Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ostracism Seminar: Sozialpsychologie der Inklusion und Exklusion Dozentin: Anna Lisa Ewers Referentin: Sabine Röll.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ostracism Seminar: Sozialpsychologie der Inklusion und Exklusion Dozentin: Anna Lisa Ewers Referentin: Sabine Röll."—  Präsentation transkript:

1 Ostracism Seminar: Sozialpsychologie der Inklusion und Exklusion Dozentin: Anna Lisa Ewers Referentin: Sabine Röll

2 Gliederung Definition Ostracism Forschungsparadigmen Copingstrategien und moderierende Faktoren Theorien zu Folgen von Ostracism Folgen

3 Definition Ostracism Sozialer Ausschluss durch Personen und Gruppen Ignorieren und Zurückweisen Unterschiedlicher zeitlicher Rahmen Innerpsychische Prozesse bei Betroffenen

4 Forschungsparadigmen Ball-Tossing Cyberball Life Alone Get aquainted Weitere Paradigmen

5 Copingstrategien Moderierende Fakoren sind: Persönlichkeitsmerkmale, Verhaltensmerkmale, Prädispositionen von Individuen und Gruppen Situationsbedingte Faktoren

6 Fight-Strategie Abnahme von prosozialem Verhalten Zunahme von asozialem Verhalten

7 Copingstrategien Fight-Strategie: Rejektion-Sensitivity Geringes Selbstwertgefühl Keine Kontrollmöglichkeit Existenzielle Ablehnung

8 Tend and befriend- Strategie Vermehrtes prosoziales Engagement Versuch der Kompensation Verbesserung der Beziehung

9 Copingstrategien Tend and befriend Stärke des Bedürfnis nach Zugehörigkeit Gefühl der Einsamkeit bei Betroffenen Häufiger bei Frauen Möglichkeit der Wiedereingliederung in die Gruppe

10 Flight-Strategie Rückzug aus der Situation Vermeidung von ausschließender Person/Gruppe

11 Copingstrategien Flight Rejection-Sensitivity Möglichkeit zum Abbruch der Beziehung Möglichkeit zur Umsetzung

12 Freeze- Strategie Kognitiv-emotionale Reaktion Gekennzeichnet durch depressionsgleiche Symptomatik: -Lethargie -flaches emotionales Empfinden -Kognitiver Leistungsabfall etc.

13 Copingstrategien Freeze Geringes Selbstwertgefühl Hohe soziale Ängstlichkeit Wenig bis keine Kontrollmöglichkeit Längerfristiger Ausschluss

14 Theorien zu Folgen 1. Stufenweise Auseinandersetzung (Williams) -Psychisch schmerzhafter Zustand -Bedrohung von wesentlichen Bedürfnissen -Wut und Trauer -Auseinandersetzung -Copingstrategien gemäß Bedürfnislage

15 Theorien zu Folgen 2. Social Monitoring + Sociometer -Bedrohung des Zugehörigkeitsgefühls -Bedrohung des Selbstwertgefühls -Tend and befriend

16 Theorien zu Folgen 3. Cognitive Deconstraction + Self- Regulation Impairment -Freeze -Herabgesetzte Selbstregulation: Aggression, negative Reaktionsmuster wie Trostessen

17 Körperliche Folgen Stress -Erhöhter Blutdruck -Cortisolausschüttung Starkes Schmerzempfinden - Aktivität cortex cinguli

18 Psychische Folgen Starke negative Emotionen: Trauer, Wut, Aggression Verringertes Selbstwertgefühl Existenzängste erlernte Hilflosigkeit Depression

19 Moderierende Faktoren Absicht Attraktivität der Gruppe/Person Zeitlicher Faktor Kultureller Einfluss

20 Literaturverzeichnis Williams, K. D. (2007). Ostracism, Annuel Review of Psychologie, 2007, 58, S


Herunterladen ppt "Ostracism Seminar: Sozialpsychologie der Inklusion und Exklusion Dozentin: Anna Lisa Ewers Referentin: Sabine Röll."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen