Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Solidair Das solidarische Flughafenkonzept Gesammelte Facts und Figures solidair Das bürgerliches Konzept für eine konsensfähige Entwicklung der Flughafenregion.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Solidair Das solidarische Flughafenkonzept Gesammelte Facts und Figures solidair Das bürgerliches Konzept für eine konsensfähige Entwicklung der Flughafenregion."—  Präsentation transkript:

1 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Gesammelte Facts und Figures solidair Das bürgerliches Konzept für eine konsensfähige Entwicklung der Flughafenregion Zürich Bezirk Bülach + Dielsdorf HAUSEIGENTÜMERVERBAND KLOTEN Dielsdorf

2 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Forderungen solidair (1) Verkehrspolitische Rahmenbedingungen für die wirtschaftliche Entwicklung der Schweiz (2) Lärmmesswerte näher am menschlichen Empfinden gewichten und Lärmkataster neu berechnen, Emissionsgrenzwerte durchsetzen (3) Rechts- und Planungssicherheit für die Flughafenregion und den Flughafen zurückgewinnen (4) Betriebsausrichtung am Konzept vor Beschränkung der Nordanflüge orientieren mit 7h Nachtruhe bis 2010 realisieren (5) Verringerung des Quelllärms (6) Lärm- und schadstoffneutrales Wachstum unter Verzicht auf bauliche Veränderungen am Pistensystem (7) Kommunikation mit der Bevölkerung verbessern, Politik und Wirtschaft entflechten

3 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Positionierung solidair WachstumBegrenzung Kanalisierung Verteilung Maximale Belastungs- konzentration Minimale Durchschnitts- belastung Maximale Durchschnitts- belastung Minimale Belastungs- konzentration Regierung Flughafen Bevölkerung* * Fluglärm akzeptierende Bevölkerung SOLIDAIR

4 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Vergleich ZFI+ und SOLIDAIR KriteriumZFI+SOLIDAIR Wachstums- beschränkung Mitsprache der Bevölkerung ab Bewegungen Keine Veränderung des Pistensystems (ca ) LärmbegrenzungAnzahl stark gestörter Einwohner < 47k, stärkere Gewichtung der Randstunden Lärmneutrales Wachs- tum ab Bew., stärkere Gewichtung der Randstunden NachtruheKeine Aussage7h AnflugkonzeptFluglärm in Gebieten mit geringerer Bevölkerungs- dichte kanalisieren (wahrsch. Massnahme) Ausrichtung möglichst nahe an Situation vor DVO PistenausbauMögliche MassnahmeNein Bevölkerungs- schutz Kein Schutz von Minderheiten Gleichbehandlung aller Betroffenen BerechenbarkeitNicht nachvollziehbarGut möglich PlanungssicherheitKeineGut Wirtschaftl. Entw.Gemeinden in der Kanalisierung gefährdet Nicht eingeschränkt (20 Jahre) UmweltbelastungNicht begrenztBegrenzt

5 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Interessenskonflikte Wirtschaft Keine Wachstums- begrenzung Direktflüge zu den wichtigsten Wirtschaftsmetropolen Pünktlichkeit Flexibilität Bequemlichkeit Umwelt Nivellierung der Lärmemission Nivellierung der CO 2 Belastung Nachhaltigkeit Qualitatives Wachstum als Konfliktlösung

6 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Interessenskonflikte Flughafen Maximales Wachstum Keine gesetzlichen/ behördlichen Einschränkungen Aufhebung DVO Dual Landing /Dual Takeoff Stärkere Belastung der Randstunden, keine Ausdehnung des Nachtflugverbots Planungssicherheit Bequemlichkeit Bevölkerung Keine übermässige Lärmbelastung Festlegung der Emissionsgrenzwerte Ausdehnung der Nachtruhe Rechts- und Eigentumssicherheit Berechenbarkeit und Nachhaltigkeit Qualitatives Wachstum als Konfliktlösung

7 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Wachstumszenario Quelle: SOLIDAIR Passagiere/ Bewegung Passagiere (x100) Bewegungen

8 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Lärmszenario Quelle: SOLIDAIR

9 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Lärmszenario Quelle: SOLIDAIR Lärmzunahme 11% Lärmkompensation 89% Passagierwachstum 70%

10 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Ausgangslage vor Restriktion Nord VOR Anflug Piste 28 Bei starker Westwindlage ILS Standardanflug Nord Piste Standardabflug West Piste 10 Alternativabflug West Piste 32 Left Turn Abflug Nord/Ost Piste 32 Left Turn 28 Abflug Nord Piste 14/16 (ab 21 Uhr und bei starker Westwindlage) 14

11 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Situation heute ILS gestützter Anflug Piste 28 starke Westwindlage + abends 1. Priorität ILS Standardanflug Nord Piste 14/ Standardabflug West Piste 10 Abflug Süd nach Nord/Ost/West Piste 32 Left Turn Abflug Nord Piste 14/16 (ab 21 Uhr und bei starker Westwindlage) 14 ILS Anflug Süd Piste 16 frühmorgens + abends 2. Priorität

12 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Die 19 SIL-Varianten E optimiert E DVO J optimiert

13 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Situation heute ILS gestützter Anflug Piste 28 starke Westwindlage + abends 1. Priorität ILS Standardanflug Nord Piste 14/ Standardabflug West Piste 10 Abflug Süd nach Nord/Ost/West Piste 32 Left Turn Abflug Nord Piste 14/16 (ab 21 Uhr und bei starker Westwindlage) 14 ILS Anflug Süd Piste 16 frühmorgens + abends 2. Priorität

14 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Variante J optimiert ILS Standardanflug (erweiterte) Piste Standardabflug West Piste 10 Alternativabflug Nord West Piste 14/16 Standardabflug Nord/Ost (erweiterte) Piste 14/16 16 Alternativanflug Nord West Piste 14/16 Abflug Bisenlage Piste 28 28

15 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Anflugregime vor 2001

16 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Blau = Anflüge Rot = Abflüge Flugregime heute Westwind

17 solidair Das solidarische Flughafenkonzept Neue Anflugroute Ost (ILS gestützt)

18 solidair Das solidarische Flughafenkonzept KR beschliesst Stopp Pistenausbau An seiner Sitzung vom hat der Zürcher Kantonsrat mit 100:64 Stimmen der Behördeninitiative 2 von 42 Gemeinden für ein Verbot des weiteren Pistenausbaus am Flughafen Zürich zugestimmt. Bedeutender Schritt für eine nachhaltige Entwicklung des Flugverkehrs in der Schweiz Klare Botschaft nach Bern, dass Zürich nicht bereit ist, einem unkontrollierten Wachstum Hand zu bieten. Flughafen hat im Rahmen des bestehenden Pistensystems über Jahrzehnte genügend Spielraum, um die Bedürfnisse der Schweizer Wirtschaft zu erfüllen Botschaft an die Lufthansa, dass sich Zürich als Mega Hub nicht eignet Signal für den Süden, dass die Zürcher Bevölkerung nicht bereit ist, Milliarden für eine Emmissionsverlagerung von Süden nach Osten, Westen und Norden auszugeben


Herunterladen ppt "Solidair Das solidarische Flughafenkonzept Gesammelte Facts und Figures solidair Das bürgerliches Konzept für eine konsensfähige Entwicklung der Flughafenregion."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen