Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 1 Österreichische Beteiligung am EU-Rahmenprogramm - Kooperation mit Slowenien: Erfolge.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 1 Österreichische Beteiligung am EU-Rahmenprogramm - Kooperation mit Slowenien: Erfolge."—  Präsentation transkript:

1 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 1 Österreichische Beteiligung am EU-Rahmenprogramm - Kooperation mit Slowenien: Erfolge und Ausblick Manfred Horvat BIT - Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Eine gemeinsame Initiative der Republik Österreich und der Wirtschaftskammer Österreich Wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Österreich und Slowenien Wien, 28. Januar 2003

2 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 2 Österreich im EU-Rahmenprogramm 4.RP : > 1000 erfolgreiche Organisationen > Beteiligungen in > 1.500Projekten 170 Mio EU Mittel an AT Beteiligung ausländischer Partner 5.RP *): ~ 1000 erfolgreiche Organisationen ~1.900 Beteiligungen in ~1.400 Projekten > 280 Mio EU Mittel an AT > Beteiligungen ausländischer Partner *) per Dezember 2002

3 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 3 Erfolgreiche österreichische Beteiligungen im 5.RP nach Organisationstyp Gesamtzahl: ~1.900 in ~1.400 Projekten *) IND 38% UNI 33% FOR 17% SON 12% *) per September 2002

4 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 4 Erfolgreiche österreichische Beteiligungen im 5.RP

5 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 5 5.RP: EU-Mittel für österr. Universitäten Uni Wien TU Wien BOKU Uni Innsbruck TU Graz Uni Graz Uni Linz Uni Salzburg VetMed WU Wien MontanUni Uni Klagenfurt sonstige univ. Einrichtungen EU-Mittel in Mio. EUR EU-Mittel aus 4.RP-Beteiligungen EU-Mittel aus 5.RP-Beteiligungen

6 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 6 Erfolgreiche Beteiligungen im 5.RP nach Bundesland Anzahl erfolgreicher Beteiligungen BKNOSaStTVW

7 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 7 71 Projekte AT-SI 120 Beteiligungen AT 91 Beteiligungen SI Österreich-Slowenien im FP5 * Beteiligung nach Programmen Stand: Sept. 2002

8 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 8 Österreich-Slowenien im FP5 Beteiligung nach Organisationestypen Stand: Sept. 2002

9 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 9 Österreich-Slowenien im FP5 NCP-Partnerschaften in Stimulierungsaktionen Begleitmaßnahmen, Economic and Technological Intelligence (ETI) Initiativen: Partners for Life Fellows for Industry IDEALIST TRAIN-NET IRESA Planung neuer Aktionen für FP6!

10 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 10 Österreich: BIT, BMWA Italien: Area Science Park Slowenien: Wissenschaftsministerium Generierung von FP5/FP6 Projekten: Brokerage events: Innovation - Ljubljana, Okt 1998 Energie und Umwelt - Triest, Apr 1999 Informationstechnologien - Villach, Jän 2000 Agrofood und Biotechnologie - Ljubljana, Nov 2000 Erneuerbare Energien - Triest, Okt 2001 Stadttechnologien - Graz, Sept 2002 Nachhaltige Entwicklung - Ljubljana, Jän 2003 Vernetzung auf europäischer Ebene TRICO – Trilateral Cooperation - A, I, SI

11 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 11 Ziel: Förderung Mobilität zwischen Österreich und Kandidatenländern Nutzung der FP5/FP6 - Marie Curie Instrumente Forschungsaufenthalt als Stimulus für Generierung von künftige gemeinsamen Projekten von Heimat- und Gastinstitution BIT Roadshow 2001 in Kandidatenländern November 2001 in Maribor + Ljubljana geplant: EU-Workshop zum Thema Mobilität gemeinsam mit Slowenien in Lubljana 2003 Ziel: Erarbeitung gemeinsamer Informationsplattform Mobilität von ForscherInnen BIT-Initiative: Partnership for Research

12 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 12 FP6: 2002 Expressions of Interest

13 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 13 Österreich: 253 EoI Slowenien: 49 EoI FP6: 2002 Expressions of Interest

14 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 14 Stimulierung Bilateraler F&E-Kooperation BMWA-Förderprogramm STRAPAMO Strategische Partnerschaften mit Mittel- und Osteuropa 12-18monatige technologieorientierte Partnerschaften von AT-MOEL Intermediären (Technologieparks, Cluster, Kompetenzzentren, etc.) Systematische Identifizierung des Kooperationspotentials Etablierung von Ö-MOEL-Achsen für FP6 Etablierung von Produktionsverbünden Einreichfrist 24. Jänner 2003: 8 Anträge für Partnerschaften mit Slowenien

15 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 15 Gemeinsame Herausforderungen ERA, FP6 Positionierung 2005, 2010,.. Entwicklung der gemeinsamen Region Konzertierte Aktionen der S&T-Akteure grenzüberschreitende Kooperation nationaler & regionaler F&E-Programme Intensivierung & Vertiefung der Kooperation!

16 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 16 Information und Beratung für FP6 BIT als Nationale Kontaktstelle Information/Beratung für Projektvorschläge Projektpartnersuche "Final-check" von Projektvorschlägen Unterstützung bei Vertragsangelegenheiten Verbreitung der Ergebnisse, Technologietransfer Durchführung von Stimulierungsaktionen Erfassung neuer Zielgruppen und Interessenten Monitoring der österreichischen Beteiligung Enge Zusammenarbeit mit österr. Delegierten, regionalen Beratungs- und Betreuungszentren und internationalen Partnern (NCPs, IRCs, EUREKA, +) Kontakte zur Europäischen Kommission in Fragen der Betreuung von Antragstellern

17 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 17 BIT: Kontaktpersonen Manfred Horvat: Direktor, Stärkung des EFR, NEST Sabine Herlitschka: Stv. Direktor,Biowissenschaften & -technologien Klaus Bernhardt: Informations- und Kommunikationstechnologien Gerald Kern: Nanotechnologien, Werkstoffe, Produktion Hans Rohowetz: Luft- und Raumfahrt B. Asamer, S. Loicht, Nachhaltige Entwicklung - Energie, Verkehr H. Rohowetz: Globale Veränderungen und Ökosysteme Andrea Höglinger: Sozio-ökonomische Forschung S.Herlitschka & M. Bidmon: KMU-Maßnahmen (CRAFT, Kollektivforschung) Robert Schwertner: Internationale Kooperation Kurt Burtscher: Innovation, INNOVATION Relay Centre Austria (IRCA) Gerald Müller-Niklas: Ausbildung und Mobilität der Forscher, Forschungsinfrastrukturen Christian Hopp: Rechts- und Finanzfragen von EU-Projekten Philippe Loward: AT EUREKA National Project Co-ordinator

18 Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 18 Kontakt Hon.-Prof. DI. Manfred Horvat, Direktor Adresse: Donau City Straße 1, 1220 Wien Telefon, Fax: +43 (0) (109) +43 (0) Homepage:


Herunterladen ppt "Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Horvat 1 Österreichische Beteiligung am EU-Rahmenprogramm - Kooperation mit Slowenien: Erfolge."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen