Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ubub b UNIVERSITÄT BERN Parasitäre Zoonosen im Aufwind Eine Herausforderung für die Labordiagnostik Dr. Heinz Sager Institut für Parasitologie Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ubub b UNIVERSITÄT BERN Parasitäre Zoonosen im Aufwind Eine Herausforderung für die Labordiagnostik Dr. Heinz Sager Institut für Parasitologie Universität."—  Präsentation transkript:

1 ubub b UNIVERSITÄT BERN Parasitäre Zoonosen im Aufwind Eine Herausforderung für die Labordiagnostik Dr. Heinz Sager Institut für Parasitologie Universität Bern

2 ubub b UNIVERSITÄT BERN Übersicht Parasitäre Zoonosen ein Überblick Globalisierung und Klimawandel Zystizerkose ein Problem in der Schweiz? Trichinellose Diagnostik um jeden Preis?

3 ubub b UNIVERSITÄT BERN Parasitäre Zoonosen Übertragung durch Vektoren –Leishmania sp. –Babesia sp. –Dirofilaria sp.

4 ubub b UNIVERSITÄT BERN Parasitäre Zoonosen Übertragung durch Nahrungsmittel / Wasser –Cryptosporidium parvum –Toxoplasma gondii –Giardia lamblia –Taenia saginata und T. solium –Echinococcus multilocularis und E. granulosus –Toxocara canis –Baylisascaris procyonis –Anisakidae –Trichinella sp.

5 ubub b UNIVERSITÄT BERN Parasitäre Zoonosen Vektorübertragene Parasitosen –Reservoir –Vektor –Klimatische Bedingungen

6 ubub b UNIVERSITÄT BERN Zystizerkose

7 ubub b UNIVERSITÄT BERN Taenia saginata Prävalenz bei Rindern in CH: ~ % Diagnostik –Mensch - Stuhluntersuchung –Rind - Fleischuntersuchung (makroskopisch) Problematik –Bandwurmnachweis geringe Sensitivität –Sensitivität und Spezifität der Fleischuntersuchung –intra vitam-Diagnose der Zystizerkose Rinderfinnenbandwurm

8 ubub b UNIVERSITÄT BERN Taenia solium Vorkommen v.a. in Mittel- und Südamerika und Asien (Prävalenzen %) Finnenstadien im Schweinefleisch Cysticercus cellulosae Mensch ebenfalls als ZW T. solium-Zystizerkose; Neurozystizerkose Schweinefinnenbandwurm

9 ubub b UNIVERSITÄT BERN Taenia solium Diagnostik –Mensch - Stuhluntersuchung - Proglottiden-/Einachweis (Sens %) - Koproantigen-Test (Sens. 76%) - Serologie (Sens. 95%) - Bildgebende Verfahren –Schwein - Fleischuntersuchung - Serologie Schweinefinnenbandwurm

10 ubub b UNIVERSITÄT BERN Taenia solium Immigration Schweinefinnenbandwurm Differenz Afrika Zentral- u. Südamerika Asien Türkei Ex.Jugoslawien /Albanien Total Quelle: SD

11 ubub b UNIVERSITÄT BERN Taenia solium Situation in USA (California) –Untersuchung hispanischer Bevölkerungsgruppen (n = 449) 1.8% mit T. solium-Zystizerkose (serologisch) 1.1% T. solium Bandwurmträger (serologisch) Schweinefinnenbandwurm Keine Kinder infiziert Prävalenzen entsprechen denjenigen der Herkunftsländer

12 ubub b UNIVERSITÄT BERN Zystizerkose Rinderzystizerkose –Stabil hohe Prävalenz trotz FU und guter Hygiene –Sensitivität und Spezifität der makroskopischen Untersuchung Taenia solium-Zystizerkose –In CH aktuell autochthon nicht vorkommend –Importierte Fälle Schlussfolgerung

13 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Trichinella-Arten T. spiralis T. britovi T. nativa T. nelsoni T. murelli T. pseudospiralis T. papuae T. zimbabwensis

14 ubub b UNIVERSITÄT BERN 2 Tage Trichinella 20 Tage Entwicklungszyklus

15 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Epidemiologie AsienWesteuropaSüdamerika Fälle/Jahr 4'400 4'600 Osteuropa / Russland USA / Kanada

16 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Slovakei Polen Kroatien Serbien Rumänien Personen '027 Trichinella-Arten T. britovi T. spiralis ? Quelle Hund Wildschwein Hausschwein Wurstwaren Hausschwein Fälle in Europa ( )

17 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Deutschland Frankreich Italien Spanien England Personen 55 2' Trichinella-Arten T. spiralis T. pseudospiralis T. spiralis T. britovi T. spiralis Quelle Wildschwein Pferd Wildschwein Pferd, Wurst Wildschwein Salami Fälle in Europa ( )

18 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Deutschland Frankreich Italien Spanien England Personen 55 2' Trichinella-Arten T. spiralis T. pseudospiralis T. spiralis T. britovi T. spiralis Quelle Wildschwein Pferd Wildschwein Pferd, Wurst Wildschwein Salami Fälle in Europa ( )

19 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Vermutlich Ansteckung durch Aufnahme von Ratten in Heuballen v.a. Pferdefleisch- Importe aus Osteuropa Pferd

20 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Diagnose - Kompressorium - Verdauungsmethoden - Serologie

21 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Diagnose Serologie: E/S-ELISA Verdauungsmethode (Pool 5x 20 g) Serologie: IFAT Verdauungsmethode (Pool 100x 1 g) Kompressorium LpG

22 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Diagnose Kompressorium in OIE-Guidelines nicht mehr empfohlen T. pseudospiralis (T. papuae, T. zimbabwensis)

23 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Diagnose Künstliche Verdauungsmethode Differenzierung mittels PCR T. spiralis T. britovi

24 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Diagnose bp 173 bp T. britoviT. spiralis Zarlenga et al. 1999

25 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Diagnose Serologie -ELISA -IFAT Problem: Antigenherstellung E/S-Ag von L1 Einsatz für Überwachung Status Seuchenfreiheit

26 ubub b UNIVERSITÄT BERN Zusammenfassung Trichinella mindestens 8 Arten Diagnostik –Nachweis mittels Kompressorium unzuverlässig –Künstliche Verdauungsmethode PCR zur Differenzierung –Serologie Auflagen der EU

27 ubub b UNIVERSITÄT BERN Schlussbemerkung Klimawandel Reisetätigkeit Internationale Abkommen Labordiagnostik als dynamischer Prozess

28 ubub b UNIVERSITÄT BERN

29 ubub b UNIVERSITÄT BERN Trichinella Periorbitales Ödem Konjunktivitis Fieber Muskelschmerz Diarrhoe, Nausea, Erbrechen CPK AK-ELISA Eosinophilie Klinik Wochen


Herunterladen ppt "Ubub b UNIVERSITÄT BERN Parasitäre Zoonosen im Aufwind Eine Herausforderung für die Labordiagnostik Dr. Heinz Sager Institut für Parasitologie Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen