Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Thema: Methoden eines handlungsorientierten Unterrichts (theoretische Darstellung)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Thema: Methoden eines handlungsorientierten Unterrichts (theoretische Darstellung)"—  Präsentation transkript:

1 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Thema: Methoden eines handlungsorientierten Unterrichts (theoretische Darstellung) Referentin: Jennifer Berger

2 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Begründungszusammenhang I (Marcks, 1980, S. 87) Strikte Trennung von Schule und Leben (Bänsch, 1986)

3 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Begründungszusammenhang II

4 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Was ist handlungsorientierter Unterricht? Handlungsorientierter Unterricht ist ein ganzheitlicher und schüleraktiver Unterricht, in dem die zwischen dem Lehrer und den Schülern vereinbarten Handlungsprodukte die Organisation des Unterrichtsprozesses leiten, so dass Kopf- und Handarbeit der Schüler in ein ausgewogenes Verhältnis zueinander gebracht werden können (Jank/Meyer,1995, S. 354)

5 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Mit handlungsorientiertem Unterricht verbundenes Menschenbild Mensch befähigt zur Vernunft, Freiheit und Selbstzerstörung Ganzheitliches Lernen (Kopf, Herz, Hände, Sinne) Menschen sind neugierig Menschen sind nicht perfekt, aber lernen aus gemachten Fehlern Gesellschaftliches Umfeld von Schule, dessen Struktur ein nicht- entfremdetes Leben und Lernen in der Schule nur im Ansatz und durch Widerspruch möglich ist. Schüler lernen lieber gemeinsam und sind zu solidarischem Handeln fähig

6 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Unterrichtliche Inszenierungsmuster Werkstatt Labor Expedition Theater Gemeinde

7 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Merkmale Ganzheitlich (personaler, inhaltlicher, methodischer Aspekt) Schüleraktiv (über Selbsttätigkeit zu Selbstständigkeit) Produktorientiert An subjektiven Schülerinteressen orientiert Beteiligung der Schüler an Planung, Durchführung, Auswertung Öffnung der Schule Ausgewogenes Verhältnis von Kopf- und Handarbeit

8 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Kopf- und Handarbeit KOPF- ARBEIT als sinnlich-rationale Kontrolle und Kritik des praktischen Handelns HAND- ARBEIT als schaffende Gestaltung von Wirklichkeit sprachliche VERSTÄNDIGUNG über die Handlungs- aufgabe zielgerichtete ARBEIT an der vereinbarten Handlungsaufgabe solidarisches HANDELN Handlungsform I: Handlungsform III: Handlungsform II:

9 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Didaktische Umsetzung Arbeitsthema festlegen Vorbereitungsphase Lehrziele Handlungsziele Einstiegsphase: Unterrichtseinstieg Handlungsprodukt vereinbaren Einstiegsphase: Unterrichtseinstieg Handlungsprodukt vereinbaren Erarbeitungsphase Auswertungsphase

10 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Vorbereitungsphase Zielvorgaben klären, Aufgabenstellung für mich formulieren. Mit thematischem Umfeld der Einheit fachkompetent machen, Sachlogik und Zugänglichkeit des Themas klären. Organisatorische Voraussetzungen und Möglichkeiten klären. Überlegen welche Erfahrungen die Schüler mitbringen, welche Interessen sie an der Aufgabenstellung entwickeln können. Methoden- und Arbeitstechnikkompetenz der Schüler überprüfen.

11 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Unterrichtseinstieg Orientierungsrahmen für gestellte Aufgabe Lebendige, handlungsorientierte Gestaltung Beispielmethoden: -vorspielen, vormachen, vorsingen -dramatisieren, experimentieren, zerlegen und zusammensetzen -Modelle, Landkarten, Wandzeitungen, Collagen anfertigen -Experten ins Klassenzimmer holen, zu Experten gehen...

12 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Wichtigster Schritt Lehrer und Schüler müssen auf einen Nenner kommen Beispiele (Bönsch, 1990; Klippert, 2001): - Comic, Collagen... erstellen - An Gerichtverhandlung / Gemeinderatssitzung teilnehmen -Werbeplakate, Wandzeitung... herstellen - biologischen Teich anlegen - Schulhof-, Klassenraumgestaltung - Ausstellungen organisieren - Tagesschau mit Videokamera produzieren - Bahnhof oder Flughafen besuchen und Reisende auf Englisch interviewen - In Chemie oder Biologie z.B. Kosmetik selbst herstellen - Schülerbuch über Regionalgeschichte anfertigen Handlungsergebnisse vereinbaren

13 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Erarbeitungsphase (Längste Phase) Arbeitstechniken und Methoden einüben Arbeitsabsprache, verschiedene Lösungen diskutieren, geeignete Variante auswählen Arbeits- und Zeitplan erstellen, entscheiden, was wir gemeinsam, was in Gruppen und was in Einzelarbeit erledigen wollen Spielregeln und Qualitätsstandards der Arbeit vereinbaren Wir gehen endlich an die Arbeit

14 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Auswertungsphase Teilergebnisse zusammenfügen, Produkt im Plenum präsentieren, Arbeitsprozess reflektieren Qualität der Arbeitsergebnisse überprüfen, falls erforderlich, Teile zur Überarbeitung zurückgeben, eventuell Leistungskontrollen durchführen Gebrauchwert testen, erworbenes Wissen sichern Über Möglichkeit und Form einer eventuellen Veröffentlichung entscheiden

15 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Tipps Am Anfang Thema auswählen bei dem Sie sich gut auskennen Mut auch mal etwas zu riskieren Schüler nicht über- oder unterfordern und eigene Kräfte nicht überfordern Gründlichere Bedingungsanalyse der Klassensituation inkl. Klärung der rechtlichen Vorraussetzungen Nach Klärung der Handlungsprodukte Pause einlegen Begründeter Zusammenhang von Ziel-, Inhalts- und Methodenentscheidungen muss gewahrt bleiben Begründetes Abbrechen der Arbeit oder Verzicht auf Veröffentlichung/Präsentation sind möglich

16 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Argumente Pro (theoretische Ebene) Zunahme der Komplexität und Unanschaulichkeit von gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen, dadurch Verlust von sinnlich-unmittelbaren Erfahrungen HoU als korrigierendes Gleichgewicht Entwicklung von Denkstrukturen durch verinnerlichte Handlungen HoU verknüpft Handeln und Lernen Informationen werden besser behalten, wenn sie über mehrere Sinneskanäle erlernt werden HoU bezieht viele Sinne mit ein Bessere Transferleistung aufgrund der Ähnlichkeit zw. Lern- und Bewährungssituation (vgl. Thorndike) HoU ist praxisbezogen Bessere Identifikation mit Unterrichtsinhalten erhöht Motivation HoU macht Spaß Sozialforschung: Kognitionspsychologie: Argumente Pro (theoretische Ebene) Gehirnforschung: Lernpsychologie: Motivationstheorie:

17 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Argumente Pro (unterrichtspraktische Ebene) Handlungsorientierter Unterricht fördert bei Schülernreduziert bei Lehrern Motivation/Identifikation m. InhaltenMotivationsverluste (Burn-out-Syndrom) KreativitätBelastung durch Schülerstörungen Methodenbeherrschungphysisch-psychische Anstrengungen Teamgeist/soziale Kompetenznervliche Anspannung KritikfähigkeitDisziplinierungszwang Selbstdisziplinierungallseitige Verantwortlichkeit Selbstständigkeit

18 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Argumente Contra Hoher Zeitaufwand Unterricht wird risikoreicher Bringt Unruhe und Unordnung Schwieriger roten Faden zu finden Schlechte organisatorisch-institutionellen und curricularen Vorraussetzungen Erfordert Flexibilität des Lehrers Enge fachdidaktische Fixierung der Lehrer Erschwerung der normorientierten Leistungsbeurteilung Sicher nicht für jedes Fach/Unterrichtseinheit sinnvoll Hoher persönlicher Einsatz von Lehrer und Schüler Anforderungen an Schüler können zu hoch sein Utopische Züge

19 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Ziele eines handlungsorientierten Unterrichts Die sinnvolle Gestaltung der Arbeit an der Schule für Schüler und Lehrer Nebentätigkeiten der Schüler in konstruktive Bahnen lenken Selbstständigkeit der Schüler erhöhen Stückweise Aufhebung der Trennung von Schule und Leben Vorbereitung auf kompetentes, selbst- ständiges Handeln in zukünftigen beruflichen, gesellschaftlich-politischen und privaten Handlungssituationen, durch Üben dieses Handelns im Unterricht.

20 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Beispiel: Schulprojekt Appelbräu e.G. Kernhandlung: Gründung einer Genossenschaft zu Herstellung und Verkauf von Apfelsaft. (Jank/Meyer,1991, S. 376ff)

21 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Beispiel: Schulprojekt Appelbräu e.G. Handlungsmöglichkeiten im Unterricht Deutsch: Vorgangsbeschreibungen, technische Beschreibungen, Werbetexte, Erstellung einer Satzung, Erfahrungsberichte... Wirtschaftskunde: Unternehmensformen, Aufbau und Organisationsablauf eines Betriebes, Markt, Preis, Angebot und Nachfrage, Lohn, Bankgeschäfte... Mathematik/Rechnungswesen: Buchführung, Bilanzierung, Jahresabschluß, Schaubilder zur Geschäftsentwicklung, Organigramm... Biologie: Rolle der Mikroorganismen bei der Umwandlung nicht- sterilisierten Saftes...

22 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Eignung des Konzeptes –Einsatz v.a. an berufsbildenden Schulen, Grundschulen (offener Unterricht), Sonderschulen, Hauptschulen und speziellen Schulen (Montessori-, Freinet-, Hiberiaschulen...) –Schwierige Rahmenbedingungen an sonstigen Schulen –Komplette Umstellung des Unterrichts nicht sinnvoll und nicht realisierbar. Aber: Wenn curricular-organisatorische Rahmenbedingungen günstig sind, sowie Nutzen und Aufwand der Methode im Hinblick auf die Zielerreichung überprüft ist, kann es sinnvoll sein einen Teil des Unterrichts auf HoU umzustellen (z.B. in Form von Projektwochen, Fach Arbeitslehre, Projektunterricht...)

23 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Schlussbemerkung Erzähle mir – und ich vergesse, Zeige mir – und ich erinnere, Lasse es mich tun – und ich verstehe (Konfuzius)

24 Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Literatur Bönsch, M. (1992): Handlungsorientierter Unterricht, in: arbeiten und lernen / Technik, Unterricht im Lernfeld Arbeitslehre, Heft 6, Verlag Friedrich, Velber. Gudjons, H. (1997): Handlungsorientierter Unterricht – Begriffskürzel mit Theoriedefizit?, in: Pädagogik 1. Gudjons, H. (2001): Handlungsorientiert lehren und lernen, Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn. Jank, W.; Meyer, H. (1995): Didaktische Modelle. Jank, W.; Meyer, H. (2003): Didaktische Modelle. Klippert, H. (2001): Eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen, Weinheim. Marcks, M. (1980): Krümm dich beizeiten. Heidelberg. Meyer, H. (2005): Unterrichtmethoden. II: Praxisband. Ruppert, W. (2002): Handlungsorientierung im Biologieunterricht, in: Unterricht Biologie, Handlungsorientierung, Heft 273, Verlag Friedrich. Wopp, C. (1986): Unterricht, handlungsorientierter. In: Haller, H.-D.


Herunterladen ppt "Anwendung von Unterrichtsmethoden mit dem Schwerpunkt berufliche Schulen Thema: Methoden eines handlungsorientierten Unterrichts (theoretische Darstellung)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen