Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Referenten: Franziska Schade und Kristin Kretzschmann 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Referenten: Franziska Schade und Kristin Kretzschmann 1."—  Präsentation transkript:

1 Referenten: Franziska Schade und Kristin Kretzschmann 1

2 Was denkt ihr, welche Probleme im Praxissemester auftreten können, wenn ihr eure erste Stunde vorbereiten sollt? 2

3 Unterrichtssequenz Rahmenbedingungen: Klasse Leistungsstand Pufferzonen: Extrastunden, welche bei zu langsamen Tempo weggelassen werden können Stundenplan der Klasse: z. B. Wandertage Lokale und Globale Ziele Lehrplan & Bildungsstandards 3

4 Unterrichtssequenz: Beispiel Datum/StundeThemaStundenziel /2.StdProportionalität Einführung des Begriffs /3.StdProportionalität Übung des Begriffs : : : : : : – Wandertag der Klasse : : : /x.StdProportionalität Anwendung im Alltag/Beruf 4

5 Welche Fragen muss man sich bei der Vorbereitung einer Unterrichtseinheit stellen? Welche Fragen muss man sich bei der Vorbereitung einer Unterrichtseinheit stellen? 5

6 Unterrichtsmodelle/ -konzeptionen; Beispiele Traditioneller Fachunterricht Fachkenntnisse des Lehrers Lehrplanorientiert Struktur einer Disziplin Fächerübergreifender Unterricht Verknüpfen von Elementen mehrerer Fächer vernetztes Lehren und Lernen Projektunterricht gemeinsame Planung und Durchführung soziales Lernen Evaluation durch rückschauende Metareflexion Offener Unterricht Förderung individueller Begabung Berücksichtigung der Lernmöglichkeiten jedes Schülers heterogene Lernergebnisse freie Wahl individuelle Lerntempi 6

7 Bereitet eine Stunde (45min) vor! Thema: Potenzregel beim Differenzieren Zielgruppe: 11. Klasse Voraussetzungen: Polynomdivision Grenzwerte Differenzenquotient Konstruktion der Tangente Voraussetzungen: Polynomdivision Grenzwerte Differenzenquotient Konstruktion der Tangente 7

8 Die Aufgabenstellung der Stunde vorformulieren Das Grundraster nach Meyer 0. eine vorbereitete Umgebung schaffen 1. Thema der Stunde festlegen 2. Bedingungsanalyse Lernvoraussetzungen Lehrvoraussetzungen Richtlinien & Bildungsstandards 3. Didaktische Strukturierung Ziele festlegen Inhaltsstruktur erklären, Medien vorbereiten methodischen Gang und Handlungsstruktur klären Sozialstruktur anpassen (Wer mit wem?) 4. Den Stundenverlauf planen: Einstieg Erarbeitung Ergebnissicherung 5. Vorüberlegungen zur Auswertung machen 8

9 Vorschlag für ausführliche Unterrichtsvorbereitung Lernziele (lokale und globale Ziele) Bedingungsalanyse (äußere Bedingungen, Leistungsstand, Lernvoraussetzungen, soziale Beziehungen) Sachanalyse (didaktische Reduktion – Minimalinfos- aktuelle wissenschaftliche Infos, Bedeutung für Leben der Schüler) Didaktische Überlegungen (Bedeutsamkeit für Schüler und weitere Arbeit im Fach, Stellung in Unterrichtssequenz, Schwierigkeiten beim Inhalt) Methodische Überlegungen (Darlegung und Begründung der Struktur und methodischen Entscheidungen, Tafelbild, ggf. Alternativen) 9

10 Verlaufsskizze ZeitFunktionUnterrichts- schritte/ Inhalte Sozial- formen Me- dien 8:00 – 8:45 Stundeneröffnung/Begrüßung/VorstellenFrontalunter- richt Konzentration/VorbereitungGruppenarbeit Orientierung/Überblick/Hinführung/InfoPartnerarbeit Arbeitsauftrag/ArbeitsplanungEinzelarbeit Erarbeitung/VerarbeitungKlassenüber- greifender Unterricht Vertiefung/Problematisierung/ Verallgemeinerung Ergebnissicherung/Zusammenfassung/Vergleich/ Dokumentation Übung/Anwendung Wiederholung Erteilung der Hausaufgaben 10

11 Das Methodenkreuz 11

12 Spickzettel Enthält den schriftlichen Ablauf der geplanten Unterrichtsstunde Knapp und übersichtlich Eigene wichtige Informationen Selbst entscheiden, was er enthalten soll Verschiedene Möglichkeiten der Darstellung 12

13 Beispiel 1 13

14 Beispiel 2 14

15 Beispiel 3 - Mindmap Stundenthema Aufgaben- stellung Unter- richts- schritt Ergebnis- sicherung Hausauf- gaben Arbeits- aufträge Zeiten Andere wichtige Zusatzinfos 15

16 16 Literaturverzeichnis Meyer, Hilbert: Leitfaden zur Unterrichtsvorbereitung. Cornelsen Scriptor, 12. Auflage, Berlin 1993 Zech, Friedrich: Grundkurs Mathematikdidaktik – Theoretische und praktische Anleitung für das Lehren und Lernen von Mathematik. Beltz Grüne Reihe, 8.Auflage, Weinheim 1996 sowie verschiedene Notizen aus dem Seminar Planung, Strukturierung und Auswertung von Unterricht


Herunterladen ppt "Referenten: Franziska Schade und Kristin Kretzschmann 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen