Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - Eine kurze Übersicht - Dezernat 5 – European Project Center (EPC) Sven Kreigenfeld Dresden,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - Eine kurze Übersicht - Dezernat 5 – European Project Center (EPC) Sven Kreigenfeld Dresden,"—  Präsentation transkript:

1 Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - Eine kurze Übersicht - Dezernat 5 – European Project Center (EPC) Sven Kreigenfeld Dresden,

2 Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 2 Vertrag von Nizza, Art. 163 Stärkung der wissenschaftlichen und technologischen Grundlagen der Industrie der EU Entwicklung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Gemeinschaft Unterstützung anderer Politikbereiche der EU (Gesundheitspolitik, Umweltpolitik, internationale Zusammenarbeit etc.) 7. Forschungsrahmenprogramm

3 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 3 Bedeutung des Rahmenprogramms Finanzierung von Forschung & Entwicklung Internationale Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen aus der EU Arbeitsteilige Lösung gemeinsamer Probleme Erschließen von Kooperationsmöglichkeiten auf anderen Ebenen und Sektoren Zugriff auf das Know-How anderer Partner

4 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 4 Struktur des 7. FRPs

5 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 5 Budget (in Millionen ) Kooper- ation Gesund- heit Biotech nologie IKTNanoEnergieUmweltVerkehrSocio- Econ. Welt- raum Sicher- heit Ideen Europäischer Forschungsrat Men- schen Marie Curie Aktionen Kapa- zitäten (4 097) Infrastrukturen SME Regionen des Wissens 126 Forschungspotential + Politikentwicklung 340 Wisssenschaft in der Gesellschaft 330 Internationale Zusammenarbeit 180 Kohärente Politikentwicklung 70 JRC Joint Research Centre Total ECtotal50 521

6 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 6 Gefördert wird die gesamte Palette der in grenzüberschreitender Zusammenarbeit durchgeführten Forschungsmaßnahmen: von Verbundprojekten und -netzen bis hin zur Koordinierung von Forschungsprogrammen. Die internationale Zusammenarbeit zwischen der EU und Drittländern bildet einen integralen Bestandteil dieses Maßnahmenbereichs. Kooperation (32,4 Milliarden )

7 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 7 10 Themen: Gesundheit Lebensmittel, Landwirtschaft und Biotechnologie Informations- und Kommunikationstechnologien Nanowissenschaften, Nanotechnologien, Werkstoffe und neue Produktionstechnologien Energie Umwelt (incl. Klimawandel) Verkehr (incl. Luftfahrt) Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften Sicherheitsforschung Weltraum Kooperation

8 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 8 Informations- und Kommunikationstechnologien (9 Milliarden ) Ziel: Förderung der IKT als Motor für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit aller Industrie- und Dienstleistungs- sparten Säulen der IKT-Technologie (u.a. Kommunikationsnetze, eingebette Systeme, Software) Integration der Technologien (u.a. Robotersysteme) IKT-Anwendungen (u.a. technologiegestütztes Lernen)

9 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 9 Nanowissenschaften, Nanotechnologien, Werkstoffe und neue Produktionstechnologien (3,4 Milliarden ) Ziel: Ermöglichung neuer Lösungen und Leistungssteigerung der gesamten Produktionsbranche Nanowissenschaften und Nanotechnologien (Steuerung von Werkstoffeigenschaften) Werkstoffe Neue Produktionsverfahren Integration von Technologien für industrielle Anwendungen

10 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 10 Es wurde ein eigenständiger Forschungsrat eingerichtet, um die von Forschern angeregte Forschung an den Grenzen des Wissens zu unterstützen, die von einzelnen Teams durchgeführt wird. Dabei werden alle wissenschaftlichen und technologischen Fachbereiche einschließlich der Ingenieurwissenschaften, der sozioökonomischen Wissenschaften und der Geisteswissenschaften gefördert. Ideen (7,5 Milliarden )

11 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 11 Europaweite Förderung kreativer WissenschaftlerInnen zur Förderung von herausragenden Entdeckungen Qualitative Verbesserung der Grundlagenforschung (Stärkung der Exzellenz) Dadurch: Änderung des Weltverständnisses Neue Aussichten für technologische Fortschritte Lösungen für dauerhafte soziale und ökologische Probleme Signifikante gesellschaftliche und wirtschaftliche Vorteile Ideen

12 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 12 Die Maßnahmen zur Förderung der Ausbildung und Laufbahnentwicklung von Forschern, die als Marie Curie Maßnahmen bezeichnet werden, werden ausgebaut und stärker auf die wesentlichen Aspekte der Fertigkeiten und der Laufbahnentwicklung ausgerichtet. Menschen (4,7 Milliarden )

13 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 13 Marie Curie Maßnahmen Ziel: wissenschaftlich exzellente ForscherInnen in der EU zu fördern, zu halten und auch wieder aus dem Ausland zurück zu holen Steigerung der Attraktivität der ForscherInnenlaufbahn in Europa verstärkter Fokus auf Laufbahnentwicklung und Förderung von Fertigkeiten Menschen

14 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 14 Unterstützt werden zentrale Aspekte europäischer Forschungs- und Innovationskapazitäten: Forschungsinfrastrukturen, Forschung zugunsten von KMU, Förderung der regionalen Forschung, Stärkung des gesamten Forschungspotenzials in den Konvergenzregionen der EU, Fragestellungen des Bereichs Wissenschaft und Gesellschaft, internationale Zusammenarbeit. Kapazitäten (4 Milliarden )

15 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 15 Ziel: Stärkung der Innovationsfähigkeit europäischer KMU Forschung für KMU (CRAFT) Forschung für KMU-Organisationen (Kollektivforschung) Zusätzlich werden spezifische Unterstützungsmaßnahmen für KMU (wie z.B. Exploratory Awards) im neuen Competitiveness and Innovation Programme (CIP) der DG Unternehmen durchgeführt. KMU-Maßnahmen (1,3 Milliarden )

16 Dresden, Das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU – Eine kurze Übersicht Seite 16 Deutsches Portal: Nationale Kontaktstellen: CORDIS: Europa-Server: Weitere Informationen zum 7. FRP

17 TU Dresden, European Project Center Folie 17 /66 Kontakt Sven Kreigenfeld Technische Universität Dresden European Project Center (EPC) D Dresden Tel.: Fax: www:www.epc-dresden.de


Herunterladen ppt "Das 7. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (FP7) - Eine kurze Übersicht - Dezernat 5 – European Project Center (EPC) Sven Kreigenfeld Dresden,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen