Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Entwicklung von Kompetenzen im und durch den DaF-Unterricht: Unterrichtsgestaltung anhand von Texten und einer Moodle-Lernplattform einer Moodle-Lernplattform.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Entwicklung von Kompetenzen im und durch den DaF-Unterricht: Unterrichtsgestaltung anhand von Texten und einer Moodle-Lernplattform einer Moodle-Lernplattform."—  Präsentation transkript:

1 Entwicklung von Kompetenzen im und durch den DaF-Unterricht: Unterrichtsgestaltung anhand von Texten und einer Moodle-Lernplattform einer Moodle-Lernplattform Silvia Serena c/o c/o Workshop

2 Sozialkompetenz Fach- kompetenz Persönlichkeits- kompetenz Methoden- kompetenz Handlungs- kompetenz Interkulturelle Kompetenz Kompetenzen

3 Handlungskompetenz ist... Sozialkompetenz: Sozialkompetenz: aktiv zuhören, andere Meinungen respektieren und akzeptieren, argumentieren, eigene Vorschläge präsentieren, im Team arbeiten Kompetenzen

4 Methodenkompetenz : Methodenkompetenz : Erkennen von Arbeitszielen, selbständiges Planen und Durchführen, Informationen gewinnen und verarbeiten KompetenzenKompetenzen

5 Fachkompetenz: Fachkompetenz: fundiertes Fachwissen, fachliche Zusammenhänge erkennen und entsprechend handeln: Fachkönnen Kompetenze n

6 Interkulturelle Kompetenz: z.B. Bereitschaft, Fremdem mit Offenheit zu begegnen und es in seiner Fremdheit zu schützen Interkulturelle Kompetenz: z.B. Bereitschaft, Fremdem mit Offenheit zu begegnen und es in seiner Fremdheit zu schützen Kompetenze n

7 Personalkompetenz: z.B. Kriterien für die Eigen- und Fremdbeurteilung erwerben, Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein für sich und andere entwickeln Personalkompetenz: z.B. Kriterien für die Eigen- und Fremdbeurteilung erwerben, Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein für sich und andere entwickeln Kompetenze n

8 Handlungskompetenz in der Sprache = MIT DER SPRACHE STUDIEREN, ARBEITEN, LEBEN Was bedeutet SDU? Was bedeutet Handlungskompetenz?

9 Wozu?Ziele Was?Inhalte Womit?Medien Wie?Methode

10 Grundlegende Fragen z.B.: Was soll wozu gelernt werden? Was soll wozu gelernt werden? Welche Sprache für wen? Welche Sprache für wen? Welche Texte, Textsorten, Textbaupläne ? Welche Texte, Textsorten, Textbaupläne ? Und wie? Und wie? Welche Kompetenzen und wie? Welche Sprachhandlungen und wie? Welche Kompetenzen und wie? Welche Sprachhandlungen und wie? Wo findet man Hilfe? Wo findet man Hilfe?

11 Die Curricula sind eine für den Unterricht an Universitäten entwickelte Anwendung des für den Unterricht an Universitäten entwickelte Anwendung des im Auftrag des Europarates erstellten GeR

12 Rahmencurriculum/ Rahmencurricula? Aktualisierte Fassung 2006 RAHMENCURRICULUM für Deutsch als Fremdsprache im studienbegleitenden Fremdsprachenunterricht an den Universitäten und Hochschulen in Polen in der Slowakei und in Tschechien. urriculum%20_12_12_06.pdf

13

14 Was findet man auf der Moodle- Plattform?

15 Zugangsschlüsselnlzydktqflim

16 Augenmerk –nicht hauptsächlich auf die Sprache (wie im üblichen schulischen Studium oder in der Germanistik) –nicht hauptsächlich auf die Fachsprache (wie in Fachsprachenkursen )

17 PRINZIPIEN des SDU Der studienbegleitende Fremdsprachenunterricht ist 1. handlungs- und kommunikationsorientiert 2. lernerorientiert 3. autonomiefördernd 4. interkulturell sensibilisierend 5. fach- und berufsorientiert, interdisziplinär Prinzipien

18 5. Fach- und berufsorientiert, interdisziplinär… … bedeutet Vorbereitung auf die Anforderungen des Berufs auf die Anforderungen des Berufs (Vermittlung von Techniken zum Verstehen, Lernen, Behalten von neuem Wortschatz) auf die Aufgaben des Berufsauf die Aufgaben des Berufs (Planen, Durchführen, Präsentieren, Erproben durch selbstgesteuertes, kreatives, experimentelles Arbeiten/Lernen in der Gruppe) Prinzipien

19 SDU Standortbeschreibung Studienbegleitender Deutschunterricht in Europa: Rückblick und Ausblick. Versuch einer Standortbestimmung Hg. Silvia Serena / Dorothea Lévy-Hillerich Roma, Aracne editrice S.r.l., 2009 Roma, Aracne editrice S.r.l., 2009 ISBN ISBN SDU in Europa

20 Rückblick Eröffnung eines Vorstellungsrahmens Eröffnung eines Vorstellungsrahmens Strukturierung des Vorwissens Strukturierung des Vorwissens Hypothesenbildung Hypothesenbildung Aufgabengeleitete Vertiefung Aufgabengeleitete Vertiefung Gedächtnis-organisation Gedächtnis-organisation und Sammlung von Zwischenergebnissen und Sammlung von Zwischenergebnissen Weitere aufgabengeleitete Vertiefung Weitere aufgabengeleitete Vertiefung Zusammenfassung der Ergebnisse als Ausgangsbasis für eine neue Schleife Zusammenfassung der Ergebnisse als Ausgangsbasis für eine neue Schleife

21

22 Ich danke Ihnen!


Herunterladen ppt "Entwicklung von Kompetenzen im und durch den DaF-Unterricht: Unterrichtsgestaltung anhand von Texten und einer Moodle-Lernplattform einer Moodle-Lernplattform."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen