datenverluste, Schäden am Computer...)Makroviren Viren, die in Makros (von MS-Office) versteckt sind Würmer, Trojaner Eigenständige Programme, die etwas anderes als angegeben machenSpy-Ware Programme, die (vertrauliche) Daten an andere Rechner sendenDialer Programme, die den Rechner mit dem Internet verbinden

7 Felix Pradel Sicher durchs Internet 7 Lästige Begleiterscheinungen Spam Unerwünschte Werbung, Hoaxes...Pop-Up-Fenster Zusätzliche Browser-Fenster, die beim Betreten oder Verlassen einer Seite unangefordert öffnen

8 Felix Pradel Sicher durchs Internet 8 Eine muss enthalten: Mindestens eine Adresse Sie sollte enthalten: Einen Text Einen aussagekräftigen Betreff Sie kann enthalten: Weitere Adressen (TO) Adressen, die eine Kopie erhalten sollen (CC) Adressen, die anonym eine Kopie erhalten sollen (BCC) Eine oder mehrere (meist lokale) Dateien als Anlage Sie kann aus reinem Text oder HTML bestehen.

9 Felix Pradel Sicher durchs Internet 9 Vorsicht beim Surfen Keine Dateien von nicht vertrauenswürdigen Seiten herunter laden Herunter geladene Dateien mit einem aktuellen Virenscanner prüfen Im Browser die Verarbeitung von Skripten unterbinden Cookies regelmäßig löschen Vertrauliche Daten möglichst nie versenden (Formulare, ...)

10 Felix Pradel Sicher durchs Internet 10 Vorsicht beim Mailen Senden Mails nie ohne aussagekräftigen Betreff versenden Auf mögliche Anhänge im Text der Mail hinweisen Hoaxes und Ketten-Mails nicht weiterleiten Bei wichtigen Mails Bestätigung anfordern

11 Felix Pradel Sicher durchs Internet 11 Vorsicht beim Mailen Empfangen Mails von unbekannten Adressen möglichst schon auf dem Post-Server löschen Mails ohne persönlich formulierten Betreff löschen Anlagen nicht öffnen, wenn nicht in der Mail ausdrücklich und persönlich darauf hingewiesen wird Anlagen in einem Quarantäne-Ordner speichern und vor dem Öffnen scannen Dateityp der Anlage überprüfen

12 Felix Pradel Sicher durchs Internet 12 Spam I

13 Felix Pradel Sicher durchs Internet 13 Spam II

14 Felix Pradel Sicher durchs Internet 14 Vorsicht mit System I Passwörter nie speichern (in Eingabefeldern oder Dateien) Wichtige Passwörter regelmäßig ändern Auf gemeinsam genutzten Rechnern nur Passwörter für unwichtige Zugänge eingeben Laufwerke und Ordner für die Dauer der Internet- Verbindung nicht freigeben Automatische Einwahl ins Internet unterbinden Anti-Dialer benutzen Sachkundig sein und bleiben!

15 Felix Pradel Sicher durchs Internet 15 Vorsicht mit System II Einen aktuellen Virenwächter installieren und regelmäßig updaten Zusätzlichen zweiten Scanner für Downloads und Anlagen benutzen Ein Firewall-Programm installieren und restriktiv konfigurieren (Zugang zum Internet nur für Browser, und FTP) Fakultativ: Pop-UP-Blocker und Tool für anonymes Surfen Sachkundig sein und bleiben!

16 Felix Pradel Sicher durchs Internet 16 Freigabe im lokalen Netzwerk

17 Felix Pradel Sicher durchs Internet 17 Viren- Scanner

18 Felix Pradel Sicher durchs Internet 18 Firewall

19 Felix Pradel Sicher durchs Internet 19 Ausführung von Skripten deaktivieren

20 Felix Pradel Sicher durchs Internet 20 Anonymes Surfen

21 Felix Pradel Sicher durchs Internet 21 Software zur Verringerung der Risiken Freeware Antispam Antivir 0190-Alarm Shareware Pop-Up-Blocker Vollversionen Steganos Internet anonym Einschlägige Internet-Seiten


Herunterladen ppt "Sicher durchs Internet Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen